Startseite / Fussball / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga NOFV
Spitzentreffen im Mommsenstadion +++ Verfolgerduell in Berlin +++  MV Duelle in Wismar und Torgelow +++ Abstiegskampf in Frankfurt

© Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg rechnet sich auch was gegen Wismar aus

Wenn gespielt werden kann ist dieser Spieltag an Brisanz nicht zu überbieten. Der Gigantentreff des Führungsduo in Berlin, könnte schon sowas wie eine Vorentscheidung um die Meisterschaft auslösen. Das Verfolgerduell in Lichtenberg wird mindestens eine Mannschaft aus dem Rennen um die Meisterschaft bringen. Ja und der Abstiegskampf wird auch in den kommenden Wochen die halbe Liga intensiv beschäftigen. Auch für den FC Mecklenburg, der nach seinem erfolgreichen Rückrundenstart gegen Strausberg, aus Wismar unbedingt was mitnehmen möchte. Allerdings wartet eine Schweriner Mannschaft in diesem MV Duell seit 10 Jahren auf einen Punktspielsieg gegen die Oberliga Crew vom FC Anker Wismar.

© Dietmar Albrecht/ Kann der FC Mecklenburg auch Wismar beeindrucken

TB Berlin – Rathenow 1:1
Malchow – Strausberg 2:0
FC Anker Wismar – FC Mecklenburg 2:2
Torgelow – FC Hansa II 1:0
Lichtenberg – FC Hertha 03 1:2
Altlüdersdorf – Staaken 2:1
Frankfurt – Brieselang 2:0
Brandenburg – Hertha 06 3:1

Verbandsliga
Boddenkicker am Freitagabend gefordert +++ Güstow in Lauerstellung +++  Fliesenstädter empfangen den RFC +++ Pampow fällt aus
Auch auf Landesebene soll der Rückrundenstart vollzogen werden. Vielleicht finden die Spiele an diesem Wochenende mit Kunstrasen noch statt, aber Spiele auf einen uneeben hartgefrorenen Naturrasen, wie zum Beispiel Freitagabend in Pampow, ist schon schon abgesagt worden.
Freitag, 19.30 Uhr
MSV Pampow – Bützow + fällt aus
Greifswald – FC Neubrandenburg 3:0
Samstag
FC Förderkader – Malchin 1:1
Pastow – Gnoien 3:1
FC Pommern Stralsund – Ueckermünde 2:1
Aufbau Boizenburg – Rostocker FC 2:3
Friedland – Görmin 2:1
Güstrow – Grimmen 4:2
Landesliga West
Die Jagd auf Bölkow beginnt +++ Verfolgertrio mit lösbaren Aufgaben +++ Wer bekommt die Kurve im Abstiegskampf?
Der Rückrundenstart startet offiziell auch hier an diesem Wochenende. Wettertechnisch müssen wir sicherlich mit dem ein oder anderen Spielausfall rechnen.

© Dietmar Albrecht/ Clemens Lange, Dynamos Torjäger, freut sich auf die Verstärkungen für die Rückrunde

Plate – PSV Wismar 2:2
Die Wahrscheinlichkeit ist groß das gespielt werden kann. Vielleicht ist das ein Wunschergebnis, aber man darf gespannt sein, ob die tiefgreifenden Umstrukturierungen innerhalb des Plater Männerbereichs in der Winterpause für den erhofften Durchbruch gelungen ist.
FC Anker Wismar II – Doberan 3:1
Auch in der Hansestadt sollte die Partie stattfinden können und SN-Sport setzt auf die Gastgeber.
Warin – Cambs Leezen 2:2
Schwer vorstellbar das gespielt werden kann.
Lulu/Grabow – Bölkow 1:3
Auch hier sollte gespielt werden können und man darf gespannt sein, ob die Grabower mit ihren neuen Trainer Rene Schwarz die Winterpause nutzen konnten. Neue hoffnungsvolle Ansätze werden sicherlich zu sehen sein, aber für einen Punktgewinn müsste der Tabellenführer schon eingefroren sein.
Lübz – Dynamo Schwerin 1:4
In Lübz ist viel möglich auch das gespielt wird, aber so richtig kann sich das SN-Sport nicht vorstellen. So müssen die Dynamos Fans wohl noch ein bißchen warten auf ihre Vorstellung ihrer Neuzugänge. Mit Toni Holland (Boizenburg), Roland Kapinga (Kongo/Hildesheim) und Schwergewicht Dmitrji Halvitovs (Lettland) haben die Verantwortlichen in der Winterpause nochmal richtig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit diesen Verstärkungen bekommt der Titelkampf nochmal eine ganz andere Dimension. Sollte gespielt werden kann es nur einen Sieger geben. Dynamo!
BW Polz – FC Schönberg 1:1
Auch an der Elbe muss man mit allen rechnen. So könnte man auf dem hinteren Ausweichplatz die spielstarken Schönberger ihrer höheren Fußballkunst berauben. Sollte es so sein, können die Maurinekicker mit diesen einen Punkt gut leben.
Kühlungsborn – Parchim 3:0
Das wird für die Parchimer auf dem Kunstrasen nicht einfach werden. Der Tabellendritte wird seiner Favoritenrolle klar gerecht.
Gadebusch – Hagenow 1:3
Auch hier rechnet SN-Sport mit einer Spielabsage, wenn doch wird sich der Negativtrend der Gadebuscher leider fortsetzen.
Landesklasse IV
Tabellenführer FCM ist auch in der Rückrunde klarer Titelfavorit +++ Verletzungsmisere bei Verfolger Stralendorf hält an +++  Warsow muss beim SSC bestehen +++ Mehrer Partien stehen auf der Kippe,
Rehna – Zarrentin 2:0
Neustadt Glewe – Carlow 2:1
Wittenburg – Lübtheen 2:0
Eldena – Crivitz 1:2
Schweriner SC – Warsow 2:1
FC Mecklenburg II – Cambs Leezen II 3:0
MSV Pampow II – Neumühle (abgesagt)
Groß Stieten – Stralendorf 2:1
Kreisoberliga Westmecklenburg
Hagenow II – Dabel 1:2
Boizenburg II – Plau 2:1
Kreisliga SN-NWM
Roggendorf – Lübstorf II 2:2
Wismar Vikings – Glasin 3:1
Kreisklasse SN-NWM
Holthusen – Poel II 2:1

Geplante Vorbereitungsspiele auf Kreisebene
Freitag
PSV Wismar – S/H Wismar
Samstag, 13.00 Uhr
Klütz – Einheit Grevesmühlen
Lüdersdorf – Siems
Testorf Upahl – Dassow
Schweriner SC II – Strohkirchen
Siggelkow – Sukow
Goldenstädt – Lassahn
Sonntag, 14.00 Uhr
BW Parum – Rastow
FSV Leezen – Turbine Schwerin
Eldena II – Empor Grabow
Crivitz II – Burgsee Schwerin
Plate II – Sportfreunde Schwerin
Parchim II – Lützow
Bresegard – Melkof
Lulu/Grabow II – Mecklenburger SV
Tessin – Groß Salitz

Auch interessant!

Die Herren des Bowlingclubs Schwerin on Tour.

Zweiter Spieltag Bundesliga Nord (UP/Andre Riess) Am 13./14.10.2018 wurde der zweite Spieltag der zweiten Bowlingbundesliga …

Schreibe einen Kommentar