Startseite / Fussball / Englische Woche – Die Fußball Feiertags Vorschau

Englische Woche – Die Fußball Feiertags Vorschau

Verbandsliga
Piraten wollen Tabellenführung verteidigen, FC Mecklenburg will Serie beim Spitzenspiel ausbauen, Fliesenstädter müssen zum Tabellennachbarn, Neubrandenburg in Lauerstellung
Bützow – Hanse Neubrandenburg 3:0
Die Gäste haben als Aufsteiger nach guten Start zuletzt viel Lehrgeld zahlen müssen. Bützow will und sollte seinen zweiten Sieg einfahren können.

© Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg hat die Chance den zweiten Platz der Güstrower einzunehmen

Güstrow – FC Mecklenburg 1:1
Die Barlchstädter haben am letzten Spieltag gegen starke Vier Torestädter die ersten Punkte liegen lassen müssen.Der FC Mecklenburg kommt mit breiter Brust zum aktuellen Tabellenzweiten. Für einen Sieg wird es nicht ganz reichen, weil man wohl schon sein ganzes Pulver beim Kantersieg von letzter Woche verschossen hat. Oder doch nicht! Mit einem Sieg der Lau Schützlinge würden die Landeshauptstädter der erste Verfolger der Piraten werden. Das sollte die Spieler um Kapitän Tino Witkowski besonders motivieren.

© Dietmar Albrecht/ Die Piraten sind weiter auf Beute aus

MSV Pampow – Grimmen 3:0
Die Piraten wollen gegen das aktuelle Tabellenschlußlicht heute Abend ihren derzeitigen Lauf bestätigen. In dieser englischen Woche wo man nach Stralsund jetzt Grimmen und dann Malchin werden die Stamer Schützlinge die Basis für die kommenden schweren Wochen legen wollen. Sollten die Piraten keine Höhenflüge bekommen dürften die heutigen Gäste mit diesem Ergebnis gut leben können.
Ueckermünde – Pastow 1:1
Die Gäste kommen als Geheimfavorit noch nicht so in Fahrt und müssen auch am Mittwoch federn lassen.
Kühlungsborn – Rostocker FC 3:1
Der Aufsteiger wird der Bauarbeiterelf so richtig einheizen.
Stralsund – Malchin 1:2
Zwei Abstiegskandidaten unter sich und die Gäste holen sich diese drei wichtigen Punkte.
FC Förderkader – Aufbau Boizenburg 1:1
Wenn die Fliesenstädter den Spielfluss der Hansestädter eindämmen können, dann ist auf jeden Fall ein Punktgewinn möglich.
Görmin – FC Neubrandenburg 0:3
Hier sollte nichts anbrennen für den Tabellenvierten aus der Viertore Stadt.
Landesliga West
Führungsduo auf Reisen, Verfolgertrio mit kniffligen Aufgaben, Ostuferkicker streben Heimsieg an, Parchim will die nächste Überraschung schaffen

© Dietmar Albrecht/ Die Reserve vom FC Mecklenburg erwartet auch gegen die Hagenower ein heißer Tanz

FC Mecklenburg II – Hagenow 2:2
Die Gäste sind auswärts noch ohne Punktgewinn. Mit veränderter Auswärtstaktik sollte der erste Punktgewinn gegen den starken Aufsteiger möglich sein, zumal die Verbandsligareserve aus Schwerin gerade in ihren Heimspielen, Probleme hat das Spiel zu machen.

© Dietmar Albrecht/ Entscheidene Spiele auch für die Dynamo und Ostuferkicker

Dynamo Schwerin – Graal Müritz 2:2
Dynamo Trainer Maik Aumann muss sich schon was einfallen lassen, um die Ostseekicker in Schach zu halten. Personell laufen die Paulshöhekicker momentan auf der letzten Rille, da wird die Unterstützung der Fans noch wichtiger. Mit Kampfkraft und ein wenig Glück sollte ein Punktgewinn möglich sein.
FC Seenland Warin – Warnemünde 1:1
Die einst so heimstarken Glammseekicker befinden sich derzeitig im Abstiegssumpf wieder und nun kommt ausgerechnet der Tabellenführer. Man muss schon sehr viel Phantasie erzeugen, dass die Kehrwende gerade jetzt passieren wird. Aber Warin hat schon des öfteren den Hals aus der Schlinge ziehen können. Die Überraschung des Spieltages!
Cambs Leezen – FC Anker Wismar II 3:1
Nach dem guten Auftreten von letzter Woche nährt sich die Hoffnung den Negativtrend zu beenden. Gegen diesen Gegener ist ein Dreier ganz einfach Pflicht.
Doberan – Parchim 1:1
Die Gäste überraschen SN-SN-Sport immer wieder auf ein neues. Vielleicht ist das Selbstbewusstsein schon so groß, dass man auch auswärts für Furore sorgen kann.
FC Schönberg – Lulu/Grabow 3:0
Die Gäste müssen sich auf was gefasst machen, der Stachel der letzten Niederlage der Maurinestädter sitzt tief.
Lübz – BW Polz 0:2
Das wird eine ganz schwere Saison für die Bierstädter, da kann man nur hoffen, dass die Löcknitzkicker nicht mit voller Kapelle anreisen. Aber es ist Feiertag!
Plate – PSV Wismar (13.10.)
Landesklasse IV
SSC will Tabellenführer Carlow ärgern, Verfolger Stralendorf meldet sich zurück, Stieten beim Aufsteiger gefordert, Pampow und Warsow wollen Anschluß an die Spitzengruppe halten

© Dietmar Albrecht/ Stralendorf und Warsow wollen in der Spitzengruppe bleiben

Cambs Leezen II – MSV Pampow II 0:2
Die Minimalisten gegen aufstrebende Gäste. Der Teamgeist der Piratenreseve ist gewachsen und auch in Leezen wird man das spüren.
Einheit Crivitz – Rehna 1:0
Beide stecken tief im Abstiegskampf und gerade die Gastgeber stehen in der Pflicht dieses Heimspiel zu ihren Gunsten zu entscheiden.
Empor Grabow – Groß Stieten 3:2
Ein knackiges Spiel mit vielen Emotionen auf beiden Seiten erwartet SN-Sport. Der Aufsteiger scheint im Augenblick stabiler zu sein und gerade bei Heimspielen wachsen die Gastgeber meist über sich hinaus.
Stralendorf – Zarrentin 3:1
Der Meisterschaftsanwärter meldete sich letztes Wochenende im Kampf um die Schale eindrucksvoll zurück. Der Stotterstart zum Anfang der Saison ist vergessen, auch wenn die Schaalseekicker keinesfalls unterschätzt werden dürfen.
Gadebusch – Poel 2:2
Auch die Insulaner beendeten letztes Wochenende ihre kleine Durststrecke und vielleicht nimmt man den Schwung mit nach Gadebusch und holt einen Punkt.
Warsow – Wittenburg 2:0
Die Schinderarena wird wieder „brennen“ und da werden die Gäste auch nichts löschen können.
Carlow – Schweriner SC 3:0
Der Tabellenführer ist gerade zu Hause eine Macht und die Landeshauptstädter haben in den bisherigen Auswärtspartien nun wahrlich keine Bäume ausgerissen.
Neumühle – Neustadt Glewe 2:1
Die Hoffnung ist riesengroß bei den Ranchern den Bock endlich umzustoßen. Zumal die Lederwerker in ihren Leistungen doch sehr schwankend sind. Vielleicht ist dieser Feiertag die Erlösung für die Schröder Schützlinge.
Kreisliga SN-NWM Nachholespiel
Verfolgerduell in Dassow

Dassow – Sportfreunde Schwerin 2:3
Im Nachholespiel treffen die Sportfreunde Schwerin auf die seit Ewigkeiten in Punktspielen auf heimischen Gelände ungeschlagenen Gastgeber. Die Gäste mussten beim Ligakrösus letzte Woche eine knappe vermeidbare Niederlage hinnehmen und die Dassower zeigten beim Auswärtsieg bei Turbine Schwerin in letzter Sekunde Moral. Beide wollen unbedingt den Sieg,aber die Sportfreunde setzen sich in einem packenden Spiel knapp durch.

Auch interessant!

Neues vom Reitsport

Tag der Pferdesportjugend in Rostock Der 15. Dezember ist bei den Kindern und Jugendlichen im …

Schreibe einen Kommentar