Startseite / Fussball / C/L mit Auswärtsdreier in Polz

C/L mit Auswärtsdreier in Polz

Die Ostuferkicker setzten sich in einem hoch intensiven Spiel bei den heimstarken Polzern mit 3-1 durch und bauen die Serie von ungeschlagenen Spielen weiter aus. Da auch der ärgste Verfolger aus der Brauereiststadt patzte, wurde durch den Sieg der 2. Platz zementiert. Leezen setzte von Anpfiff an auf hohes Tempo und intensives Pressing. So wurde der Gegner immer wieder zu Fehlern gezwungen und die eigenen Angriffe druckvoll vorgetragen. Das 1-0 für die Ströh-Truppe fiel dann auch folgerichtig nach einem erzwungenen Fehlpass. Wrobel zeigte sich gedankenschnell, spritzte dazwischen und konnte nur per Foulspiel durch den Keeper vom Ball getrennt werden. Breß verwandelte den fälligen Elfer sicher zur Führung in der 37. min. Die Gäste hätten die Führung bis zur Halbzeitpause noch ausbauen können, doch der Ball wollte den Weg ins Tor nicht finden oder wurde im letzten Moment geklärt. Die Polzer Angriffe hatten wenig Durchschlagskraft und wurden von der starken Leezener Defensive ein ums andere Mal entschärft.
Die zweite begann wie die erste endete, Leezen immer wieder mit viel Laufarbeit und aggressivem Pressing. Der zweite Treffer fiel dann wieder nach einem Fehlpass der Polzer. Wieder war es Wrobel, der erneut auf der Lauer war und sofort mit Tempo in Richtung des Gästetor zog. Er legte den Ball am Keeper vorbei und vollendete sicher zum 2-0 (55.min). Der Treffer zeigte bei den Polzern scheinbar Wirkung und so wurden ihre Angriffsbemühungen nun auch zwingender. Aber die Bauernlümmel vereitelten immer wieder vielbeinig und setzten weiterhin auf schnelles Umschalten. Und auch beim dritten Tor für die Spvgg eroberte Ebener einen Fehlpass, hatte sofort den Blick für die Tiefe und bediente wiederum Wrobel der sicher zum 3-0 vollendete (73.min). Der Gastgeber kam nur 2 min später auch zu seinem Treffer. Gonsalves wurde zu inkonsequent gestört, tankte sich an 3 Gegenspielern vorbei und auch Keeper Woelk konnte nicht mehr retten. Mit dem Anschlusstreffer leitete der Gastgeber eine hektische Schlußphase ein. Den Leezenern ging nach dem enormen Tempo ein wenig die Puste aus und die Polzer verschärften ihre Angriffe. Nach der gelb-roten Karte für Janiska ging es die Schlussminuten in Unterzahl weiter. Doch es blieb beim 3-1 für die Bauernlümmel und der Fluch von Auswärtsniederlagen in Polz war besiegt!!

FAZIT: Eine wirklich starke Mannschaftsleistung mit hoher Frequenz im Bereich der Laufbereitschaft, des Umschaltspiels und im Zweikampfverhalten. Die Mannschaft hat den Sieg gewollt und von der ersten Minute an das Spiel zum Heimspiel gemacht!

AUFSTELLUNG: Woelk, Svennßon, S. Lampe, Zipser, D. Lampe, Janiska (g/r), Breß, Löffler (62. Brickwedde), Wrobel, Ebener (82. Redlin), Packheiser (72. Tillack)

Quelle: SpVgg Cambs-Leezen

Auch interessant!

Eilmeldung aus Hagenow- Cheftrainer Lange nicht mehr Trainer

Nach SN-Sport Informationen haben sich der Hagenower SV und Trainer Silvio Lange einvernehmlich getrennt. Nach …

Schreibe einen Kommentar