Startseite / Fussball / Frauen / SN-Sport Fußball Ostern Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Ostern Wochenend Vorschau

Oberliga Männer

© Dietmar Albrecht Tino Witkowski verlängerte unter der Woche seinen Vertrag und will gleich in Rathenow zeigen wo die Reise in Zukunft hingehen soll

Rathenow – FC Mecklenburg 2:2
Die Negativserie bei den Schweriner hält weiter an und nun wartet mit Rathenow der Tabellenzweite und die beste Heimmannschaft der Liga auf die Landeshauptstädter. Die Spieler wollen sicherlich ihrem Trainer ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk liefern und auch die Tatsache das die Leistungsträger Kaminski und Witkowski vorzeitig verlängert haben könnte neue Impulse geben. Klar, chancenlos ist man nie aber in Rathenow einen Punkt zu holen wäre wie ein Sieg zu bewerten.
FC Anker Wismar – Altlüdersdorf 3:1
Die Adigo Schützlinge sollten ohne größere Probleme die Aufgabe lösen können.
Verbandsliga
Doppelspieltag für einige Teams, Kellerduell in der Matrosenstadt, Piraten wollen Eier zeigen

© Dietmar Albrecht/ Sechs Punkte sollen an den Ostertagen in den Piratenkorb eingesammelt werden

FC Förderkader – Bützow 1:3
Die Gäste sollten ihre individuelle Überlegenheit in einem Sieg umwandeln können.
Görmin – Rostocker FC 0:3
Aufbruchstimmung bei den Gästen und die Heimelf läuft auf der letzten Rille. Klare Sache für die Bauarbeiter.
Neubrandenburg – MSV Pampow 1:2
Alle fiebern dem Pokalhabfinale entgegen und Trainer Stamer muss schon all seine Motivationskünste in die Waagschale legen um den Schlendrian in der Mannschaft nicht Einzug zu gewähren. Primär hat sicherlich das Pokalspiel Priorität, aber man darf sich jetzt auch schon das nötige Spielniveau und Selbstbewusstsein aneignen, um weiter in der Tabelle und beim Halbfinale ordentlich dabei zu sein.
Stralsund – Hagenow 2:0
Das Kellerduell schlechthin und wenn Hagenow sich nicht schon mit dem Abstieg abgefunden hat wird es spätestens nach Ostern Realität sein.
Boizenburg – Torgelow 0:3
Die Chance gegen zur Zeit entfesselnt spielende Spartakuskämpfer zu punkten stehen für SN-Sport bei Null.
Güstrow – Grimmen 2:0
Die Heimelf will eine neue Serie Starten und das bei freien Eintritt, dass sollte auch gelingen.
Ueckermünde – Friedland 2:0
Die Seering Schützlinge nehmen den Schwung aus Pampow mit und machen den vorzeitigen Klassenerhalt klar.
Verbandsliga Ostermontag
Bützow – Rostocker FC 2:1
Schöne Partie zweier Mannschaften die das Fußball spielen lieben.
Stralsund – Torgelow 0:3
Die Gäste schielen weiter auf ganz nach oben und werden sich nicht von der Matrosenelf überraschen lassen.
MSV Pampow – Hagenow 2:0
Das Derby in der Gartenwegarena und wenn der Osterhase keine faulen Eier unter dem satten Grün versteckt hat, sollten die favorisierten Piraten auch diese partie nach Hause bringen.
Landesliga West
Knackige Osterpartien erwarten die Fans, Pegelstände an Stör,Elde, Schweriner und Glammse ab Samstag auf Höchststand, Rancher wollen sich weiter rehabilitieren

© Dietmar Albrecht/ Rancher und Dynamos gehen auf Punktejagd

Cambs Leezen – Dynamo Schwerin 1:0
Auch wenn Cheftrainer Henri Ströh heuer privat verhindert ist, konnte der Chefcoach am letzten Wochenende von der neuen aufkommenden Dynamo Euphorie sich einen Eindruck verschaffen.
Spielen die Dynamos teils so pomadig wie am letzten Spieltag wird es gegen den amtierenden Meister noch nicht mal zu diesen einen Punkt reichen. Bei schöner Kulisse und rassigen Zweikämpfen, sowie der Tatsache das die Dynamos bei zwar immer engen Spielen, noch nie im Leezener Stadion gewinnen konnten, darf Dynamo Trainer Jeske SN-Sport mit seiner Mannschaft eines besseren belehren.
Plate – BW Polz 2:1
Ganz wichtige Partie für die Störkicker, denen eventuell die Osterferien in die Karten spielen könnten.Will man in die neu geschaffene Liga muss ein Dreier für die Vokuhl Schützlinge das Ziel sein.
Warin – Zarrentin 3:0
Keine Frage mit der Leistung vom letzten Wochenende im Rücken sollte der erste Dreier der Rückrunde eingefahren werden.
Eldena – Dassow 2:1
Ergibt sich Dassow seinem Schicksal, könnte der abgeschlagene Tabellenletzte sogar einen wenn nicht sogar drei Punkte holen.
Neumühle – Gadebusch 1:2
Die Gäste sind noch voll drin inmitten des Kampfes um den Klassenerhalt.Die Wasserturmkicker haben wieder mehr zutrauen zu sich selbst, aber die abgezockten Gäste unter Trainer Arne Dankert holen sich irgendwie die drei Punkte von der Ranch.
FC Schönberg II – Goldberg 4:0
Die erste Niederlage am letzten Wochenende macht die Maurinestädter noch galliger und die Gäste müssen aufpassen nicht unter die Räder zu kommen.
Lübz – Lulu/Grabow 3:3
Die Spitzenpartie an diesem Wochenende und beide spielen zur Zeit eine gute Rolle. Ereignisreiches Spiel, aber einen Sieger wird es nicht geben.
Landesklasse V
Derbytime in Stralendorf, Crivitz will Serie ausbauen, Lederwerker wollen Anschluß halten

© Dietmar Albrecht / Kann die Pampow Reserve das Derby in Stralendorf ?

Siggelkow – Parchim 0:3
Der Favorit setzt sich klar durch.
Crivitz – Kaliß 3:0
Die Gastgeber haben einen kleinen lauf und holen sich die nächsten wichtigen Punkte.
Wittenburg – Plau 2:0
Auch die Lenz Schützlinge wissen um die Chance und werden sich nicht überraschen lassen.
Neustadt Glewe – Dabel 3:0
Diesen Strohhalm sollte man ergreifen.
Motor Boizenburg – Strohkirchen 3:1
Die Gastgeber spielen bisher eine phantastische Saison und auch die Gäste werden daran nichts ändern können.
Stralendorf – MSV Pampow II 2:2
Liebe zwischen zwei Vereinen sieht anders aus. Beide sind Tabellennachbarn, beide wollen den Klassenerhalt und beide wollen den Derbysieg. Am Ende entscheiden Nuancen und wir tippen auf Unentschieden.
Aufbau Boizenburg – Lübtheen 1:1
Hier könnten die Lübtheener stolpern.
Tabellensituation und Vorschau auf den 18.Spieltag aus Crivitzer Sicht
SG Einheit Crivitz (5./31P.) – SV Rotation Neu Kaliß (14./6P.), Samstag, 15.04., Anstoß 14.00 Uhr
SR Roberto Voß (Wöbbelin), Hinspiel 5:0
Der letzte Spieltag brachte keine Überraschungen, wobei fast nur die obere gegen die untere Tabellenhälfte spielte. Zwar waren einige knappe Spielausgänge dabei, doch die Trennung von Spreu und Weizen hat sich weiter ausgeprägt. Da auch Neustadt-Glewe wieder einmal gewann, streiten sich wohl nur noch acht Mannschaften um die sieben Plätze, die den Klassenerhalt bedeuten. Einer wird noch weichen müssen, doch wer das sein wird, wird vielleicht erst am letzten Spieltag Mitte Juni feststehen. Bis dahin heißt es auch für unser Crivitzer Team trotz der 5-Spiele-Siegesserie weiter Punkte sammeln, um frühzeitig den sicheren Hafen anzusteuern. Am besten gleich gegen das Schlusslicht aus Neu Kaliß. Doch, Vorsicht, am letzten Spieltag hielten die Gäste beim knappen 1:2 gegen den Tabellendritten Stralendorf lange gut mit und kassierten erst in der Schlussphase den zweiten Gegentreffer. Auch in der Vorsaison waren sie beim 2:1-Sieg für Crivitz ein unbequemer Gegner. Das Hinspiel im Herbst endete jedoch mit einem klaren 5:0 für die Ohl-Elf, dabei trafen Felix Werner und Tobias Markwardt jeweils doppelt.
Weiter spielen:
Neustadt-Glewe (8./25) – Dabel (12./9) Hinspiel 2:0 Tipp 1
Der Gastgeber hat mit dem knappen 2:1 in Siggelkow seine Talfahrt erst einmal gestoppt, muss nun aber auch nachlegen. Dabel könnte mit einem Punktgewinn viele Konkurrenten der Lederwerker glücklich machen, aber es fehlt einfach der Glaube daran.
Wittenburg (6./29) – Plau (13./7) Hinspiel 5:2 Tipp 1
Der WSV mühte sich sehr beim 2:1 in Dabel, doch Plau ist eher noch schwächer einzuschätzen und so bleiben die Punkten in Wittenburg.
A.Boizenburg II (10./19) – Lübtheen (7./26) Hinspiel 3:6 Tipp 2
Lübtheen braucht die drei Punkte dringend für den Klassenerhalt und wird damit die letzten Hoffnungen der Aufbau-Reserve auf genau diesen zerplatzen lassen.
Siggelkow (11./12) – Parchim (1./46) Hinspiel 0:3 Tipp 2
Die Niederlagenserie der Gastgeber wird auch im Derby gegen den Spitzenreiter nicht abreißen.
M.Boizenburg (2./46) – Strohkirchen (9./19) Hinspiel 2:0 Tipp 1
Die beiden letzten Siege der Elbestädter fielen gegen stärkere Teams knapp aus, da sollte gegen Strohkirchen eigentlich nichts schief gehen.
Stralendorf (3./36) – Pampow (4./31) Hinspiel 0:3 Tipp 0
Das Nachbarschaftsderby ist das Highlight des Spieltages. Niemand will das verlieren, ein Unentschieden wäre keine Überraschung und damit könnten beide wohl auch gut leben.
FM
Landesklasse VI
Spitzenreiter Wismar stark gefordert,Verfolger Güstrow will dran bleiben, Schweriner SC muss Flagge zeigen,

© Dietmar Albrecht / Wie hoch schießen die Volkwein Schützlinge in Wismar hinaus?

Neukloster – Güstrow II 2:2
Beide Mannschaften stehen in Zugzwang und brauchen die Punkte.Güstrow spielstark trifft auf unbändigen Kampfgeist der Gastgeber.Hier lauert eine Überraschung.
Brüel – Schweriner SC 1:3
Die Schweriner müssen beim Aufsteiger Farbe bekennen und seinen ärgsten Verfolger mit einem Sieg erst mal abschütteln können. Wenn man den Klassenerhalt schaffen will muss man solche Spiele nach Hause bringen.
PSV Wismar – FC Mecklenburg II 2:1
Wie lange haben die Pommerenke Schützlinge die Übernahme der Tabellenführung gefeiert. Gegen die spielstarken Volkwein Schützlinge aus Schwerin müssen alle Sinne geschärft sein um keine böse überraschung zu erleben.
Benz – Lübstorf 1:2
Drei punkte sollten das Ziel sein gegen den Tabellenletzten.
Mallentin – Carlow 1:2
Ein Derby was an Emotionen und leidenschaft seines gleichen sucht.
Poel – Sternberg 1:3
Die Gäste sollten ihre spielerische Qualität in die Waagschale legen können.
Mecklenburger SV – Mulsow 2:1
Der aufwärtstrend der mühlenkicker ist auch an diesem Spieltag deutlich sichtbar.
Ostermontag
Lübstorf – Mulsow 3:1
Die Gastgeber können noch einmal an den Klassenerhalt schnuppern, dieses erfordert aber einen Sieg.
Kreisoberliga SN-NWM
Führungsduo mit lösbaren Aufgaben, Testorf/Upahl muss liefern, Mittelfeldgerangel geht in die nächste Runde
Rehna – PSV Wismar II 2:0
Pflichtaufgabe die erfüllt werden muss
Testorf/Upahl – Schlagsdorf 3:2
Dieses Spiel dürfen die Begunk Schützlinge nicht vergeigen will man die Aufstiegsplätze nicht aus den Augen verlieren. Kein leichtes Unterfangen gegen die seit vier Spielen ohne Niederlge agierenden Gäste.
Neuburg – Dalberg 3:0
Die Gastgeber brauchen und holen sich die drei Punkte.
Klütz – Grevesmühlen 2:1
Der Verlierer scheidet aus dem Rennen um den Kampf um einen eventuellen Aufstiegsplatz aus. dem Rennen.
Selmsdorf – Groß Stieten 1:3
Die Gäste scheinen in der Rückrunde die Konstanz gepachtet zu haben, auch die Gastgeber werden dieses zu spüren bekommen.
S/H Wismar – Warin II 2:0
Die Hansestädter lösen diese Pflichtaufgabe.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Der Tabellenführer und Aufsteiger kann die alleinige Tabellenführung herbeizaubern, welches auch gelingen sollte.
Warsow – Diestelow 2:0
Kreisliga SN-NWM
Top Spiele für das Führungsduo, SSC will Vorentscheidung um den Klassenerhalt
Brüsewitz – Boltenhagen 3:1
Tabellenführer Brüsewitz hat im eigenen Stadion mit den seit Wochen stark aufspielenden Ostseestädtern eine harte Nuss zu knacken. Allerdings sollten Rose & Co die Lage im Griff haben und die drei Punkte einsammeln können.
Gadebusch II – Bobitz 3:2
Verfolger Bobitz hat ebenfalls eine knifflige Aufgabe mit den Gadebuschern vor der Brust und haben sicherlich auch schon das Pokalhalbfinale Ostermontag im Kopf, welches nicht unbedingt zum Vorteil ist.
Holthusen – Testorf/Upahl II 2:0
Die gastgeber streichen den nächsten Sieg ein.
TSV Schwerin – Dargetzow 1:3
Viele Sorgen bei den Turbinekicker von Schwerin und mit den Gästen kommen noch ambitionierte Spieler zum Großen Dreesch die auf die drei Punkte heiß sind..
Groß Salitz – BW Parum 0:2
Dieser Sieg ist eingeplant.
Stieten II – Gostorf 0:2
Die Gäste können von den Spielpaarungen an diesem Wochenende profitieren.
Schweriner SC II – FSV Leezen 2:0
Wie oben schon beschrieben der SSC kann einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt leisten und das sollte auf ihrem Kunstrasen von Lankow doch zu erwarten sein.
Kreisliga Westmecklenburg
FC Rastow – Möllenbeck 2:0
Die Gastgeber spielen ihre Heimstärke aus.
Kreisklasse SN-NWM
Führungsduo will sich weiter absetzen, Burgsee und Dynamo sind gefordert
Dynamo SN II – Wismar Vikings 1:2
Schwere Aufgabe für die Franke Schützlinge und es wird viel abhängen davon ob man mehr als 10 Spieler zur Verfügung hat..
Lübstorf II – MSV Pampow II 2:2
Schöne spannende Partie.
Lüdersdorf – Mallentin II 3:1
Der Spitzenreiter lässt nichts anbrennen.
Dynamo Wismar – Burgsee SN 2:2
Ein Spiel auf Augenhöhe welches wohl auch das Leistungsvermögen der beiden wieder gibt.
Poel II – Glasin 1:3
Die Gäste sind in der Bringeschuld.
Dalberg II – Sievershagen 1:2
Bauchgefühl
Lützow – Roggendorf 1:4
Die Lohmann Schützlinge sind wohl nicht mehr aufzuhalten.
Glasin II – Kalkhorst 1:3
Oder holt der Tabellenletzte seine ersten Punkte.
Ostermontag
Dynamo Wismar – Mallentin II 1:3
Kreispokal SN-NWM Ostermontag
Selmsdorf – Neumühle II 2:3 n.V.
Die einmalige Chance für die Schmidt Schützlinge das Finale zu erreichen. Auch wenn die Gastgeber der klare Favorit sind sollten die Außenseiterchancen genutzt werden können, zumal die Rancher wohl auf eine zahlreiche Unterstützung der Fans hoffen darf.
Lübstorf – Bobitz 4:2
Auch hier hat der Kreisklassenvertreter aus Bobitz berechtigte Chancen für eine Überraschung zu sorgen. Aber am Ende sollte der Weg das Ziel sein und Lübstorf diese große Chance Finale gerade zu Hause nutzen können.
Kreispokal Westmecklenburg Ostermontag
Diestelow – Hagenow II 0:2
Hier sehen wir eindeutig die Gäste als Favorit die sich dieses Finale nicht entgehen lassen werden.
Empor Grabow – Eintracht Ludwigslust 4:3 n.V.
Dieses sehnlichst erwartete Derby gegen den Lokalrivalen zieht die Fans an.Zwischen 400 – 600 Zuschauer erwarten Insider und an Spannung und Emotionen wird es garantiert nicht fehlen.
Frauen Verbandsliga
Hier sind die Schweriner Frauen nicht nur bei der Eiersuche erfolgreich.
Warnemünde – FSV Schwerin 1:5

Auch interessant!

Drei U17 Deutsche Meistertitel für den BC TRAKTOR Schwerin

Die Boxer kommen aus dem Projekt: „BOXEN statt Gewalt“ In Binz auf der Insel Rügen …

Schreibe einen Kommentar