Startseite / Fussball / Sportfreunde verteidigen ihren Tabellenplatz

Sportfreunde verteidigen ihren Tabellenplatz

Sportfreunde überzeugen mit kämpferischer Leistung
Doppelpack durch Markarjan und Geist

© privat/Dassow führt das Verfolgerfeld an

Der Spieltag: In der Kreisklasse SN-NWM konnte Einheit Grevesmühlen mit einem Kantersieg in Sievershagen seine Tabellenführung auf zwei Punkte ausbauen, weil im Verfolgerduell Turbine SN gegen ersatzgeschwächte Parumer in einer heißumkämpften Partie(1:1) es keinen Sieger gab. Dassow konnte mit einem knappen aber verdienten Sieg(4:3) bei Burgsee SN seine Auswärtsschwäche erst einmal trotzen und führt das Verfolgerfeld im Kampf um die Podestplätze weiterhin an..Die Dynamo Reserve (3:0) konnte erwartungsgemäß die drei Punkte beim Tabellenletzten buchen, auch wenn die Paulshöhekicker sich lange schwer getan haben auf dem Glasiner Sportplatz. Damit gehen die erfolgreichen Wochen für die Dynamo Reserve weiter und verbleibt auf den fünften Tabellenplatz gefolgt von den Sportfreunden, die sich gegen Salitz durchbeissen konnten.
Spielbericht Sportfreunde Schwerin
Pünktlich um 14.00 Uhr am Sonntagnachmittag, spielten die Sportfreunde Schwerin, bei nasskalten Wetter auf schwierigen Geläuf gegen Groß Salitz. Auf Grund von Blessuren und Verletzungen musste Trainer Dirk Hoffmann einige Umstellungen in der Startaufstellung vornehmen. Schnell nahmen die Hoffmann Schützlinge das Zepter in die Hand und konnten gerade über die rechte Seite eheblichen Druck aufbauen. Immer wieder konnte Lennart Geist seinen Gegenspieler entwischen und nach 10 Minuten fand der Rechtsaußen der Gastgeber mit Narek Markajan einen Abnehmer, der unhaltbar für den ansonsten starken Gästetorhüter eiskalt zum 1:0 einlochen konnte. Die Sportfreunde in der Folgezeit mit weiteren guten Einschußmöglichkeiten konnten in der 22′ auf 2:0 durch Lennart Geist erhöhen.Wer nun dachte das die Salitzer einbrechen würden sah sich getäuscht, denn eine der gefährlichen Standards der Gäste konnte der Salitzer Kapitän Johannes Bajon nach einer Unachtsamkeit in der Schweriner Hintermannschaft zum Anschlußtreffer nutzen. So ging es auch in die Halbzeitpause, wo Trainer Hoffmann nochmal seine Jungs auf die zweite Hälfte einstellte. Wiederum übernahmen die Sportfreunde das Heft des Handels und erspielten sich gute Möglichkeiten, die aber meist vom gutaufgelegten Torhüter der Gäste entschärft werden konnte. Die Partie wurde nun hitziger, die Salitzer konnten aus dem Spiel heraus kaum Torchancen kreieren, waren aber mit ihren Standartsituationen weiterhin kreuzgefährlich. Dann die 55′ nach einem Freistoß von Benny Schmidt konnte der Gästetorhüter den Ball diesmal nicht festhalten und in Abstaubermanier konnte wiederum Lennart Geist dann zur Vorentscheidung einnetzen. Auch nach dem dritten Gegentreffer wehrten sich die Salitzer nach Kräften und verlangten den Sportfreunden gerade in kämpferischer Hinsicht alles ab. Die Erlösung fiel dann in der 84′, als der agile Narek Markarjan mal wieder nicht zu halten war und den 4:1 Endstand erzielte.
Fazit: Eine ansprechende kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, die aber in ihrer Entwicklung erst am Anfang steht.Schon am nächsten Sonntag im Pokalspiel gegen den Tabellenzweiten der Kreisoberliga Mecklenburger SV und den darauf folgenden Feiertag am Dienstag gegen die starken Parumer, können die Sportfreunde zeigen ob sie auch in einer englischen Woche bestehen können.
Aufstellung: Martin Ulrich, Mathias Kröplin, Marc Winkler, Marko Grüen,Mathias Ehrlich, Benny Schmidt, Paul Pfitzner(52′ Hussein AL Warsh),Benjamin Krause(63′ Mohammad Ali Attar),Lennart Geist(69′ Robert Schmidt), Murhaf Hboss,Narek Markarjan
Weiter im Kader: Ahmad Hamrish,Jan Gregor Hacker,Alaa Alhaboush,

 

Auch interessant!

Schweriner Badmintonmannschaft in der Boddenstadt gefordert

In Greifswald musste die 1. Mannschaft beim 5. Spieltag der Landesliga zuerst gegen den BSV …

Schreibe einen Kommentar