Startseite / Fussball / Die SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Die SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Landespokal MV
Für die einen ist der Pokalwettbewerb die ultimative Chance sich zu präsentieren und weiterzuentwickeln, für viele andere allerdings nur ein lästiges Pflichtprogramm. Da die Kluft auch in unseren Bundesland im Amateurbreich immer größer wird, werden wohl in der zweiten Runde des Landespokals die ganz großen Überraschungen ausfallen. Allerdings die Partien aus unserer Region haben ihren Reiz. Für die Eldenakicker ist das Spiel gegen die Hanseaten wahrscheinlich für die meisten Spieler der Karrierehöhepunkt.Für die Verbandsligakicker aus Pampow, Boizenburg,Rostock und Pastow könnte der Pokalnachmittag bei halber Kraft schmerzlich enden. Den Höhepunkt auf Vereinsebene durchlaufen gerade die Warsowkicker und jetzt kommt auch noch ein Oberligist in die Schinderarena. Geht dieser sportliche Wahnsinn weiter?
Hagenow – FC Anker Wismar 0:5 (Endergebnis)

© Dietmar Albrecht/ Die Fangemeinde der Dynamos schlagen auf der Ranch auf

FC Mecklenburg – Lübzer SV 5:0
Die Gäste erweisen sich schon im Vorfeld als fairer Spielpartner. Rein sportlich gesehen wird diese einseitige Partie vom Oberligisten bestimmt.
BW Polz – Boizenburg 1:4
Hier könnte man über eine Pokalüberraschung nachdenken, aber die Glanzzeit der Löcknitzkicker scheint gewesen zu sein.
Graal Müritz – Torgelow 1:4
Trotz weiter Anreise die Spartakuskämpfer haben die schnelleren Beine.
Cambs Leezen – Rostocker FC 2:4
Die Rostocker sind zweifelsohne zum Anfang der Saison verwundbar, aber bei den Ströh Schützlingen muss schon eine Menge zusammen passen um den Verbandsligisten eins auszuwischen.
Warin – FC Förderkader 1:3
Gegen die spielstarken Rostocker werden die Glammseekicker an ihre Grenzen stoßen.

© Dietmar Albrecht
Aram Jeghiazarjan will zusammen mit seinen Mannschaftskollegen für eine Pokalüberraschung gegen Pampow sorgen.

PSV Wismar – MSV Pampow 0:1
Wenn die Piraten seriös an die Partie herangehen, sollte ein Weiterkommen in die nächste Runde nichts im Wege stehen. Aber in dieser Partie wird viel über den Kopf entschieden,so dass die Hansestädter berechtigte Hoffnungen hegen, dem Piratenschiff ein Leck zu verpassen.
Rehna – Bützow 0:5
Für die Gastgeber ein Höhepunkt, sportlich gesehen wäre dieses Ergebnis für den Aufsteiger in die Landesklasse ein Erfolg.
Eldena – FC Hansa 0:7
Schönes Erlebnis, aber wenn das Spiel für die Eldekicker vorbei ist dann wird man nach so viel Aufwand auch froh sein das alles zu Ende ist.

©Dietmar Albrecht/ Zum ersten Mal zu Gast in der Schinder Arena der Oberligist Malchower SV

Warsow – Malchow 1:5
Sportlich sollte es kein Problem werden für den Oberligisten. Aber diesen einen Ehrentreffer werden die Jungs von der Schinderarena sich erarbeiten.
Neumühle – Dynamo Schwerin 1:4
Die Ranch wird in diesem Stadtderby für drei Stunden weinrot werden. Sportlich gesehen waren diese Partien in den vergangenen Jahren immer heiß umkämpft. Momentan allerdings sollten die Dynamos ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Für die jungen Schröder Schützlinge von der Ranch dagegen sicherlich ein Spiel weiter Erfahrungen zu sammeln.
Zarrentin – Bölkow 0:4
Das könnte noch bitterer werden für die Schaalseekicker.
FC Schönberg – Pastow 2:1
Hier könnte es wirklich die Überraschung geben wenn man davon sprechen kann.
Kühlungsborn – Warnemünde 2:1
Das Ostseebäder Duell verspricht fußballerische Feinkost. Am Ende sollte der Heimvorteil den Ausschlag geben.
Parchim – Doberaner FC 3:2
Die Parchimer werden wohl noch zum Schrecken der Gäste.
Kreispokal SN-NWM
Auch im Kreis läuten die Pokalglocken. Von der Kreisklasse bis Kreisoberliga spielen die Mannschaften um den Einzug in die zweite Runde. Und auch hier könnte der ein oder andere Favorit straucheln.
Sievershagen – Roggendorf 0:2
Das sollten die Roggendorfer in Ruhe über die Bühne kriegen.
Dassow – Gostorf 2:0
Das Lokalderby und wenn die Gastgeber ihre Personalmisere entschärfen können wird es für die Klassenhöreren Gäste sehr eng.
Turbine SN – Brüsewitz 2:4
Die starken Turbinekicker erwarten die vermeintlich übermächtigen Brüsewitzer. Beide spielen nach vorne, allerdings sollten sich die favorisierten Gäste, umso länger die Partie läuft, am Ende durchsetzen können.
Lützow – PSV Wismar II 1:3
Die Polizistenreserve sollten eine Runde weiterkommen.
Poel II – Groß Stieten II 1:3
Die Insulaner treffen auf die in die Saison sensationell gestarteten Stietener und werden es schwer haben sich durchzusetzen.
Mallentin – Lübstorf 2:1
Im Stadion des ewigen Windes ist es immer schwer zu bestehen.
Benz – Neuburg 3:2
Das könnte ein torreiches Spiel mit Verlängerung und sogar Elfmeterschießen werden. Hier könnte der Heimvorteil den Ausschlag geben.
S/H Wismar – Klütz 3:0
Die Hansestädter haben ihre letzte Niederlage gut weg gesteckt und werden den angeschlagenen Gästen keine Zeit zum Luft holen geben.
Selmsdorf – Poel 1:3
Im Ligaduell sollten die besser gestarteten Insulaner die Nase vorn haben.
Glasin II – Mecklenburger SV 0:7
Hier sollten die Mühlenkicker Selbstvertrauen für die Zukunft sammeln können.
Schweriner SC II – Warin II 5:0
Schon in der Vorwoche zeigten die Heckel Schützlinge den Glammseekicker klar die Grenzen auf und ziehen in die nächste Runde ein.
Groß Salitz – Testorf /Upahl 0:5
Hier sollte die Begunk Schützlinge ihrer Favoritenrolle klar gerecht werden.
Holthusen – Bobitz 3:2
Holthusen könnte zum Stolperstein werden.

© SN-Sport/Neuer Verein-neuer Schiedsrichter – Roland Henkelmann pfeift erstmals die Sportfreunde Schwerin, den jüngsten Fußballverein der Landeshauptstadt

Sportfreunde SN – Boltenhagen 4:3 n.V.
Unter der Leitung vom frischgebackenen Schiedsrichter Roland Henkelmann spielen die Kreisklassenkicker Sportfreunde Schwerin gegen den Kreisligisten um Torjäger Marc Werner vom Ostseebad Boltenhagen. Der neu gestartete Verein aus der Landeshauptstadt ist ganz passabel in die Saison gestartet und könnte mit seiner Außenseiterrolle den Ostseekickern durchaus gefährlich werden.
Dynamo SN II – FSV Leezen 2:3 n.V.
Auch hier sollten die Gäste als Kreisligist die Favoritenrolle tragen, aber auf der paulshöhe gewinnt man eben nicht im vorbeigehen. Knappe Kiste
Einheit GVM – BW Neukloster 2:3
Hier könnte es zur ganz großen Überraschung kommen.Kreisklasse gegen Kreisoberliga und der Favorit aus Neukloster muss höllisch aufpassen auch die nächste Runde zu erreichen.
Kreispokal Westmecklenburg
Auch im Kreisfußballverband Westmecklenburg wird die erste Pokalrunde ausgespielt. Dabei werden sicherlich die Überkreuzvergleiche ganz interessant wie zum Beispiel Melkow sich in Karow verkauft oder die Störkicker den Aufgalopp in Redefin angehen.
Karow – Melkof 3:1
Dabel – Hagenow II 2:1
Plau II – Rodenwalde 1:3
Vietlübbe – Goldenstädt 0:3
Zachun – Neu Kaliß 1:5
Strohkirchen – Bresegard 2:1
Dobbertin – Plau 1:2
Boizenburg II – Lübz II 1:2
BW Stolpe – Empor Grabow 2:4
Eintracht LWL – Siggelkow 3:1
Möllenbeck – Vellahn 2:0
Redefin – Plate II 0:5
Sülte – Diestelow 3:1
GW Severin – Motor Boizenburg 2:1
Marnitz Suckow – Lassahner SV 2:0
Sukow – Lindental Tessin 3:1
Ein erfolgreiches Wochenende
wünscht das SN-Sport Team

Auch interessant!

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost FCM und der FC Anker mit schwierigen Auswärtsaufgaben, Malchow, Torgelow und Hansa wollen …

Schreibe einen Kommentar