Startseite / Fussball / Sportfreunde sichern sich zweimal Platz vier

Sportfreunde sichern sich zweimal Platz vier

Hallenmasters des Grevesmühlener FC

Zweites Wochenende des noch jungen Sportjahres 2019, führte das Team der Sportfreunde Schwerin zum Hallenmasters des Grevesmühlener FC.

Leider war das Starterfeld mit dem Grevesmühlener FC, Grevesmühlener FC (A-Jun.), FC Schönberg 95, Mallentiner SV und dem Team der Sportfreunde vielleicht etwas dünn, dafür die verlängerte Spielzeit von 15′.

Noch von der Euphorie aus der Vorwoche getragen (Turniersieg in Goldenstädt), wollten die Weststadtkicker erneut angreifen. Doch die Gegenerschaft in der Sporthalle Grevesmühlen hatte sich wohl gut über das Team aus Schwerin informiert.

Die Sportfreunde trafen im ersten Spiel gleich auf den Einheimischen GFC.

Ohne lange zu fackeln, führten die Sportfreunde nach der Hälfte der Spielzeit sicher mit 3:0. Im Glauben das geht so weiter, belehrte uns der GFC eines besseren. In den letzten 5′ verkürzten die Spieler des GFC auf 2:3. Mit viel „Dusel“ retteten die Weststädtler den ein Tore Vorsprung über die Zeit.

Im zweiten Spiel in diesem Turnier hieß der Gegner Mallentiner SV. Wieder früh mit 1:0 in Führung gegangen, konnten beste Chancen der Schweriner nicht im Mallentiner Kasten untergebracht werden. Quittung, Sekunden vor dem Abpfiff der Partie, glich Mallentin zum 1:1 aus.

Alles noch im Soll, sollte gegen die Youngster des GFC der Sack in Richtung Podestplatz fest gemacht werden. Nach gespielten 2′ führten die Youngster mit 1:0. Das Team der Sportfreunde reagierte prompt und machte Druck. 12′ gespielt und die Schweriner drehten das Spiel und führen zwischenzeitlich mit 2:1. Das Verwalten des Vorsprunges ging gehörig daneben, zwei ganz individuelle Fehler im Spielaufbau vor dem eigenen Strafraum, nutzte das junge Team des GFC zum Ausgleich und 20“ vor Schluß sogar zum 2:3 Siegtreffer.

Das tat aus Sportfreunde Sicht richtig weh. So gut wie aus dem Podestrennen, mußte gegen Schönberg 95 schon ein Sieg her. Alle Kräfte mobilisiert ging man gegen Schönberg wieder früh in Führung, aber diese abgeklärte Schönberger Mannschaft spielte ruhig ihren Fußball runter und nutzte erneut eklatante Abspielfehler in der Mannschaft der Sportfreunde Schwerin. Zwei Tore in der Schlußphase der Begegnung (1:2) bescherte den Schönbergern nicht nur den Sieg gegen die Sportfreunde sondern auch den Turniersieg.

Für die Mannen aus der Landeshauptstadt nur Platz 4. Leider am eigenen Anspruch gescheitert. Die Trauben hängen höher, als man im Vorfeld angenommen hatte.

Das sollte eine lehrhafte Erfahrung für das Team aus der Schweriner Weststadt gewesen sein für die noch kommenden Hallenturniere.

SG Einheit Crivitz

Bürgermeisterturnier

24 Stunden später, das Event, Hallenturnier um den Bürgermeistercup der SG Einheit Crivitz.

Sieben Mannschaften SG Einheit Crivitz I und II, FC Mecklenburg Schwerin II, SV Warsow, VfB Goldensrädt, SpVgg Cambs/Leezen II und die Sportfreunde Schwerin komplettierten das Feld. Jeder gegen jeden in 21 Turnierspielen versprach guten und anspruchvollen Hallenfußball.

Das 4. Turnierspiel hatte die Paarung SFS gegen Crivitz II auf dem Zettel. Sicher wurde ein 5:1, durch Tore von Hussein (2), Sascha, Athur und Benny herausgespielt. Ein gelungener Auftakt in das Turnier.

Kontrahent der zweiten Begegnung sind die Spieler vom Ostufer des Schweriner Sees, SpVgg Cambs/Leezen II. In einem gutklassigen Spiel gewinnen die Sportfreunde durch Tore von Benny (2) mit 2:1. Sehr gute Ballpassagen, gepaart mit auf beiden Seiten blendend aufgelegten Torhütern, war das schon eine spanndes Turnierspiel.

Das 3. Turnierspiel mußten die Sportfreunde gegen SV Warsow austragen. Mit 2 Niederlagen, der vermeidliche leichtere Gegner im Turnier. Nach 13 Spielminuten steht es 3:4 für den SV Warsow. Was für ein verkorgstes Spiel der Sportfreunde. Schnell in Führung (1:0 SFS) gegangen, nutzten die Warsower ganze 4 Einschußmöglichkeiten konsequent. Die Schweriner scheiterten reihenweise am „Bester Torhüter“ des Turnieres oder an Latte oder Pfosten und auch am eigenen Unvermögen den Ball über die Torlinie zu bringen. Ausgelassene Freude in den Reihen des SV Warsow nach diesem Sieg, den sie selbst nicht für möglich gehalten hatten.

Im 4. Spiel gegen den Ausrichter des Turnieres, der SG Einheit Crivitz I, bis dato ungeschlagen, wurde aus Sicht der Sportfreunde gefightet um jeden Ball, jeder Zweikampf angenommen, am Ende fehlte wohl das Quentchen Glück und die Kraft das Parkett als Sieger zu verlassen, 2:1 für Crivitz.

Die Begegnung gegen den Ortsnachbarn FC Mecklenburg II aus Lankow wurde durch zwei Athur Tore mit 2:1 gewonnen. Es schien, die Mannschaft der Sportfreunde hatte sich wieder gefangen. Recht souverän wurde der Sieg herausgespielt, obwohl das Ergebnis das nicht so darstellt.

Nur ein Sieg im letzten Turnierspiel gegen den VfB Goldenstädt würde einen angestrebten Podestplatz möglich machen. So nochmal hoch motiviert, agierten beide Mannschaften doch recht vorsichtig in ihren Aktionen. Erst ein trockener Schuß von Benny zum Führungstreffer (1:0)) von der Mittellinie, löst die Verkrampfung. Der VfB Goldenstädt jetzt aggressiver im Spiel nach vorn, drängt die Sportfreunde tief in die eigene Hälfte. So pernament unter Druck entstehen folglich Fehler. Der VfB gleicht aus zum 1:1 und macht weiter Druck. Die Sportfreunde nicht mehr in der Lage kontrolliert ihr Spiel durchzusetzen und kassieren in der Schlußminute den 2-ten Treffer und verlieren das Spiel 1:2.

Die Aufrechnung der 21 Turnierspiele sieht:

  1. Platz SG Crivitz I

  2. VfB Goldenstädt

  3. SpVgg Cambs/Leezen

  4. Sportfreunde Schwerin

  5. SV Warsow

  6. FC Mecklenburg Schwerin II

  7. SG Einheit Crivitz II

Keine Zeit viel über die 4 gespielten Turniere nachzudenken. Kommendes Wochenende das eigene Hallenturnier in der Sporthalle Reiferbahn Schwerin, dann eine Woche drauf das Wilfried Wichmann Gedächtnisturnier des SSC Schwerin. Es folgt DKMS Turnier im Belasso Schwerin und Anfang Februar die Hallenmeisterschaften des Kreises Schwerin Nordwestmecklenburg.

Also ein volles Programm für die Sportfreunde.
Text:HJS

Auch interessant!

Erfolg in der Landesliga Bowling der Herren

Schweriner BC mit weiterem Meistertitel Ohne ihren etatmäßigen Kapitän René Linde erspielte sich unsere Landesligamannschaft …

Schreibe einen Kommentar