Startseite / Handball / Frauen / Powerfrauen kämpfen im letzten Spiel um den Klassenerhalt

Powerfrauen kämpfen im letzten Spiel um den Klassenerhalt

Saisonfinale für Grün Weiss in Frankfurt

Ungewollt spannend machen es unsere Damen in der 3. Liga. Durch die vermeidbare Niederlage im letzten Heimspiel gegen Wattenbek steht der Klassenerhalt nun wieder auf wackligen Füssen. Um sicher zu gehen, müssen die Schützlinge von Trainer Tilo Labs möglichst beide Punkte aus der Oderstadt entführen. Dann braucht man sich nicht auf die Viölerinnen verlassen, die ihr letztes Heimspiel gegen den MTV Altlandsberg absolvieren und aus Schweriner Sicht möglichst gewinnen sollten.

© Dietmar Albrecht/ Die Powerfrauen müssen sich strecken will man die Laga halten

Bei Punktgleichheit zwischen dem MTV und Grün Weiss bliebe nämlich Schwerin in der Liga, weil der direkte Vergleich zählt. „Alles Spekulationen,“, meint Labs,“ wir haben uns das am Ende selbst zuzuschreiben und jetzt hilft nur eins. Wir müssen unser Herz in beide Hände nehmen und kämpfen bis zum Umfallen, um beim Tabellenfünften zu punkten.“
Der FHC hingegen möchte natürlich auch zum Saisonabschluss ein gutes Spiel abliefern, denn im Anschluss an die Partie ist alles vorbereitet für eine Feier vor der Brandenburghalle mit den Fans und das möglichst mit zwei Punkten.
Die Schwerinerinnen incl. ihres Trainers sind trotz einiger verletzter Spielerinnen optimistisch. „Was bleibt uns auch sonst übrig, wir müssen wieder an unsere Grenzen gehen, brauchen ein wenig Glück und werden alles geben, um die mögliche Relegation zu umgehen.“ meint Menc Exner. Das Hinspiel in der Halle an der Reiferbahn gewann der FHC deutlich mit 30:22, als die Partie bereits in Hälfte eins vorentschieden war. Da werden unsere Damen vor allem in der Defensive (s. Foto) deutlich konzentrierter zu Werke gehen müssen.
Alle Spiele beginnen an diesem letzten Spieltag am Sonntag um 17 Uhr, so dass kein Team vorher weiß, wer wie gespielt hat. Spannender geht’s nicht, oder?

Text : Ralf Grünwald

Auch interessant!

SN-Sport Tipps zum Fußballpokal Wochenende

Landespokal Mecklenburg Vorpommern mit Mannschaften aus unserer Region Insulaner empfangen Piraten, Rancher erwarten Rostocks „Bauarbeiter“, …

Schreibe einen Kommentar