Startseite / Fussball / Sportfreunde Schwerin holen drei Punkte

Sportfreunde Schwerin holen drei Punkte

9. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

SG Schlagsdorf – Sportfreunde Schwerin 0:2 (0:0)

Sportfreunde mit Auswärtssieg in Schlagsdorf

Nach 4 Spielen ohne Niederlage, galt es bei der SG Schlagsdorf den Aufwärtstrend fortzusetzen und damit Tabellenplatz 2 zu sichern.

Auf dem holprigen Untergrund des Sportplatzes am Bäckerberg war fußballtechnisch für die Sportfreunde nicht viel zu machen. Kampf um jeden Ball und Zweikämpfe gewinnen ist die Devise des Trainergespanns Schröder/Schulz.

Die Mannschaft nahm den Kampf an, stand in der Anfangsphase in der Innenverteidigung mit Gruener und Marc sicher und die beiden Außenverteidiger Benny und Matze ließen keine Grundliniendurchbrüche zu. Greggy ordnete auf der 6, Hamad und Loron im Mittelfeld sorgten dafür, daß Mo rechts und Hussein links einige gute Pässe auf unseren Youngster Sascha in der Mitte spielen konnten. Die erste heiße Aktion für die Sportfreunde bereits in der 5′. Sascha halbrechts durch in Richtung Grundlinie, die Eingabe kann gerade noch vor dem Einschußbereiten Hamad zur Ecke gekärt werden. Die Ecke von rechts getreten, zirkelt Sascha auf den Kopf von Hussein, der jedoch verfehlt das Tor nur knapp am kurzen Pfosten. Es dauert bis zur 19′ bis die Landeshauptstädter ihre nächste dicke Chance haben. Ein an Hamad begangenes Foul halbrechts ca. 25 m vor dem Tor, übernimmt Sascha die Verantwortung und mit rechts schlenzt er das Leder nur um cm am Schlagsdorfer Tor vorbei ins Toraus. Torwart Strehle im SGS Kasten im Glück. Die Kicker aus der Schweriner Weststadt sind in der Folge das dominierende Team auf dem Platz. Gelegentlich gelingt es der SGS mit langen Bällen sich etwas Luft zu verschaffen, aber echte Torgefahr ist das nicht. Erst in der 34′ kann die SGS ihre erste Chance vermelden, einer dieser aus der SGS Abwehr geschlagenen langen Bällen erreicht Johannes Grabers, jedoch zu ungenau sein Schuß von der Strafraumgrenze. Eine gute Möglichkeit für die Gäste entwickelt sich in der 38′, als Loron über die rechte Seite die Grundlinie erreicht, flankt und Hussein per Kopf knapp über den Querbalken zielt.

Im Halbzeitgespräch forderte Trainer Schröder weiter so konsequent in den Zweikämpfen zu sein und endlich mal aus der zweiten Reihe den Torerfolg zu suchen.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Kopfballmöglichkeit für Mo. Nach Ecke Sascha in der 47′ köpft er leider am Tor vorbei. Nur 2′ später, in der 49′, Hamad erkämpft sich den Ball links an der Mittellinie startet ein Solo bis zentral an den Strafraum, kommt mit rechts zum Abschluß, eigentlich keine Mühe für Schlußmann Strehle im SGS Tor. Den flachen Ball von Hamad kann er für seine Mannen leider nicht festhalten, Saschs macht alles richtig spekuliert und im Nachsetzen drückt er den Ball über die Linie zur nicht ganz unverdienten Führung für die Weststadtkicker. Bis zur 70′ bleibt es ein Spiel zwischen den Strafräumen. Hüben wie drüben viele Abspielfehler und man erkennt am Spielfeldrand die steigende Unsicherheit in den Schweriner Reihen. Der Druck der Mannen von der SGS nimmt zu. Zu schell wird der gewonnene Ball dem Gegner wieder geschenkt. Die Hintermannschaft der Schweriner ca. 15′ unter Dauerdruck. Keine geordneten Aktionen nach vorn, um die Abwehr zu entlasten.

Erst in der 77′ gelingt es den Gästen einen konstruktiver Angriff in Richtung Tor SGS zu starten. Sascha mit Steilpaß in Richtung Grundlinie SGS auf die Reise geschickt, Flanke Kopfball Hamad, SGS Torwart Strehle macht seinen Fehler wieder gut und parriert im großen Stil. So auch eine Minute später als Greggy den Ball Höhe Mittellinie aufnimmt und aus ca. 24 m Strehle zur zweiten Glanztat in dieser Begegnung zwingt. Mit Glück und Geschick überstehen die Mannen aus der Weststadt diese Phase des Spieles und halten den knappen Vorsprung bis in die Schlußphase des Spieles. Die Einwechslung Ajlouni in der 90′ ist ein Glücksgriff. In der zweiminütigen Nachspielzeit attackiert Ajlouni Tom Wendorff 20 m vor dem eigenen Tor der SGS, erkämpft sich den Ball und läuft allein auf des Gegners Tor. Nur Strehle kann den Treffer noch verhindern, Ajlouni bleibt cool, umspielt noch den Keeper, den etwas weit abspringenden Ball nimmt Athur auf und erzielt den 0:2 Siegtreffer (Vater des Tores bleibt Ajlouni).

Auf Grund der herausgespielten Möglichkeiten und der größeren Spielanteile ist dieser Sieg als gerecht zu bewerten. Negativ bleibt erneut die Erkenntnis, dass die Mannschaft nicht in der Lage ist bei einem Vorsprung konsequent eng am Mann zu stehen. Die Abstände innerhalb der Reihen werden größer, wir stehen nicht mehr dicht am Gegenspieler und machen somit den Gegner stark.

Also, kommenden Mittwoch das Training auf dem Kunstrasen Lankow um 19.30 Uhr zahlreich nutzen, damit wir am Sonntag 11.11.2018 gegen den SV Glasin unser gestiegenes Selbstbewußtsein im heimischen Weststadtkessel unter Beweis stellen können.
Text:HS

Auch interessant!

Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

10. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SV Glasin 5:1 (2:1) Sportfreunde bleiben …

Schreibe einen Kommentar