Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost
Spitzenreiter TB Berlin will Wiedergutmachung, Topspiel mit Neustrelitz, Pampow und Torgelow können Mittelfeldplatzierung festigen

©Dietmar Albrecht/ Den Piraten erwartet ein schwieriges Heimspiel

MSV Pampow – Lok Stendal 1:1
Mit Lok Stendal kommt der Traditionsverein schlechthin in die Gartenwegarena nach Pampow. Auch wenn die Gäste noch ohne Auswärtssieg agieren und seit sechs Spielen auf einen Dreier warten, diese Stendaler zu besiegen wird ein hartes Brett für die Piraten, welches man erstmal durchbohren muss. Nicht auswärts gewonnen, aber Stendal auch nicht in der Ferne verloren. Für die Stamer Schützlinge kommt es darauf an mit Geduld und Kaltschnäutzigkeit zu Werke zu gehen und Stendals Defensivkünstler im entscheidenen Moment zu stellen. Nach der Niederlage in Berlin sollte ein Punktgewinn gegen diesen unbequemen Gegner als Erfolg zu werten sein.
TB Berlin – Hertha 06 3:0
Nach der ersten Niederlage kommt der Spitzenreiter wieder in die Spur.
Seelow – Torgelow 1:1
Für Torgelow wäre dieser Punktgewinn goldwert.
Strausberg – Brandenburg Süd 2:2
Im Kellerduell wird es trotz neuer Trainer auf beiden Seiten keinen Sieger geben.
Ludwigsfelde – Greifswald 1:2
Die Kroos Schützlinge bleiben auch im vierten Spiel in Folge unbezwungen.
FC Hansa II – Staaken 1:1
Staaken bleibt der Angstgegner von den Hanseaten.
Tasmania Berlin – BW Berlin 0:2
Das gilt auch für die Blau Weißen die gegen Tasmania wieder zum Erfolg kommen werden.
FC Hertha 03 – Neustrelitz 2:2
Nachdem Sieg gegen Spitzenreiter TB fahren die Gäste mit breiter Brust nach Charlottenburg.
Verbandsliga
Nächstes Topspiel für Tabellenführer FC Anker, Boizenburg mit lösbarer Aufgabe, FC Mecklenburg will ersten Auswärtssieg einfahren, Kellerduell in Görmin
Ueckermünde – FC Neubrandenburg 1:0
Die Gastgeber zu Hause noch ungeschlagen werden den Viertorestädter lange Paroli bieten und auch am Ende weh tun.

© Andreas Knothe/ Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo hat sich wieder eine schlagfertige Mannschaft zusammen gestellt.

FC Anker Wismar – Rostocker FC 2:0
Die Adigo Schützlinge werden auch gegen den jetzigen Tabellenzweiten ihren Stempel aufdrücken. Die noch ungeschlagene Anker Crew wird von Spiel zu Spiel stabiler und das bekommen die Gäste auch zu spüren.
Pastow – Malchow 3:0
Klarer Heimsieg der Randrostocker.
FC Förderkader – Penzlin 0:1
Die Rostocker müssen auch nach diesem Spiel gegen den starken Aufsteiger weiter auf ihren ersten Sieg warten.
Görmin – Bützow 1:1
Die Gäste stehen noch mit leeren Händen da und auch im Kellerduell wäre ein Punktgewinn derzeitig doch zu wenig.
Boizenburg – Güstrow 1:1
Hier sollte gegen die Barlachstädter was zu holen sein, auch wenn es am Ende nur ein Punkt ist, der aber für den Kampf um den Klassenerhalt wichtig wäre.

©Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg fährt zuversichtlich an die Ostsee

Warnemünde – FC Mecklenburg 0:2
Der Zeitpunkt ist gekommen, wo die Lau Schützlinge gegen dezimierte Rostocker, ihren ersten Dreier holen sollten. Auch wenn es im Umfeld knistert, mit nur sechs Punkten Rückstand hält man noch Kontakt zur Spitzengruppe und sollte der Auswärtsfluch beendet werden können, kann der Angriff bis Weihnachten zumindestens auf die Podiumsplätze gestartet werden.
Kühlungsborn – Grimmen 1:0
Auch wenn die Gäste ihre Niederlagenserie am letzten Wochenende beenden konnten, bei den Ostseekickern wird nichts zu holen sein.
Landesliga West
Ostuferkicker empfangen Tabellenführer Schönberg, Aufsteigerduell in Carlow, Schweriner Stadtderby am Freitagabend, Plate in Zugzwang
Graal Müritz – Doberan 2:1
Ein Spiel auf Augenhöhe, wobei hier am Ende der Heimvorteil den Ausschlag geben sollte.

© Dietmar Albrecht/ Die Fangemeinde der Dynamos schlagen in Lankow auf

FC Mecklenburg II – Dynamo Schwerin 1:3
Stadtderby am Freitagabend unter Flutlicht, Fußball was willst du mehr. Jeder Spieler will dabei sein um sich eventuell in die Geschichtsbücher eintragen zu können. Dazu dürfen sich beide Fanlager auf ein offensives Feuerwerk freuen, wo auch die Emotionen hochschlagen werden. Am Ende sollte aber die Routine und die stimmgewaltigen Fans von der SG Dynamo den spielerisch begabten Youngstern die Grenzen aufsetzen können. Auch darf man gespannt sein, ob sich der Kader der FCM Reserve zu den letzten Spielen in diesem Derby stark verändern wird, welches natürlich den Ausgang dieser Partie beeinflussen könnte. Aber auch da werden die Paulshöhekicker eine Antwort finden.
Hagenow – Hafen Rostock 3:0
Sportplatzeinweihung und dann kommt auch noch der sieglose Tabellenletzte aus Rostock. Ein Tag wie gemalt für die Gastgeber.
Cambs Leezen – FC Schönberg 0:3
Die Ostuferkicker müssen sich ihre Punkte für den Klassenerhalt wo anders holen, jedenfalls gegen die Maurinestädter werden die spielerischen Mittel der Leezener nicht reichen, um den aktuellen Tabellenführer nur annährend in Bedrängnis zu bringen.
Plate – FC Anker Wismar II 2:1
Ein ganz wichtiges Spiel für die Störkicker, will man nicht weiter tief im Abstiegssumpf verweilen. Dafür müssen die Vokuhl Schützlinge endlich ihre Heimschwäche überwinden und vorallem wieder als kompaktes Team auftreten.
BW Polz – Lübz 1:2
Die Bierstädter holen auch an der Löcknitz ihre Punkte.

©Dietmar Albrecht/ Auf Carlow wartet ein hartes Stück Arbeit

Carlow – Bentwisch 2:2
Die Gastgeber haben schon im Pokalspiel gegen den Verbandsligisten aus Neubrandenburg gesehen, dass nur ureigene Tugenden spielerisch stärkere Mannschaften zu begegnen ist. Besinnt sich der Aufsteiger darauf, könnte es die Überraschung des Spieltages werden.
Parchim – PSV Wismar 1:2
Die Gäste bisher auswärts solide unterwegs, werden ihren dritten Auswärtsieg einfahren können.
Landesklasse IV
Tabellenführer Lulu/Grabow mit Pflichtaufgabe, Knackiges Verfolgerduell in Crivitz, Brisantes Revierderby in Stralendorf, Schweriner SC will Dreier gegen angenockte Warsower
Lulu/Grabow – Wittenburg 3:0
Der Tabellenführer ist für die Gäste ganz einfach eine Nummer zu groß, auch wenn die Lenz Schützlinge immer für eine Überraschung gut ist.
Zarrentin – Neustadt Glewe 1:1
In den vergangenen Jahren immer eine Spitzenpartie, in dieser Saison backen beide Teams kleinere Brötchen, wobei diese Punkteteilung beiden auch nicht unbedingt viel weiter helfen wird.
Crivitz – Groß Stieten 4:2
Hier darf man gespannt sein, wie die Fohlenelf aus Crivitz, nach der deftigen Pleite in Pampow das Negativerlebnis weggesteckt hat.Die Gäste haben aber auswärts auch noch nicht richtig überzeugen können und wenn der Crivitzer Kreisel wieder richtig aufdreht, sollte die Delle in diesem weiteren Spitzenspiel behoben werden können.
Rehna – Brüsewitz 2:2
Ein Punkt in der Ferne nach der Ernüchterung vom letzten Wochenende wäre für die Falk Schützlinge wie ein neuer Anfang.

© Dietmar Albrecht/Rassige Zweikämpfe werden beim Derby in Stralendorf erwartet

Stralendorf – MSV Pampow II 3:3
Derbytime mit viel Emotionen und Tore sind wie bei fast allen Begegnungen dieser Kontrahenten garantiert. Auf Grund der letzten Ergebnisse sind die Piraten leicht favorisiert, doch in Stralendorf weiss man Derby zu spielen und zu kämpfen.
Empor Grabow – Testorf Upahl 4:1
Die Offensivpower der Gastgeber wird die Hoffnungen des Aufsteigers auf Punkte schon im Keim ersticken.
Gadebusch – Eintracht Ludwigslust 1:2
Die Gäste zu letzt gut drauf, werden auch in Gadebusch wenn auch knapp, drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt holen.
Warsow – Schweriner SC 0:5
Auch wenn die Fahrt in die Schinder Arena zu früheren Zeiten immer schwer war, für die Lankower kommt das abgeschlagene Tabellenschlußlicht zur rechten Zeit, um wieder auf den rechten Weg zu gelangen.
Kreisoberliga SN-NWM
Rancher zum Topspiel auf dem Tannenberg, Mühlenkicker fordern Tabellenzweiten Poel, Sportfreunde auf Wismars Kunstrasen gefordert
PSV Wismar II – Sportfreunde Schwerin 0:0
Die Sportfreunde haben sich den letzten Sieg gegen Selmsdorf teuer erkauft und können mit einem Punktgewinn sicherlich gut leben.

©Dietmar Albrecht/Die Rancher wollen auch nach diesem Spieltag und Spitzenspiel von ganz oben grüssen

Einheit Grevesmühlen – Neumühler SV 2:2
Aufsteiger gegen Absteiger! Zwei Staffelmitfavoriten treffen am Tannenberg aufeinander. Die Rancher als Tabellenführer führen trotz der Unruhen auf Vorstandsebene die Tabelle der Kreisoberliga an. Die Einheit Kicker sind der Topfavorit auf den Aufstieg, aber die Rancher fahren mit breiter Brust nach Grevesmühlen, haben die Schröder Schützlinge in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Mit jeweils 27 geschossenen Toren verspricht dieses Spitzenspiel auch sehr torreich zu werden. Die Schweriner würden sicherlich eine Punkteteilung heute unterschreiben.
Roggendorf – Zetor Benz 2:0
Die Schloßparhelden werden ihrer Favoritenrolle gerecht.
Lüdersdorf – Klütz 2:1
Knapper Ausgang aber der Heimvorteil wird es richten.
Mecklenburger SV – Poeler SV 1:2
Die Insulaner können eventuell die Tabellenspitze übernehmen und das sollte den Tabellenzweiten zusätzlich beflügeln.
S/H Wismar – Neuburg 1:1
Viel mehr darf man sich von dieser Partie nicht erhoffen.
Mallentin – FC Selmsdorf 1:3
Die Gäste spielen eine vorzügliche Saison und werden auch im Windpark von Mallentin überzeugen.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Führungsduo Marnitz/Suckow – Sternberg mit lösbaren Aufgaben,Verfolgerduell in Rodenwalde, Störkicker vor sechs Punktespiel
Dabel – Sternberg 0:2
Spornitz Dütschow – Neu Kaliß 1:0
Rodenwalde – Siggelkow 2:1
Plau – Plate II 1:1
Melkof – Hagenow II 0:3
Boizenburg II – Lübtheen 3:0
Marnitz Suckow – Eldena 3:1
Kreisliga SN-NWM
Führungsduo Schönberg II/Lützow mit Pflichtaufgaben, Verfolgerduell im Weststadtkessel, Stadtderby in Lankow
Dassow – BW Parum 0:3
Schweriner SC II – Burgsee SN 2:2
FC Schönberg II – Schlagsdorf 3:0
Glasin – Warin II 1:0
Turbine Schwerin – Grevesmühlenener FC 2:2
Dalberg – Bad Kleinen 2:2
Lützow – Groß Salitz 3:1
Kreisklasse SN-NWM Staffel A
Sievershagen – S/H WismarII 1:1
Bobitz – Boltenhagen 3:1
Kalkhorst – Dargetzow 0:4
Poel II – Gostorf 2:2
Staffel B
Lützow II – BW Neukloster II 3:1
Gadebusch II – Dynamo Schwerin II 0:2
Glasin II – Stieten II 1:3
Holthusen – Schweriner SC III 2:0

Auch interessant!

Neues vom Frauenfußball

FSV-Frauen belohnen sich nicht für gutes Spiel Gegen den derzeit Zweitplatzierten der AOK-Verbandsliga, der HSG …

Schreibe einen Kommentar