Startseite / Fussball / Viele Tore – großer Budenzauber:

Viele Tore – großer Budenzauber:

12 Teams beim Wintercup des SV Plate
(Plate/Schwerin) Spannende, eng umkämpfte Spiele, technische Leckerbissen und nicht zuletzt sehr viele Tore – beim diesjährigen Wintercup für E-Junioren des SV Plate gab es für die gut 300 Zuschauer sehr viel zu bestaunen. 12 Teams hatten für den traditionsreichen Wintercup gemeldet, der jedoch in diesem Jahr nicht in Banzkow sondern in Schwerin ausgetragen wurde. Organisator und Trainer des Gastgebers Matthias Pinnow: „Die Halle in Banzkow wird derzeit umgebaut. Schwerin ist aber für uns eine sehr gute Alternative.“

Gespielt wurde zunächst in drei Vierergruppen, anschließend dann in vier Dreiergruppen. Jeweils die Erstplatzierten aus den drei Vorrundengruppen spielten so den Turniersieg aus, die jeweilis Gruppenzweiten dann die Plätze 4 bis 6 usw. In den Gruppen ging es teilweise sehr knapp zu: Am Ende waren es die Spielvereinigung Cambs-Leezen, der FC Mecklenburg Schwerin und die SV Concordia Lübtheen, die sich als Erstplatzierte für die Finalrunde qualifizierten. Am Ende triumphierte die Spielvereinigung über die beiden anderen Mannschaften und sicherte sich viel umjubelt den Pokal.

Die Gastgeber mussten sich in der Vorrunde mit einem zweiten Platz begnügen und erreichten so die Runde, die um Platz 4 bis 6 spielte. Dort bekam die Mannschaft von Trainer Matthias Pinnow mit den Teams aus Rastow sowie vom SV Eichede aus Schleswig-Holstein zu tun. Am Ende reichte es für Platz 5 – Pinnow war dennoch mehr als zufrieden: „Wir hatten einen sehr schlechten Start erwischt, dann hat die Mannschaft sich aber richtig toll zurückgekämpft. Am Ende haben wir als eine E2-Mannschaft hier sehr gut mitgehalten.“

Zum traditionsreichen Wintercup des SV Plate gehört immer auch eine Turnierauswahl, die von den jeweiligen Trainern nominiert werden: aus jedem Team ein Spieler. Darüber hinaus wurde auch der beste Torwart gekürt: diese Trophäe ging an den Torhüter aus Lützow.

Dafür dass die Veranstaltung rundum mehr als zufriedenstellend verlief, zeichneten sich auch die Plater Eltern verantwortlich. Sie hatten reichlich für das leibliche Wohl der Spieler, Trainer und Fans gesorgt. Vom Kuchen, über die Waffel bis zur Bockwurst mit Kartoffelsalat – es gab alles, was bei einem fünfstündigen Fußballturnier gebraucht wird. Pinnow: „Mein Dank an unsere Eltern. Die haben wieder ordentlich gezaubert und gewirbelt.“ Ein weiterer Dank gilt dem Turniersponsor – der Firma SP Gebäudereinigung, die uns die Siegerpokale und Medaillen gesponsert haben. Matthias Pinnow: „Es ist toll, wenn Firmen uns dabei unterstützen, so etwas für die Kids auf die Beine zu stellen. Sonst wäre es ziemlich schwierig, jedes Jahr ein bis zwei Turniere selbst zu veranstalten. Deshalb gilt mein ganz, ganz großer Dank hier der Firma SP Gebäudereinigung!“

Die Abschlusstabelle des Wintercup des SV Plate:
1. Spielvereinigung Cambs-Leezen
2. FC Mecklenburg Schwerin
3. Lübtheener SV Concordia
4. FC Rastow 07
5. SV Plate
6. SV Eichede
7. Theodor Körner Lützow
8. SG Sternberg Brüel
9. Spielgemeinschaft Lübstorf-Bad Kleinen
10. SV Petermännchen Pinnow
11. TSV Empor Zarrentin
12. Hagenower SV

Text: Marc Brendmühl

Auch interessant!

FC Anker gewinnt beim Aufsteiger

Nach toller ersten Halbzeit – FC Anker kletterte auf Tabellenplatz fünf SC Staaken 1919 – …

Schreibe einen Kommentar