Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Tabellenführer Pampow in der Fliesenstadt gefordert, Verfolger Güstrow mit schwieriger Auswärtsaufgabe, FC Mecklenburg will zu Hause Wiedergutmachung leisten,

© Dietmar Albrecht/Wiedergutmachung ist angesagt im Lankower Sportpark

FC Mecklenburg – Stralsund 5:0
Die Landeshauptstädter wollen und werden nach ihrer letzten Heimniederlage, die noch ohne Punkt und eigenen Auswärtstor agierende Matrosenelf aus dem Stadion schiessen.
FC Neubrandenburg – Malchin 3:0
Mit dem Gastgeber muss man im Saisonverlauf rechnen und Malchin wird nicht die Hürde sein.

© Dietmar Albrecht/Es waren bisher immer heiß umkämpfte Partien für die Piraten in der Fliesenstadt

Aufbau Boizenburg – MSV Pampow 0:2
Die Fliesenwerker mit zuletzt zwei Siegen erwarten die Piraten mit breiter Brust. Auch die Tatsache das man mit nur drei Toren in vier Heimspielen sieben Punkte holen konnte ist nicht alltäglich. Da sollten die Piraten auf der Hut sein und ihre Angriffsmaschenerie gleich von Anfang an in Bewegung setzen.
Kühlungsborn – Ueckermünde 2:1
Der Aufsteiger hat sich wieder gefangen.
Grimmen – Hanse Neubrandenburg 2:0
Die Gastgeber holen sich ihren zweiten Heimsieg.
Rostocker FC – Güstrow 0:2
Der Tabellenzweite ist für die Bauarbeiterelf einfach eine Nummer zu groß.
Pastow – Görmin 3:0
Die Gäste schlagen sich wacker, aber bei den Randrostockern ist nicht viel zu holen.
Bützow – FC Förderkader 1:2
Die Gäste überraschen wie schon in Schwerin auch hier.
Landesliga West
Hagenow fordert Tabellenführer Dynamo heraus, Verfolgerduell an der Ostsee,Stör und Ostuferkicker müssen sich in der Ferne beweisen, Kellerduell am Glammsee

©Dietmar Albrecht/Können die Ostuferkicker in Grabow was holen

Lulu/Grabow – Cambs Leezen 1:1
Heimschwache Gastgeber treffen auf auswärtsschwache Gäste, so lautet das Motto dieser Partie. Da wären beide sicherlich mit einer Punkteteilung zufrieden.
Warin – Lübz 2:1
Die Glammseekicker haben ihren Negativtrend am letzten Wochenende erst einmal gestoppt. Nun sollen die ersten Heimpunkte eingefahren werden und es sollte mit dem Teufel zugehen wenn gegen die auswärts noch punktlosen Bierstädter das in die Hose geht.

©Dietmar Albrecht/ Auf scharfe Zweikämpfe müssen sich die Dynamo Jungs einstellen

Hagenow – Dynamo Schwerin 2:3
Vielleicht ist es gut so, dass die Dynamo Spielerfrauen/muttis ihre Eleven noch vor diesem Spieltag beköstigen, denn in Hagenow brauchen die Aumann Schützlinge nicht nur Herz, sondern auch einen Top Fitnesszustand. Denn die Hagenower glänzen gerade zu Hause und haben auch bisher eine makellose Heimbilanz aufzuweisen. Nach den vermeidbaren Punktverlusten am letzten Spieltag gegen das Tabellenschlußlicht Lübz wird das Hoffmann Team den Dynamos alles abverlangen.
Warnemünde – FC Schönberg 1:1
Im Verfolgerduell treffen die Maurinekicker auf den zuletzt strauchelnden Topfavoriten von der Ostsee. Die Gäste sind ebenfalls noch nicht kontunierlich auf Kurs, so dass eine Punkteteilung gar nicht so abwegig erscheint.
BW Polz – Doberan 1:1
Die Löcknitzkicker müssen langsam liefern, da wäre ein Punktgewinn gegen spielstarke Gäste schon ein Gewinn.
PSV Wismar – FC Mecklenburg II 1:1
Ein Spiel auf Augenhöhe was sich auch im Ergebnis wiederspiegelt.

© Dietmar Albrecht/ Schaffen es die Störkicker erneut zu überraschen

Graal Müritz – Plate 2:1
Das ist mal ein Gratmesser für die Störkicker. Die Ostseekicker sind zu Hause noch ungeschlagen und man darf gespannt sein wie die Vokuhl Schützlinge sich beim Favoriten verkaufen werden.
Parchim – FC Anker Wismar II 2:0
Die Gastgeber holen sich die drei Punkte.
Landesklasse IV
Tabellenführer Warsow will den Platz an der Sonne weiter geniessen, Topspiel bei den Lederwerkern,Rancher wollen ersten Heimsieg, SSC und Piratenreserve wollen nachlegen

©Dietmar Albrecht/Stralendorf will auf der Ranch bestehen

Zarrentin – Cambs Leezen II 3:0
Hier sollten die wiedererstarkten Schaalseekicker nichts anbrennen lassen.
Neustadt Glewe – Carlow 3:2
Der Knaller an diesem Spieltag. Die Lederwerker haben ihre Schwächephase hinter sich und die Gäste befinden sich mittendrin. Rassiges Spiel mit Vorteilen für die Gastgeber.
Neumühler SV – Stralendorf 2:2
Die Rancher haben nach zwei Siegen und den Patzern der Konkurrenz erstmal die Abstiegsränge verlassen. Die Stralendorfer wiederum sind in ihren Schwankungen wie der Turm von Pisa. Die Wasserturmkicker wollen die ersten Punkte zu Hause einfahren und damit den Anschluß an das untere Mittelfeld herstellen. Die Gäste dagegen müssen punkten um den Abstand an die Spitzengruppe nicht größer werden zu lassen.
Rehna – Empor Grabow 2:2
Visionen hat der Liganeuling, aber die Realität sieht anders aus und auch in Rehna wird es schwer zu punkten.
Schweriner SC – Gadebusch 5:0
Die Lankower schiessen die Gäste weiter in den Abgrund.
MSV Pampow II – Poeler SV 3:1
Den Piraten gelingt der nächste Geniestreich und setzen sich endgültig in der Spitzengruppe fest.
Warsow – Crivitz 3:0
Wer hätte das vor der Saison gedacht. Diese Partie Erster gegen den Letzten. Warsow hat einen Lauf und Crivitz muss sich im Schlussspurt der Hinrunde Gedanken machen wie man noch Punkte nach dieser Partie einsammeln kann.
Groß Stieten – Wittenburg 2:0
Die Gäste bekommen ihre fünfte Niederlage in Folge serviert.
Kreisoberliga SN-NWM
Führungsduo hat Heimrecht, Leezen will den ersten Heimsieg, Kellerduell in Mallentin
Testorf Upahl – Neuburg 2:0
FSV Leezen – Mecklenburger SV 3:1
Roggendorf – Selmsdorf 2:1
Mallentin – Lüdersdorf 2:3
Klütz – PSV Wismar II 2:0
Brüsewitz – S/HWismar 3:1
Kreisoberliga Westmecklenburg
Führungsduo trifft sich zum Topspiel, Verfolger Rodenwalde mit brisanter Auswärtsaufgabe, Verfolgerduell in der Lindenstadt, Störkicker wollen Heimstärke untermauern
Crivitz II – Siggelkow 1:2
Plau – Rodenwalde 2:1
Melkof – Boizenburg II 2:1
Marnitz Suckow – Neu Kaliß Topspiel 3:2
Eintracht Ludwigslust – Eldena 2:1
Hagenow II – Bresegard 2:1
Plate II – Dabel 1:0
Kreisliga SN-NWM
Aufstiegs Quartett führt die Tabelle an, Tabellenführer Grevesmühlen am Glammsee gefordert, Stadtduell im Weststadtkessel, Dassow und Parum weiter in Lauerstellung, Turbine hofft auf ersten Auswärtspunkt
Boltenhagen – Schlagsdorf 0:2
Die Gastgeber bleiben auch nach diesem Spieltag punktlos.
Gostorf – Glasin 2:2
Die beiden Tabellennachbarn trennen sich gütlich.
Warin II – Einheit Grevesmühlen 1:4
Die Wariner halten die Partie lange offen, aber am Ende setzt sich die indivduelle Klasse des Spitzenreiters durch.
Dassow – Lützow 1:1
Die Gastgeber sind nach den drei roten Karten im letzten Spiel arg gebeutelt. Lützow will bei den heimstarken Gastgeber punkten was nicht unrealistisch ist.

©Sportfreunde Schwerin/ Den ersten leckeren Weststadtkessel Topf servieren die Sportfreunde ihren Fans

Sportfreunde Schwerin – Schweriner SC II 3:2
Der Weststadtkessel wird brodeln im wahrsten Sinne des Wortes. Zum ersten Stadtduell beider Mannschaften servieren die Sportfreunde ihren Anhängern und Besuchern den kulinarischen Weststadtkessel Topf. Sportlich können sich die Anhänger auf beiden Seiten auf ein technisch anspruchsvolles Fußballspiel freuen, in dem die Weststadtkicker knapp die Nase vorn haben werden.
Grevesmühlener FC – Turbine Schwerin 1:4
Im Kellerduell wollen die Schweriner nach vier Niederlagen wieder auf die Erfolgsspur. Das sollte auch gelingen.
Dalberg – Parum 0:3
Die Gäste sind den Dalbergern in allen Belangen überlegen.
Kreisliga Westmecklenburg
Spornitz Dütschow will Tabellenführung übernehmen,Tabellenführer Sülte hat spielfrei, Goldenstädt will sich oben festsetzen, Sukow kann sich von unten absetzen
Parchim II – Goldenstädt 1:2
FC Tramm – Spornitz Dütschow 0:5
Warsow Zachun II – Lulu/Grabow II 1:3
BW Stolpe – Möllenbeck 1:2
Sukow – Rastow 2:0
Kreisklasse SN-NWM
Top Spiel in Bad Kleinen, Schönberg und Dynamo in der Favoritenrolle,Burgsee hat spielfrei
Wismar Vikings – Sievershagen 1:2
Dargetzow – Poel II 2:2
FC Schönberg II – Groß Stieten II 5:0
Bad Kleinen – Groß Salitz 4:0
Glasin II – Holthusen 1:5
Dynamo Schwerin – Kalkhorst 5:0

Auch interessant!

Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

10. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SV Glasin 5:1 (2:1) Sportfreunde bleiben …

Schreibe einen Kommentar