Startseite / Vereine / 1. Billard-Club Schwerin e.V. / Schweriner Snooker müssen sich starken Hamburgern beugen

Schweriner Snooker müssen sich starken Hamburgern beugen

2. Bundesliga Snooker | Zwei Pleiten im Derby gegen SC Hamburg
Zur Halbzeit der 2. Snooker Bundesliga empfing Schwerin den Snookerclub Hamburg e.V.​ zum Derby. Die Hamburger, die nach dem verlorenen Finale im Team-Pokal im September letzten Jahres, mit den Landeshauptstädtern noch eine „Rechnung“ offen hatten, reisten in Bestbesetzung an.

© 1. Billard Club Schwerin e.V./Stefan Schenk im Vereinsheim in Aktion

Während im Hintergrund die Kameras des NDR liefen, der im Rahmen einer Sportsendung über den Schweriner Snooker-Sport berichtet, verpatzte die Heimmannschaft den Start ins Ligawochenende. Gegen den starken Tabellenzweiten, konnte das Team den Heimvorteil nicht nutzen und verlor die erste Hälfte mit 0:4 ohne Framegewinn. Die zweite Hälfte konnten die Schweriner etwas spannender gestalten. Stefan​ Schenk und Hendrik​ Henschke schafften noch etwas Ergebniskosmetik mit jeweils 3:0 zum 2:6 Endstand.

Direkt am Sonntag fand das Rückspiel und zugleich der Rückrundenauftakt in Hamburg statt. Auch das Spiel ging deutlich mit 6:2 auf das Hamburger Konto. Wieder war es Stefan, der mit jeweils 1:3 zwei Ehrenpunkte holen konnte. Die beiden Niederlagen müssen nun schnell abgehakt werden, denn Mitte Februar geht es auswärts gegen die beiden Schlusslichter aus Leipzig und Gifhorn. Wenn man dort bestehen und punkten kann, wäre das bereits ein kleiner Vorentscheid zum Verbleib in der 2. Bundesliga.

Autor: Daniel Ladwig

Auch interessant!

FC Anker gewinnt beim Aufsteiger

Nach toller ersten Halbzeit – FC Anker kletterte auf Tabellenplatz fünf SC Staaken 1919 – …

Schreibe einen Kommentar