Startseite / SN-SPORT Aktuell / Landesmeistertitel der Senioren/innen und Versehrte im Bowling vergeben

Landesmeistertitel der Senioren/innen und Versehrte im Bowling vergeben

BC Schwerin im Dreierpack zum Erfolg bei den Senioren A

Gestern und heute wurden die Meisterschaften im Bowling der Senioren und Seniorinnen sowie der Versehrten ausgetragen. Waren bei den Seniorinnen keine Starterinnen unseres BC Schwerin am Start, wurden die Vereinsfarben bei den Senioren A (50 bis 59 Jahre) durch die Sportfreunde Heiko Hacker, Uwe Poblenz, Thomas Rauth und Dirk Steffen sowie bei den Versehrten durch Paul Ahrenberg und Frank Heinrich vertreten.

©BC Schwerin/Paul Ahrenberg Vizemeister der Versehrten

Die Vorrunde wurde am gestrigen Sonnabend im Hanse-Bowling-Center Stralsund für die Senioren A ausgetragen. Von 21 Teilnehmer kamen 12 in den Endkampf am heutigen Sonntag. Die ersten drei Plätze belegten dabei nach sechs Spielen Heiko Hacker mit 1281 Pins, Thomas Rauth mit 1252 Pins, Dirk Steffen 1248 Pins und der Sportfreund Uwe Poblenz folgte auf dem 5. Platz mit 1207 Pins. Die Versehrten kämpften im BOWLMY Rostock Toitenwinkel um die vier Startplätze im Finale. Paul Ahrenberg war nach sechs Spielen mit 1186 Pins an erster Stelle. Frank Heinrich schaffte leider nicht den Sprung ins Finale.

©BC Schwerin/Dirk Steffen, Heiko Hacker, Thomas Rauth (von links)
©Peter Ahrenberg/Paul Ahrenberg (vizemeister), Jannis Kröplien (Meister), Rainer Fröhlich (3. Platz) (Foto Peter Ahrenberg)

Die Finalrunde fand dann heute für Alle im Bowling-Center Schwerin Görries statt. Es wurden noch mal sechs Spiele gebowlt und die Ergebnisse aus der Vorrunde mitgenommen. Bei den Senioren A erspielte unser Sportfreund Heiko Hacker wieder sehr gute 1253 Pins und wurde mit 2534 Gesamtpins Landesmeister der Senioren A in Mecklenburg-Vorpommern. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Dirk Steffen mit 2486 Gesamtpins und Thomas Rauth mit 2460 Gesamtpins. Das Ergebnis rundete der Sportfreund Uwe Poblenz mit 2342 Gesamtpins auf Platz sechs ab. Bei den Versehrten musste sich Paul Ahrenberg dem Sportfreund Jannis Kröplien vom BC Pinschoner Rostock geschlagen geben und erreichte den Vizemeistertitel der Versehrten.
Text: BC Schwerin

Auch interessant!

Fußball Wochenend Voschau

Auf Landesebene ist die Saison Geschichte, auf Kreisebene zumindestens im SN-NWM Bereich geht es noch …

Schreibe einen Kommentar