Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga NOFV
Rathenow will in Schwerin den Aufstieg klar machen, Schwerin kann trotz Abstieg noch auf ein Wunder hoffen, Malchow und Torgelow drücken Cottbus am Wochenende die Daumen

© Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg ist sportlich abgestiegen

Brieselang – Altlüdersdorf 1:2
Das Tabellenschlußlicht verkauft sich nochmal gut ,aber die Niederlage werden sie nicht verhindern können.
Seelow – Brandenburg 0:2
Der feststehende Abstieg der Gastgeber macht sich auch im Spielverlauf bemerkbar.
Malchow – Lichtenberg 0:2
Alle Augen sind auf die Aufstiegsspiele zur dritten Liga gerichtet. Sollte Cottbus aufsteigen kann der neue alte Trainer Sven Lange(Güstrow) für die Oberligasaison wohl planen.
FC Mecklenburg – Rathenow 2:2
Trauerspiel, Meisterschaftsträume und die Hoffnung auf ein Wunder machen dieses Spiel zu etwas ganz besonderen. Theoretisch war es das mit Oberligafußball in Schwerin, aber es wäre leichtfertig  jetzt die Punkte einfach herzuschenken. Dunkle Wolken ziehen bei anderen Teams auf, die den Abstiegsmodus gewaltig durcheinander wirbeln könnten.
TB Berlin – Hertha 06 1:1
Die Gastgeber haben die Meisterschaft leichtfertig verspielt und gegen die noch abstiegsgefährdeten Herthaner reicht es auch nur für einen Punkt.
Strausberg – Torgelow 3:1
Auch hier richten sich die Spartakusaugen auf das Spiel von Cottbus, denn für einen Punktgewinn der Gäste wird es nicht reichen.
FC Hansa II – Staaken 0:2
Der starke Aufsteiger wird auch in Rostock überzeugend zu Werke gehen.
Hertha 03 – FC Anker Wismar 2:1
Schwere Aufgabe für die Adigo Schützlinge in Zehlendorf bei ihren letzten Saisonspiel zu bestehen.
Verbandsliga
Spitzenreiter Greifswald in Grimmen gefordert, Verfolger Pampow zu Gast beim Schlußlicht, Heißes Derby in Bützow

© Dietmar Albrecht/ Seine Torjägerqualitäten sind gefragt

Gnoien – FC Förderkader 2:2
Hier sollten die Gastgeber einen ganz wichtigen Punkt für den Klassenerhalt einsammeln.
Grimmen – Greifswald 0:3
Der Tabellenführer wird in Grimmen den nächsten Schritt zum Aufstieg meisterlich über die Bühne bringen.
Bützow – Güstrow 3:1
Hier kochen nochmal die Emotionen hoch, zumal der Abschied von Güstrows Trainer Sven Lange in Richtung Malchow den Gästen nicht nur in diesem Spiel noch sehr lange Schmerzen verbreiten wird.
Ueckermünde – Boizenburg 1:1
Die Fliesenstädter brauchen weiterhin noch fünf Punkte um sich endgültig aller Sogen zu entledigen, da sollte wenigstens ein Punktgewinn am anderen Ende unseres Bundeslandes drin sein.
Malchin – Stralsund 2:2
Spiel der beiden Tabellennachbarn die ebenfalls noch nach unten schauen müssen. Das riecht förmlich nach einer Punkteteilung.
Neubrandenburg – Pastow 4:2
Hier sollten die Viertorestädter ihre Heimstärke zu nutzen wissen.
Görmin – MSV Pampow 0:2
Auf dem Weg zur Vizemeisterschaft, sollte das Tabellenschlußlicht ernst genommen werden, aber nicht zum Stolperstein werden.
Rostocker FC – Friedland 3:0
Es wird immer enger für die Friedländer den Klassenerhalt noch zu schaffen.
Landesliga West
Spitzenspiel in Bölkow, Befreiungsschlag für Ostufer und Störkicker?, Dynamo schielt noch auf einen Podiumsplatz

© Dietmar Albrecht/ Neben wichtigen anderen Akteueren verlängerte auch Dynamos Kapitän Marcel Gube seinen Vertrag bei den Paulshöhekickern

Dynamo Schwerin – FC Anker Wismar II 4:1
Die Paulshöhekicker haben die Saison sportlich abgeharkt und konzentrieren sich mehr auf die Kaderplanung für die neue Saison. Mit einigen wichtigen Spielern wurde schon verlängert und auch so wird der Dynamokreisel auch in der nächsten Saison für Wirbel sorgen. In diesem Spiel werden die Fans auf ihre Kosten kommen.
Warin – BW Polz 3:3
Im Spiel der beiden Tabellennachbarn geht es eventuell noch um den sechsten Platz. Torreiches Spiel aber am Ende ohne einen Sieger.
Hagenow – Cambs Leezen 1:1
Hier könnten die Ostuferkicker nachlegen im Kampf um den Klassenerhalt. Sogar ein Punkt wäre nicht das schlechteste schaut man sich schon jetzt das Saisonfinale an.
Bölkow – Kühlungsborn 2:0
Das Spitzenspiel an diesem Wochenende und wenn die Gastgeber auch diese Partie erfolgreich gestalten können, ist ihnen wohl die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Parchim – Plate 1:2
Hier wird es richtig zur Sache gehen, denn beide kämpfen um den Klassenerhalt, wobei die Störkicker befreiter aufspielen können. Eine Chance für die Vokuhl Schützlinge den Klassenerhalt mit dann 29 Punkten vorzeitig zu sichern.
FC Schönberg – Lulu/Grabow 2:0
Die Maurinestädter dürfen noch auf die Meisterschaft hoffen, allerdings ist ein Sieg gegen die Grabower Pflicht.
Lübz – PSV Wismar 2:2
Für die Bierstädter wird es langsam Zeit zu punkten. Den Abstiegsplatz kann man in den letzten vier Spielen realistisch gesehen noch aus eigener Kraft verlassen, da sollte gegen die spielstarken Hansestädter aber auch der Anfang gemacht werden.
Gadebusch – Doberan 0:3
Hier sollten die Gäste beim feststehenden Absteiger ohne große Probleme zum Dreier kommen.
Landesklasse IV
FCM Kicker wollen auf Meisterschaftskurs bleiben, Stralendorf will theoretische Chance bewahren, Rancher wollen im Stadtderby überzeugen

© Dietmar Albrecht/ Die Meisterschft wird zwischen der FCM Reserve und den Stralendorfern auf der Zielgeraden entschieden

Crivitz – Rehna 2:0
Vier Spieltage vor Ende der Saison bei sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze dürfen sich die Gäste als Aufsteiger wohl fast auf den Klassenerhalt freuen. Allerdings in Crivitz bleiben die Rehnaer ohne Erfolg, dass können sie im direkten Aufeiandertreffen im heimischen Stadion nächste Woche klären.
FC Mecklenburg II – Zarrentin 5:2
Das Ziel fest vor Augen den Aufstieg zu meistern ist der Antrieb der FCM Reserve, dass werden auch die tapferen Schaalseekicker nicht verhindern können.
Carlow – Eldena 4:2
Die Gastgeber wollen der bescheidenenen Rückrunde nochmal trotzen und einen Heimsieg einfahren.
Lübtheen – Neustadt Glewe 1:3
Die Lederwerker werden als beste Rückrundenmannschaft auch beim abstiegsgefährdeten Gastgeber nichts anbrennen lassen.
Stralendorf – Wittenburg 3:0
Die Gastgeber werden zu Hause gegen die Lenz Schützlinge ihre Meisterschaftsträume bewahren.
Neumühle – Schweriner SC  2:2
Die Rancher erkämpfen sich einen Punkt, der allerdings zu wenig ist um im Kampf um den Klassenerhalt nochmal ernsthaft eingreifen zu können.
Warsow – Groß Stieten 1:1
Die Gäste zuletzt arg gebeutelt kommen in der Schinderarena wieder auf die Erfolgsspur.
Cambs Leezen II – MSV Pampow II 2:2
Schönes Spiel zweier Mannschaften, die mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein können.
Kreisoberliga SN-NWM
Neukloster ist die Meisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen, Poel hat vier Punkte Vorsprung im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz auf Brüsewitz, Lübstorf wird wohl die Gostorfer in die Kreisliga folgen
Brüsewitz – Zetor Benz 2:0
Klütz – Poel 1:3
Gostorf – BW Neukloster 0:3
Bobitz – Mecklenburger SV 1:1
Neuburg – Testorf Upahl 2:1
Lübstorf – Selmsdorf 1:1
S/H Wismar – Mallentin 2:0
Kreisoberliga Westmecklenburg
Grabow steht schon als Aufsteiger fest, Plate will den zweiten Platz sichern und trifft im Pokalfinale auf Marnitz Suckow, Diestelow und Hagenow haben sich im Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben
Neu Kaliß – Bresegard 2:2
Hagenow II – Diestelow 1:0
Plate II – Eintracht Ludwigslust 3:1
Empor Grabow – Rodenwalde 3:0
Plau – Strohkirchen 2:0
Lübz II – Siggelkow 1:2
Boizenburg II – Dabel 2:1
Kreisliga SN-NWM
PSV Wismar steht als Aufsteiger fest, Lüdersdorf und Roggendorf kämpfen bei nur einen Punkt Unterschied um den zweiten Aufstiegsplatz, Grevesmühlen steht kurz vor dem Klassenerhalt
Wismar Vikings – Lützow 1:3
Dalberg – FSV Leezen 1:3
Schlagsdorf – PSV Wismar II 1:2
Lübstorf II – Lüdersdorf 2:2
Schweriner SC II – Grevesmühlen 3:1
Warin II – Roggendorf 0:5
Kreisliga Westmecklenburg
Tramm – Goldenstädt 0:5
Lulu/Grabow – Spornitz Dütschow 2:0
Rastow – Sukow 1:2
Stolpe – Parchim II 2:0
Marnitz Suckow – Möllenbeck 3:0
Kreisklasse SN-NWM
Einheit Grevesmühlen – Sportfreunde Schwerin 4:1
Das hätte so ein geiles Spiel werden können, der Ligakrösus und schon feststehende Aufsteiger aus Grevesmühlen gegen den bisher ordentlich mitspielenden Neuling aus Schwerin. Die Sportfreunde taumeln dem Saisonende entgegen und die letzten zwei Wochen hätten chaotischer nicht sein können. Auch die Personalsituation sieht aus Schweriner Sicht nicht rosig aus und trotzdem ist zu hören das die Sportfreunde Anreisen , einen Punkt mitnehmen und dann beim Schweriner Hafenfest den Tag ausklingen lassen wollen. Na wenn der Ligakrösus da mal mitspielt.
Dargetzow – Glasin II 6:0
Die Gastgeber schielen noch auf Platz fünf und werden sich vom Tabellenletzten nicht überraschen lassen.
Poel II – BW Parum 0:2
Die Parumer wollen und werden den zweiten Aufstiegsplatz auf der Insel absichern.
Salitz – Turbine Schwerin 1:4
Nach langer Wettkampfpause werden die Turbinekicker Anlaufschwierigkeiten haben, aber am Ende klar den Sieg einfahren.
Holthusen – Kalkhorst 4:0
Es kommt auf die Gästebesetzung an, sonst kann das Endegebnis noch ganz anders aussehen.
Dynamo Schwerin II – Stieten II 4:1
Dynamo wird seiner Favoritenrolle mehr als gerecht.
Burgsee SN – Sievershagen 3:0
Auch die Burgseekicker sollten in diesem Spiel nichts anbrennen lassen.
Dassow – spielfrei
Frauen Verbandsliga
FSV Schwerin – Warnemünde 3:0
Hagenow – Rostocker FC II 4:1

Auch interessant!

SN-Sport Tipps zum Fußballpokal Wochenende

Landespokal Mecklenburg Vorpommern mit Mannschaften aus unserer Region Insulaner empfangen Piraten, Rancher erwarten Rostocks „Bauarbeiter“, …

Schreibe einen Kommentar