Startseite / SN-SPORT Aktuell / 36. Deutsche Meisterschaften Para Kegeln / Bohle in Stralsund

36. Deutsche Meisterschaften Para Kegeln / Bohle in Stralsund

Sportkegeln ist im Behindertensport bundesweit, auch in Mecklenburg-Vorpommern, eine Sportart mit langjährigen Traditionen. Die Aktiven aus Mecklenburg-Vorpommern können auf Bundesebene auf bemerkenswerte Erfolge zurückblicken.

Nach 2009, 2011 und 2015 hat der Deutsche Behinderten-Sportverband den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. sowie den KV Hansa Stralsund e.V. erneut mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften beauftragt. Die Veranstaltung findet auf der Stralsunder Bundeskegelbahn statt. Gemeldet haben 214 Einzelteilnehmer aus 8 Bundesländern sowie 12 Mannschaften aus Schleswig-Holstein, Brandenburg, Bremen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

©VBRS M-V e.V.

Freitag finden die Einzelwettkämpfe der Köperbehinderten und am Samstag die Wettkämpfe der Mannschaften der Körper- und Sehbehinderten statt. Am Sonntag tragen die Sehbehinderten ihre Wettkämpfe im Einzel aus. Die Teilnehmer aus M-V kommen aus Neukloster, Rostock, Wismar, Greifswald, Grabow und Stralsund. Die Kegelanlage wurde zur Meisterschaft überholt und neu eingestellt, so dass für alle Keglerinnen und Kegler gleiche Bedingungen vorhanden sind. Zur Eröffnung wird u.a. Stralsunds Oberbürgermeister Dr. Bradow erwartet.

Datum: 28. – 30. Juni 2019 Ort: Bundeskegelbahn Stralsund An der Kupfermühle 5c Ablauf: 28. Juni 2019 09:00 – 17:45 Uhr Wettkämpfe 1. WK-Tag 12:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung 12:45 / 17:45 Uhr Siegerehrungen

29. Juni 2019 09:00 – ca. 17:45 Uhr Wettkämpfe 2. WK-Tag 13:45 / 17:45 Uhr Siegerehrungen

30. Juni 2019 09:00 – ca. 15:45 Uhr Wettkämpfe 3. WK-Tag 12:45 / 15:45 Uhr Siegerehrungen
Quelle:VBRS M-V e.V.

Auch interessant!

SSC goes international: Volleyball-Camp für deutsch-russischen Austausch

Beim SSC HELIOS Camp für NachwuchsvolleyballerInnen sind im Rahmen der Deutsch-Russischen Jugendwoche 2019 erstmals zehn …

Schreibe einen Kommentar