Startseite / Fussball / MSV Pampow präsentiert 3 Neuzugänge zur Rückrunde

MSV Pampow präsentiert 3 Neuzugänge zur Rückrunde

Welch ein Signal an die Liga!
Der Geschäftsführer Martin Herrmann und das Trainergespann Kuska/Hecht präsentieren drei Neuzugänge. Drei ehemalige Leistungsträger des Schweriner SC heuerten beim Ligakonkurrenten MSV Pampow an. Der MSV Pampow will mit diesen Neuverpflichtungen weiter an die Spitze der Verbandsliga heranrücken. Mit Hannes Stöck, Vladimir Shtanthaev und Enrico Mario (noch im Bundeswehr Einsatz)……

MSV Pampow mit Neuzugängen in die Rückrunde

MSV_PampowMit Hannes Stöck, Vladimir Shtanchaev und Enrico Mario (noch im Bundeswehr Einsatz) konnte der MSV Pampow drei Spieler vom abstiegsbedrohten Schweriner SC an sich binden. Das Trainergespann Kuska/Hecht hofft die Spieler schnellstmöglich ins System integrieren zu können. Das Team um Kapitän M. Reis soll stetig weiter entwickelt werden, damit es sich in der Spitzengruppe der spielhöchsten Klasse des Landes weiter behauptet. „Die physischen Eigenschaften von Stöck und Shtanchaev sind äußerst prägnant, die technisch-taktischen Kompetenzen müssen im Mannschaftstraining übernommen und reproduziert werden, dann werden wir an den Neuzugängen eine Menge Freude haben“, so Trainer Björn Hecht. Weiterhin muss er in der Vorbereitungsphase auf sein Pendant Mario Kuska verzichten, der sich nach einem operativen Kreuzband-Eingriff in der Reha befindet. „Momentan ist es für mich nicht einfach, aber lange geht die Reha nicht mehr. Ich freue mich bald wieder mit großer Motivation auf dem Platz zu stehen“ so Mario Kuska.

Die nächsten Tage werden für die Spieler weiterhin anstrengend bleiben, da die Auffrischung der Grundlagen- und der Schnelligkeitsausdauer ansteht. „Bis zum Trainingslager in der Türkei soll der gesamte konditionelle und koordinative Fähigkeitsbereich reaktiviert sein, um in den warmen Gefilden den taktischen Feinschliff angehen zu können“, so Trainer Hecht.

Weiter arbeitet der Verein am professionellen Umfeld für die Mannschaft. Neben Teammanager Peter Herzberg, Physiotherapeutin Sarah Steller, den Mannschaftsbetreuern Marie Schneekluth und Thomas Brauer, wird speziell im Trainingslager Martin Taschner für sämtliche organisatorische Vorgänge verantwortlich sein. „Martin hat schon mehrfach bewiesen, welches Organisationstalent in ihm steckt – diese Aufgabe vertrauen wir ihm gerne an“, so einstimmig Präsident Jens Heysel und Geschäftsführer Martin Herrmann.

Am 08. Februar startet dann der 25köpfige MSV Tross nach Hamburg, um am Abend sicher in Antalya zu landen. Der MSV gastiert in diesem Jahr im Belconti Resort. Der Verein freut sich auf die große Gastfreundschaft der türkischen Bevölkerung und natürlich auf den satten Rasen und die warmen Temperaturen.

Auch interessant!

Der Boxclub Traktor zu Gast in Berlin bei der Hertha BSC

Der Boxclub Traktor muss in Berlin einer harten Aufgabe stellen. Eine Woche nach den Deutschen …

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar