Startseite / Fussball / Frauen / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost
MV Derbys im Mittelpunkt, Titelfavoriten treffen aufeinander, Malchow in Strausberg gefordert

© Dietmar Albrecht/ Kann der FC Mecklenburg in seiner Vereinsgeschichte vor seiner neuen Tribüne den ersten Sieg über den FC Anker Wismar feiern

Rathenow – TB Berlin 2:1
Der große Favorit auf die Meisterschaft vor der Saison war TB Berlin. Am Montag wurde die Reißleine gezogen und entließ Cemal Yildiz der nach drei Spielen nur drei Punkte einfahren konnte.Aber in Berlin geht alles ein bisschen fixer und so stellte man am Dienstag einen alten bekannten als neuen Trainer vor. Thomas Brdaric heißt der neue Mann und soll den Traditionsverein doch noch zum Aufstieg verhelfen. Aber ob die Zeit reicht seine Philosophie gegenüber der Mannschaft in nur drei Tagen zu vermittel und damit erfolgreich zu sein bei der Kahlisch Truppe bleibt doch fraglich.
FC Mecklenburg – FC Anker Wismar 1:1
Am Freitagabend wollen die Landeshauptstädter möglichst 1000 Zuschauer zur neuen Tribüne in Lankow anlocken. Im Augenblick sind die Gastgeber schwer einzuschätzen, im Pokal eine Runde weitergekommen in den Punktspielen warten sie auf die ersten Punkte nach zwei vergeigten Partien. Wismar dagegen nach drei Spielen mit sieben Punkten im Soll sind zudem sowas wie der Angstgegner der Schweriner wenn man der Statistik glauben schenken darf. Ein Punkt sollte aus Schweriner Sicht Pflicht sein, ansonsten könnte der Druck auf die Neitzel Schützlinge in den nächsten Spielen schneller anwachsen als man vielleicht denkt.
Strausberg – Malchow 1:1
Die Gäste mit zwei Siegen gestartet haben das Selbstbewußtsein einen Punkt aus der Berliner Landschaft mitzunehmen.
Zehlendorf – Lichtenberg 1:3
Im Berliner Duell werden die Gäste nichts anbrennen lassen.
FC Hansa Rostock II – Torgelow 2:3
Der Aufsteiger aus Torgelow bei der Hansa Reserve, das wird spielerisch ein Leckerbissen welches die Spartakus Kicker aus dem Osten des Landes aber gewinnen werden.
Brieselang – FC Frankfurt 1:1
Was für eine Partie.
Staacken – Altüdersdorf 2:1
Der Aufsteiger ist in Nöten was Punkte betrifft nun sollte es aber klappen.
Charlottenburg – Brandenburg 2:2
Ein Spiel auf Augenhöhe
Seelow -spielfrei
Verbandsliga
Führungsduo trifft sich in der Gartenwegarena, Greifswald will profitieren, Fliesenstädter wollen erste Punkte einfahren

© Dietmar Albrecht/ Das Spitzenspiel der Verbandsliga in der Gartenwegarena verspricht unter Flutlicht ein atemberaubender Abend zu werden

MSV Pampow – Güstrower SC 4:3
Am Freitag wollen die Stamer Schützlinge vor einer schönen Abendkulisse im Top Spiel der Woche den aktuellen Tabellenführer stürzen und damit sich selber auf die Pol Position setzen. Die Fakten sprechen auch dafür, dass es gelingen und ein Spektakel wird. Heimspiel, Flutlichtspiel, einen Gegner der mitspielt und das unbändige Selbstvertrauen was man sich in den letzten Monaten erarbeitet hat. Aber die Piraten wissen auch, dass Güstrow unter Trainer Sven Lange alles andere als eine Laufkundschaft ist. Die Barlachstädter zeigen eine stetige Weiterentwicklung, haben ein riesiges Potential in der Offensive und machen auch keinen Hehl daraus, irgendwann Oberligafußball in Güstrow anbieten zu wollen. Also für die Fans wird dieser Fußballabend ein Leckerbissen ach was ein Feuerwerk werden.
Boizenburg – Pastow 2:1
Aus regionaler Sicht tippen wir auf Sieg, aber die Randrostocker haben sich super verstärkt und bringen seit Wochen stabile Leistungen. Harte Nuss für die Fliesenstädter.
Stralsund – FC Förderkader 1:1
Der Gastgeber mit Null Punkten schon wieder unter Druck und die Gäste verunsichert nach dem Aus im Pokal.
Ueckermünde – Gnoien 2:0
Pflichtsieg! Hier sollte der erste Dreier für die Seering Schützlinge gelingen.
Rostocker FC – Neubrandenburg 3:1
Die Bauarbeiter Crew von Trainer Axel Rietentiet kommt langsam in Schwung.
Görmin – Grimmen 1:2
Nachbarschaftsduell was die die Gäste knapp gewinnen werden.
Bützow – Malchin 2:0
Der Aufsteiger hat einen schweren Stand beim Gastgeber was sich im Ergebnis wiederspiegelt.
Friedland – Greifswald 0:3
Die Kroos Schützlinge von der Boddenstadt hoffen auf eine Punkteteilung im Piratenland und somit auf die Tabellenführung. Das sollte Motivation genug sein drei Punkte zu entführen.
Landesliga West
Führungsduo mit kniffligen Auswärtsaufgaben, Verfolgerduell auf der Paulshöhe, Breites Mittefeld streitet sich um Punkte

© Dietmar Albrecht; Marcel Grube fordert gegen den Aufsteiger aus Parchim von seiner Mannschaft vollste Konzentration

Lübz – Plate 2:0
Die Vokuhl Schützlinge wissen um die Schwere der Aufgabe und ein Punkterfolg wäre schon ein kleines Wunder für die Störkicker
Doberan – Bölkow 1:3
Die Gastgeber sind schwer in die Saison gekommen als Titelmitfavorit und ob das gegen die starken Gäste sich ändern wird bleibt doch fraglich.
FC Anker Wismar II – Kühlungsborn 1:1
Das sollten die ersten Punktverluste werden für die Ostseekicker.
Dynamo Schwerin – Parchim 3:1
Der Aufsteiger hat seine Euphorie mitgenommen und liegt überraschend momentan auf Platz drei in der Tabelle und dürfen selber auch auf Punkte hoffen, aber gegen diese geballte Offensivkraft der Dynamos werden sich nicht nur die Parchimer die Zähne ausbeißen. Ein Sieg der Dynamos ist Pflicht um am nächsten Wochenende bereit zu sein für den Generalangriff.
Hagenow – FC Schönberg 0:2
Auf die Hagenower kommen schwere Zeiten zu und die Maurinestädter werden den Teufel tun dies zu ändern.

© Dietmar Albrecht / Können die Wariner auch gegen den Aufsteiger aus Wismar jubeln

Warin – PSV Wismar 3:3
In diesem Nachbarschaftsduell wird es haarig zugehen. Die Glammseekicker mit dem überraschenden Weiterkommen im Pokal auf der einen Seite und das desaströse Auftreten der Polizisten im eigenen Stadion gegen die Piraten. Wenn der Trainer und ihr Torjäger bei den Hansestädtern wieder mit eingreifen könnten wird es in der Wolffs Arena brennen. Eine Torgarantie kann man abgeben. Wer von beiden Mannschaften hat das letzte Wochenende besser verarbeitet. SN-Sport glaubt an ein fantastisches Spiel mit vielen Toren und Höhepunkten, aber keiner von beiden verlässt den Platz als Sieger.
Cambs Leezen – Blau Weiss Polz 3:1
Die Chance für die Ströh Schützlinge sich klammheimlich in der Spitzengruppe festzusetzen. Und gegen die nach ihrer Form suchenden Löcknitzkicker sollte dieses Unterfangen auch gelingen.
Gadebusch – Lulu/Grabow 0:2
Für die Grabower ist es die Möglichkeit sich im Mittelfeld zu etablieren und das sollte gegen die schwächelnden Dankert Schützlinge auch möglich sein.
Landesklasse IV
Spitzenreiter freut sich auf ein Wiedersehen, Lederwerker wollen dran bleiben, Warsow hat sein Aufsteigerduell, Rancher und der SSC lechzen nach drei Punkten, Stralendorf will anschluß halten

© Dietmar Albrecht/ Die Warsower wollen beim Mitaufsteiger an ihrer Siegesserie festhalten

Rehna – Wittenburg 1:0
Das sollte für die Gastgeber machbar sein gegen die Lenz Schützlinge.
Eldena – Neustadt Glewe 0:2
Ob die Eldekicker den Hebel nach dem Hansa Spiel umlegen können wird man sehen, aber gegen die Lederwerker schaut der Tabellenvorletzte erstmal in die Röhre.
Zarrentin – Stralendorf 1:3
Hier sollte es am Schaalsee für einen standesgemäßen Auswärtssieg für die Gäste reichen.
Neumühle – Carlow 2:2
Die kampfstarken Carlower sind auf der Ranch zu Gast und beide trennt sechs Tabellenplätze voneinander, aber eben nur das bessere Torverhältnis gibt den Ausschlag dafür. So sollte auch dieses Spiel mit einer Punkteteilung enden.
Crivitz – Lübtheen 3:0
Alles andere als ein klarer Sieg gegen den Tabellenletzten würde einer kleinen Krise gleichen. Die Ohl Schützlinge wissen das und so werden sie auch an dieses Spiel herangehen.
Cambs Leezen II – Warsow 1:2
Im Aufsteigerduell sollten die letzten Erfolge den Ausschlag für den nächsten Coup der Gäste bedeuten.

© dietmar Albrecht; In Pampow und Lankow wird es emotional zur Sache gehen

MSV Pampow II – Schweriner SC 1:2
Mit Tobias Tarnow(Dynamo SN) haben die Lankower ein richtiges Puzzelteil gefunden, um sich höheren Aufgaben endlich zu widmen. Die Pampower Mannschaft um Trainer Brunsch haben nach dem Umbruch im Sommer noch nicht den richtigen Weg eingeschlagen und auch gegen die Landeshauptstädter wird es nicht zu einem Erfolg reichen.
FC Mecklenburg II – Stieten 3:1
Ein Wiedersehen mit Paul Stubbe sollte nicht der Höhepunkt des Spieles für die Thiess Schützlinge bleiben. Stieten ist nicht zu unterschätzen, aber die besseren Individualisten haben eindeutig die Schweriner.
Tabellensituation und Vorschau auf den 4.Spieltag aus Crivitzer Sicht
SG Einheit Crivitz (12./3P.) – Lübtheener SV Concordia (16./0P.), Samstag,09.09., Anstoß 16.00 Uhr
SRin Pauline Meincke (Gammelin)
Nach drei Spieltagen sind noch vier Teams ungeschlagen, während am Tabellenende nur noch Eldena und Schlusslicht Lübtheen sieglos sind. Genau diese Lübtheener kreuzen am Samstag in Crivitz auf und für die Ohl-Schützlinge gibt es daher nur ein Ziel, nämlich mit einem vollen Erfolg den Sprung ins sichere Tabellenmittelfeld zu schaffen. Nicht nur füe Vereinschef Johannes Lack wäre dies ein würdiger Abschluss eines hoffentlich ereignisreichen Vereinssporttages auf dem Geschwister-Scholl-Platz, der um 09.30 Uhr beginnt. Genau an dem Tag, wenn mit Bibiana Steinhaus zum ersten Mal eine weibliche Schiedsrichterin ein Spiel der 1.Bundesliga pfeift, trifft dies in Crivitz ebenfalls bei einem Punktspiel der 1.Männer zu. Wir wünschen Pauline Meincke dabei viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen.

Weiter spielen:
Rehna (9./3) – Wittenburg (6./6) Tipp 2
Die größere Erfahrung gegenüber dem Aufsteiger sollte den Unterschied ausmachen.
Eldena (13./1) – Neustadt-Glewe (2./9) Tipp 0
Eldena ist noch nicht in Tritt und somit bleiben die Gäste weiter ungeschlagen.
Zarrentin (14./3) – Stralendorf (5./6) Tipp 2
Stralendorf kommt langsam in die Spur und kommt zu einem ungefährdeten Sieg.
Neumühle (7./3) – Carlow (13./3) Tipp 0
Spielausgang erscheint völlig offen. Auch ein knapper Sieg, für wen auch immer, ist möglich.
Cambs-Leezen II (11./3) – Warsow (2./9) Tipp 2
Im Aufsteiger-Duell werden die Gäste ihren Siegeszug fortsetzen.
Pampow II (10./3) – SSC (8./3) Tipp 1
Pampow tut sich noch schwer. Doch zu Hause wird es für einen knappen Sieg reichen.
Meck.SN II (1./9) – Groß Stieten (4./7) Tipp 1
Im Spitzenspiel wird der Tabellenführer dem Neuling die erste Niederlage beibringen.
Kreisoberliga SN-NWM (vorgezogenes Spiel)
Mecklenburger SV – Benz 2:1
Hier sollten die Mühlenkicker die Nase vorne haben.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Störkicker wollen Heimsieg, Städteduell in der Lindenstadt, Bierbrauer zu Gast bei den Mohrenküssen
Bresegard – Diestelow 2:0
Der Gastgeber wird zu Hause nichts anbrennen lassen.
Plate II – Aufbau Boizenburg II 4:0
Es ist immer so eine Sache mit den Fliesenstädtern treten sie an oder nicht. SN-Sport könnte glauben das diese Option eine Überlegung wäre. Auf jeden Fall ein klarer Sieg für die Plater.
Eintracht LWL – Hagenow II 2:0
Auch hier eine brisante Partie, aber die Eintrachtler werden dieses Spiel auch Dank ihrer Fangemeinde nach Hause bringen.
Rodenwalde – Dabel 2:2
Spielvorteile für den Gastgeber,aber die Gäste sind erfahrener.
Plau – Siggelkow 2:1
Die Gäste werden ihre Tabellenführung auch nach diesem Spiel behaupten.
Strohkirchen – Neu Kaliß 1:3
Hier sollten die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
Empor Grabow – Lübz II
Die Tabelle trügt so schlecht sind die Bierbrauer nicht, aber gegen die Grabower gibt’s nichts zu holen.
Kreisliga SN-NWM
Tabellenführer Roggendorf muß zuschauen, Verfolger schielen auf die Spitze, SSC will Anschluß nach oben
FSV Leezen – Boltenhagen 5:1
Fulminanter Pokalsieger gegen blamierte Ostseebadkicker. So könnte die Schlagzeile vom letzten Wochenende lauten. Die Gastgeber werden auch gegen die Kicker aus Boltenhagen ihre Aufstiegsambitionen unter Beweis stellen.
PSV Wismar II – Lützow 3:1
Für die Gäste ist Kunstrasen die schlechteste Option.
Dalberg – Lübstorf II 2:1
Die Gäste können mit einem Sieg im Derby die Tabellenspitze erklimmen, aber es ist Derbyzeit und da herrschen andere Gesetze.
Schlagsdorf – Warin II 3:0
Die Heimstärke wird’s richten.
Grevesmühlen – Lüdersdorf 0:3
Nutznießer an diesem Spieltag können die Gäste sein und der Gastgeber stellt zur Zeit kein großes Hindernis dar.
Schweriner SC II – Wismar Vikings 4:1
Das hatten wir schon mal im Pokal und auch diesmal lassen die Heckel Schützlinge keine Zweifel aufkommen.
Mallentin – Glasin 2:2
Das nächste Derby und hier geht es auch robust zur Sache nur einen Sieger wird es nicht geben.
Roggendorf – spielfrei
Kreisliga Westmecklenburg
Sukow hat spielfrei und das Führungsduo Marnitz und Goldenstädt sollten dank ihrer Heimstärke einen dreier einfahren können.Tramm könnte Tabellarisch gesehen im Kellerduell von einem Punktgewinn auf heimischen Boden träumen.
Goldenstädt – Stolpe 3:0
FC Tramm – Spornitz Dütschow 1:1
Sülte – Lulu/Grabow II 2:1
Marnitz Suckow – Rastow 3:0
Möllenbeck – Parchim II 1:2
Sukow -spielfrei
Kreisklasse SN-NWM
Führungsduo mit Pflichtaufgaben, Verfolgerduelle in Stieten und Dassow, Dynamo und Burgsee mit lösbaren Aufgaben vor der Brust,

© Dietmar Albrecht/Archiv: Dassow muss sich was einfallen lassen gegen Parum

Dassow – BW Parum 3:1
Das erste Verfolgerduell verspricht spannend zu werden. Beide Mannschaften haben ihre Qualitäten und streben nach höheren.Sollten die Gastgeber aber personell gut bestückt sein, sollte es den nächsten Dreier für die Steinhagen Schützlinge geben.
Einheit Grevesmühlen- Dynamo Wismar 5:0
Alles andere als ein klarer Sieg des Topfavoriten würde die Hansestadt elektrisieren.
Sievershagen – Kalkhorst 3:1
Der Gastgeber hat wie auch immer erst Null Punkte auf dem Konto.Dieses wird sich an diesem Wochenende ändern. Ein Heimsieg ist Pflicht.
Glasin II – Turbine SN 0:8
Das könnte für die Gastgeber auch noch bitterer werden und der Moritz Schönberger könnte was für die Torjägerkrone tun.
Dargetzow – Poel II 1:1
Die Bebberwiese steht mal wieder im Mittelpunkt. Beide sind Tabellennachbarn und beide trennen sich gütlich.
Burgsee SN – Groß Salitz 3:1
Die Gastgeber haben sich vor der Saison viel weiter vorn gesehen als die rote Laterne inne zu haben und wenn der Saisonstart nicht völlig daneben gehen soll, sind auf dem Dreesch Sportplatz drei Punkte ganz einfach Pflicht für die Burgseekicker.
Dynamo SN II – Holthusen 3:1
Beide Mannschaften zuletzt mit derben Niederlagen und gerade auf Dynamo Seite hofft man auf den Einsatz vom Abwehrrecken Jan Schulz. Holthusen wird sich wehren, aber am Ende sollte die Paulshöhe zum Garant für einen Erfolg werden.
Stieten II – Sportfreunde SN 1:2
Stieten noch ungeschlagen empfängt die Sportfreunde aus Schwerin. Beide Mannschaften sind in der noch so jungen Saison schwer einzuschätzen, aber für die Sportfreunde in ihrer ersten Saison ist jedes Spiel ein Abenteuer, sprich ihre Unbekümmertheit könnte hier sogar für eine kleine Überraschung sorgen.
Verbandsliga Frauen
FC Anker Wismar – FSV Schwerin 1:3

Saisonstart der Frauen an diesem Wochenende

© Dietmar Albrecht/ Die Mädels vom FSV Schwerin wollen in dieser Saison eine gute Figur abgeben

Mit einem Auswärtsspiel beim FC Anker Wismar starten die Frauen des FSV 02 Schwerin in die neue Verbandsligasaison.
Die Verbandsliga M-V – einziger Großfeldspielbetrieb in MV – geht mit nur 6 Teams ins Rennen.
Es fehlen aus dem letzten Jahr der Aufsteiger in die Regionalliga Nordost, der Rostocker FC, sowie der SV Hafen Rostock und, kurzfristig vor der Saison abgemeldet, der Güstrower SC. Neu dazu kommt der Hagenower SV.
Die FSV-Frauen haben Verstärkung aus der Kreisligamannschaft der SG 03 Ludwigslust/Grabow erhalten. Bislang 5 Mädchen und der Trainer Benjamin Lau   wechselten nach Schwerin, da es personell nicht mehr für ein eigenes Kreisligateam reichte. In den ersten Trainingseinheiten und Testspielen konnte man erkennen, dass daraus etwas wachsen kann. Beim ersten Spiel in Wismar, Start 14.00 Uhr, Kunstrasen Bürgermeister-Haupt-Straße soll ein Sieg her, der Motivation und gute Stimmung für die Saison verbreiten soll. Das erste Heimspiel findet dann am 17.09.17 um 11:00 Uhr gegen den Hagenower SV auf der Paulshöhe statt. Der eigentliche Spielort Stadion Lambrechtsgrund ist an diesem Tag von den Zehnkämpfern belegt.
Text: FSV Schwerin
Ein erfolgreiches Fußball Wochenende
wünscht das SN-Sport Team

Auch interessant!

Hammermeldung für alle Schweriner Boxfans

Bundesliga- Comeback der Traktor Boxer in Schwerin Für die Boxsport-Begeisterten Norddeutschlands und vor allem den …

Schreibe einen Kommentar