Startseite / Fussball / FC Anker Wismar besiegte Aufstiegskandidaten NTSV Strand 08

FC Anker Wismar besiegte Aufstiegskandidaten NTSV Strand 08

©Bernhardt Knothe

Nach der etwas unglücklichen 3:4-Niederlage beim Regionalligisten VfB Lübeck bestritt das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo am Freitagabend ein weiteres Testspiel an der Trave. Beim souveränen Spitzenreiter der Schleswig-Holstein-Liga, dem NTSV Strand 08, gelang der Ankerelf ein 3:2-Sieg. „Wir haben eine sehr gute und schnelle Partie gesehen und am Ende auch verdient gewonnen. Das Team hat sehr gut gespielt, aber in der ersten Halbzeit die sehr guten Chancen nicht entschlossen genug genutzt. Dadurch haben wir auch unsere verdiente 2:0-Führung eingebüßt, doch am Ende hat sich meine Mannschaft in diesem sehr schnellen und intensiven dann doch belohnt“, freute sich der Ankertrainer am Ende über den knappen Sieg.

© Bernhardt Knothe

Strand-Trainer und Manager Frank Salomon hatte mit Utz Ebenezer, Arnold Höling und Narek Abrahamyan gleich drei neue Gesichter auf dem Kunstrasen in Siems aufgeboten. „Das war ein gutes und hartes Testspiel, das wir nicht hätten verlieren müssen. Wir haben unsere Taktik verändert und etwas ausprobiert. So haben wir noch dreimal die Latte getroffen“, resümierte Salomon.

In der ersten halben Stunde war der FC Anker das spielbestimmende Team und ging nach Vorarbeit von Ivanir Rodrigues durch Johannes Plawan bereits in der 5. Minute in Führung. Der Youngster nahm den Ball gefühlvoll an, umspielte den Timmendorfer Keeper und schob überlegt ein. Nur fünf Minuten später konnte Henry Haufe den 08-er Keeper völlig freistehend nicht überwinden. Das erste Achtungszeichen setzten die Gastgeber dann in der 32. Minute. Nach einem Foulspiel an Ebenezer Utz setzte der Ex-Ankerspieler Dmytro Pylypchuk den Freistoß an die Querlatte. Kurz danach das 2:0 für die Wismarer Elf. Sebastian Schiewe hatte Kevin Mbengani bedient, dessen Versuch mit der Hacke wurde von den Strandern ins eigene Tor abgefälscht. Dann aber doch der Anschlusstreffer. Nach einer Ecke von Simeon Jovanov schmetterte Marco Pajonk (früher beim FC Schönberg 95 aktiv), die Kugel per Kopf unter die Querlatte.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte der Regionalligaaufstiegskandidat etwas mehr vom Spiel und glich in der 55. Minute durch einen Distanzschuss von Marcel Hansen aus. Danach ging die Partie sehr intensiv geführt weiter. Die Entscheidung dann eine Viertelstunde vor dem Abpfiff. Nach einer Ecke von Rodrigues und einem Kopfball von Marllex Abdulai wurde der Wismarer Probespieler im Strafraum gefoult. Rodrigues verwandelte souverän in die rechte untere Ecke. Aber beide wollten mehr und hatten auch noch je eine Riesenmöglichkeit. So traf Can Moray auf Seiten des NTSV nach einer Ecke erneut die Querlatte, doch auch Marllex Abdulai hätte den Sieg ausbauen müssen. Nach einem Freistoß von Rodrigues kam der Mittelfeldspieler aus Nahdistanz völlig frei zum Kopfball, setzte die Kugel aber neben das Tor.

NTSV Strand 08 – FC Anker Wismar 2:3 (1:2)

NTSV Strand 08: Kavalenka – Gyamenah, Lindenberg, Pylypchuk, Pajonk, Jovanov, Blazheski, Logon, Utz, Owusu, Sievers. Weiterhin kamen zum Einsatz: Raabe, Mokhlis, Ejleh, Ertekin, Moray, Mohammed, Gödecke, Hansen und Probespieler Hoeling. Trainer: Frank Salomon, Daniel Safadi & Alexander May.

FC Anker Wismar: Kosiorek (76. Jahn) – Rath, Ney, Vierling, Weisenborn – Abdulai Rodrigues, Mbengani – Plawan, Haufe, Schiewe. Weiterhin kamen zum Einsatz: Maachou, Wahab, Ottenbreit und ein Probespieler. Trainer: Christiano Dinalo Adigo & Silvio Falk.

SR: Eike Robert Albig (Berlin)

Tore: 0:1 Johannes Plawan (5.), 0:2 Jan-Arne Sievers (Eigentor, 31.), 1:2 Marco Pajonk (37.), 2:2 Marcel Hansen (55.), 2:3 Ivanir Pais Rodrigues (Foulelfmeter, 75.).

 

Bernhard Knothe   

Auch interessant!

SN-Sport Tipps zum Fußballpokal Wochenende

Landespokal Mecklenburg Vorpommern mit Mannschaften aus unserer Region Insulaner empfangen Piraten, Rancher erwarten Rostocks „Bauarbeiter“, …

Schreibe einen Kommentar