Startseite / SN-SPORT Aktuell / US-Nationallibera komplettiert SSC-Kader

US-Nationallibera komplettiert SSC-Kader

Justine Wong-Orantes (23) kommt für ihren ersten Profivertrag zum deutschen Pokalsieger

©privat/Justine Wong-Orantes (23) in Aktion

Der SSC Palmberg Schwerin hat die letzte vakante Position im Kader der Saison 2019/20 gefüllt: Die US-Amerikanerin Justine Wong-Orantes wird neben der deutschen Nationalspielerin Anna Pogany die zweite Libera im Team des Rekordmeisters. Wong-Orantes übernimmt für Elisa Lohmann, die ins schweizerische Schaffhausen wechselte.
Für die 23-Jährige ist es der erste Profivertrag nach einer erfolgreichen Collegekarriere an der Universität von Nebraska. Seit 2017 gehört gebürtige Kalifornierin zur US-Nationalmannschaft. Mit dieser gewann sie 2019 die Volleyball Nations League sowie den Pan American Cup; bei letzterem Turnier wurde sie zur besten Libera gewählt. Aktuell steht für die Amerikanerin noch der World Cup in Japan an. In Schwerin wird sie deshalb voraussichtlich erst zum Supercup (20. Oktober) eintreffen. Die Vorfreude auf die neue Herausforderung ist bereits groß: „Ich bin super aufgeregt, zum ersten Mal außerhalb der USA zu spielen und Teil eines Top-Teams wie Schwerin zu werden. Ich habe viel Leidenschaft und Kampfgeist und werde alles für die Mannschaft geben“, sagt die Libera. Ihr neuer Chefcoach ist überzeugt davon, dass sie eine Bereicherung fürs Team sein wird: „Allein, dass Justine unter tausenden Spielerinnen fürs Nationalteam ausgewählt wurde, spricht für ihre Qualität“, so Felix Koslowski. „Für uns war es eine glückliche Fügung, dass sie noch keinen Vertrag hatte, sie passt gut zu uns.“ Nach Romy Jatzko (AA), Nele Barber (AA) und Nicole Oude-Luttikhuis (D) ist Wong-Orantes die vierte SSC-Neuverpflichtung für 2019/20.

©Twitter Justine Wong-Orantes

Justine Wong-Orantes, geboren am 6. Oktober 1995, stammt aus Cypress (Kalifornien). Sie ist 1,68 Meter groß, ihre Angriffshöhe liegt bei 2,82 Meter, ihre Blockhöhe bei 2,77 Meter. Während ihrer Collegezeit in Nebraska (Child, Youth and Family Studies) gewann sie mit ihrem Team u. a. 2015 die Nationale Meisterschaft und 2016 die Big Ten-Meisterschaft amerikanischer Universitäten. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie die zweifache Nominierung für das All-American First Team des amerikanischen Volleyballverbandes und die zweifache Ernennung zur besten Defensivspielerin im Big Ten-Tournament.

Text: Kathrin Wittwer

Mit sportlichen Grüßen,

Pia Krause

Auch interessant!

FSV B-Mädchen setzen Siegesserie fort

Eine durchschnittliche Leistung der B/C-Mädchen reichte zum fünften Sieg im sechsten Spiel der Verbandsliga M-V. …

Schreibe einen Kommentar