Startseite / Fussball / Frauen / FSV Mädels Top – die Frauen kämpfen weiter um Konstanz

FSV Mädels Top – die Frauen kämpfen weiter um Konstanz

Niederlage der FSV-Frauen gegen den  neuen Meister

In einem Nachholespiel der Frauenverbandsliga M-V trafen am Wochenende die Frauen des klaren Tabellenführers Rostocker FC und des FSV 02 Schwerin aufeinander.

Das Titelduell der letzten Jahre blieb in diesem Jahr aufgrund großer personeller Veränderungen bei den Schwerinerinnen aus. Der FSV steht derzeit nur auf dem 6. Tabellenrang. Rang 5 ist theoretisch noch möglich, aber wenig wahrscheinlich.

Somit war die Favoritenrolle bei diesem Punktspiel klar verteilt. Die Schwerinnerinnen, die diesmal ihre komplette Innenverteidigung ersetzen mussten, überzeugten jedoch in der Defensive und hätten durch L. Eisenhardt sogar in Führung gehen können. Sie vergab jedoch frei vor dem Tor (2. Minute).

Dafür ging der RFC dann nach zähem Ringen mit einem Doppelschlag in Führung (29., 33. Minute) und hielt das Ergebnis bis zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit hatte der FSV wiederum zwei Chancen zum Anschlusstreffer, aber der RFC traf zum entscheidenden 3:0 (58). Der RFC musste sich den Sieg hart erarbeiten und konnte danach, zwei Spieltage vor Schluss,  die Meisterschaft feiern.

Der RFC will nun den Aufstieg in die Regionalliga in Angriff nehmen. Dafür alles Gute.

FSV mit: M. Gröger, W. Bongartz, S. Hopp, W. Lehmann, E. Passow, M. Keding, C. Ring, A. Bleise, J. Astalosch, L. Eisenhardt, L. Kurow, L. Brümmel
Text: mb

FSV-Mädels auf Titelkurs in der B-VL

© FSV Schwerin

Die B-Mädchen des FSV 02 Schwerin stießen am Wochenende mit zwei Siegen gegen den Tabellenführer FC Anker Wismar (3:1) und den Greifswalder FC (10:0) die Tür zum Titel in der Verbandsliga der B-Juniorinnen weit auf.
Im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen den Mitkonkurrenten aus Wismar konnten sich die Schwerinerinnen zu Beginn kämpferisch und spielerisch besser durchsetzen und lagen nach der ersten Halbzeit bereits mit 2:0, durch Tore von Jessica Trautmann und Michelle Bliefert, in Führung. In der zweiten Halbzeit wurden die Mädchen von Anker Wismar stärker und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:1. Durch einen weiteren Treffer von Jessica Trautmann für Schwerin wurde die Führung jedoch erneut ausgebaut und somit eine Vorentscheidung in diesem Spiel und in der Meisterschaft erreicht.
Im zweiten Spiel, der in Turnierform ausgetragenen Verbandsliga, konnte gegen Gastgeber Greifswalder SV durch Tore von J. Trautmann (4), Michelle Sternkiker (3) und Michelle Bliefert (3) ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden.
Somit stehen die Schwerinerinnen nach dem 9. Spieltag der Verbandsliga auf Platz 2 punktgleich hinter dem FC Anker Wismar. Der FSV hat jedoch 2 Spiele weniger ausgetragen.

Für die FSV-Mädchen wartet jetzt das letzte 3er-Turnier (10. Spieltag) in Hagenow gegen den Hagenower SV und den SV Hafen Rostock sowie ein Nachholespiel gegen den FC Pommern Stralsund am 28.05.2017 um 12.00 Uhr im heimischen Lambrechtsgrund.  Für den FC Pommern Stralsund geht es dann ebenfalls noch um die Medaillen.

Für den FSV 02 Schwerin spielten:
K. Käcker, J. Trautmann, B. Müller, M. Sternkiker, S. Janzen, H.Schwarz, W. Bongartz, M. Bliefert, H. Jeske, E. Sponholz
Quelle: FSV Schwerin

Auch interessant!

Vorschau FC Seenland Warin

Erstes Testspiel für neues Trainergespann FC Mecklenburg Schwerin II – FC Seenland Warin Nachdem die …

Schreibe einen Kommentar