Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Tabellenführer Pampow in Rostock gefordert, FC Mecklenburg mit lösbarer Aufgabe, Fliesenstädter erwarten Angstgegner, Stadtduell in der Viertore Stadt
FC Neubrandenburg – Hanse Neubrandenburg 5:0
Im Stadtduell sollten die FC Kicker ohne Probleme klar die Oberhand behalten. Das Abenteuer Verbandsliga hat für die Hanseaten bald ein Ende.
Stralsund – FC Förderkader 1:0
Die Matrosenelf hat die letzten drei Spiele gewonnen, da könnte man meinen, dass die Stralsunder ihren Angstgegner Förderkader endlich die erste Niederlage im direkten Vergleich beibringen könnte. So wird es auch sein.

© Dietmar Albrecht/ Die Piraten müssen sich richtig strecken wenn man aus Rostock was mitnehmen will

Rostocker FC – MSV Pampow 1:3
Auch wenn der Tabellenführer bei der Bauarbeiterelf in der letzten Zeit immer ganz gut ausgesehen hat, wird es auf dem kleinen Kunstrasen am Damerower Weg eine knifflige Angelegenheit. Schon in der Vorwoche zeigten die Dowe Schützlinge, dass man gegen die Großen auch mithalten kann. Die Piraten sind gewarnt und sollten diese nicht ganz leichte Auswärtshürde seriös angehen, dann sollte ein weiterer großer Schritt Richtung Meisterschaft gelingen.

©Dietmar Albrecht/Die Fohlenelf will am Wochenende wieder jubeln

FC Mecklenburg – Ueckermünde 2:0
Von der Papierform und Statistik her sollten die Lau Schützlinge ihre Siegesserie gegen Ueckermünde ausbauen können. Aber Vorsicht, die Gäste spielen eine solide unaufgeregte Saison und sind gerade Auswärts momentan brandgefährlich. Gehen die Landeshauptstädter aber konzentriert an die Sache heran, sollte im eigenen Lankower Wohnzimmer nicht viel anbrennen.
Bützow – Kühlungsborn 1:1
In der momentanen Verfassung können die Gastgeber mit diesen einen Punkt gut leben.
Pastow – Grimmen 4:0
Der Tabellenzweite ist seit 13 Spielen ohne Niederlage und mit Grimmen kommt so eine Art Lieblingsgegner der seine Grenzen aufgezeigt bekommt.
Malchin – Görmin 2:0
Wenn die Gastgeber dieses Spiel nicht gewinnen ist die Abstiegsfrage in der Verbandsliga schon frühzeitig entschieden.
Aufbau Boizenburg – Güstrow 2:1
Die Barlachstädter fahren gerne in die Fliesenstadt, konnte man doch in der Vergangenheit immer wieder neues Selbstbewusstsein tanken. Aber in diesem Jahr sind die Gastgeber mal dran und schaffen die Überraschung.
Landesliga West
Führungsduo mit kernigen Aufgaben, Dynamo muss liefern, Ostuferkicker erwarten Minimalisten, Knallharter Abstiegskampf in der Lindenstadt

© Dietmar Albrecht/ Die Reserve vom FC Mecklenburg muss sich beim Staffelmitfavoriten beweisen

Warnemünde – FC Mecklenburg II 2:1
Der Tabellenzweite sollte eigentlich gegen die Fohlenelf der Landeshauptstädter seiner Favoritenrolle gerecht werden. Aber lässt das die Wundertüte der Liga zu?
Lulu/Grabow – Lübzer SV 3:3
Der Gewinner macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, aber am Ende wird diese heiß umkämpfte Partie Unentschieden enden.
BW Polz – Hagenow 1:1
Ein wichtiges Spiel für die Löcknitzkicker und sollte gegen die Auswärts wahrlich nicht überzeugenden Gäste kein Dreier eingefahren werden, wird es sehr schwer die Abstiegsränge bis zum Saisonende zu verlassen.

© Dietmar Albrecht/Die Ostuferkicker müssen Vollgas geben will man sein Heimspiel erfolgreich gestalten

Cambs Leezen – Plate 1:2
Auch wenn es in dieser Partie nicht mehr um viel geht wird es am Schweriner See knistern. Beide Mannschaften sind mit nur einem Sieg in der Rückrunde eher bescheiden aus der Winterpause gekommen, auch wenn die Gegnerschaft nicht von pappe war. Dieses Spiel wird über die Physische belastung entschieden und da sieht SN-Sport die Störkicker im Vorteil.
FC Anker Wismar II – Doberan 1:3
Die Gäste schielen auf einen Podestplatz und das wird auch nach diesem Spieltag so bleiben.
Graal Müritz – Warin 4:1
Die Hoffnung bei den Glammseekickern stirbt bekanntlich zuletzt, aber welchen Strohhalm will man auf Wariner Seite noch ergreifen. An der Ostseeküste wird es auch an diesem Wochenende sehr stürmisch zugehen.
PSV Wismar – FC Schönberg 2:2
Der Spitzenreiter muss auf dem Kunstrasen von Wismar Farbe bekennen. Die Polzistenelf könnte, wenn man einen guten Tag erwischt, für die Überraschung des Spieltages sorgen.

© Dietmar Albrecht/ Auf Tobias Tarnow kommt viel Arbeit zu

Parchim – Dynamo Schwerin 0:2
Will man zumindestens auf einem Podiumsplatz bleiben, sollten Mannschaften aus der unteren Region ganz einfach beherrscht werden, alles andere als ein Pflichtsieg wäre dafür Kontraproduktiv.
Landesklasse IV
Spitzenreiter Zarrentin mit pflichtaufgabe, Verfolger Carlow mit kniffliger Auswärtsürde, Freitagabendspiel in der Gartenwegarena, Stralendorf in Lankow zu Gast, Rancher wollen nachlegen
Neustadt Glewe – Einheit Crivitz 3:0

Wenn die Lederwerker die Form von letzter Woche konservieren können, wird es für die Ohl Schützlinge schwer, im Stadion der Lederwerker zu bestehen.
Zarrentin – Rehna 3:0
Gerade zu Hause wird sich der Spitzenreiter von den Klosterstädter nicht überraschen lassen.
Poel – Cambs Leezen II 2:0
Die Insulaner werden sich diese Chance drei Punkte zu holen nicht entgehen lassen.

© Dietmar Albrecht/Die Stralendorfer spielen in der Rückrunde beherzt auf

Schweriner SC – Stralendorf 2:4
In Lankow weht derzeit in allen Ecken ein eisiger Wind und jetzt kommt auch noch die Mannschaft der Stunde. Dazu kommt noch die schmerzhafte Derbyniederlage am letzten Wochenende auf der Ranch. Das sieht nicht gut aus für die Lankower, es sei denn die Gäste haben mit der Anstoßzeit so ihre Probleme.
MSV Pampow II – Empor Grabow 3:1
Am Freitagabend kommt der Aufsteiger mit seiner Fangemeinde in die Gartenwegarena. Spritziges spannendes Spiel, aber die drei Punkte bleiben im Piratenland.
Groß Stieten – Neumühle 2:2
Die Rancher kommen nach dem Derbysieg der Vorwoche mit breiter Brust nach Stieten. Die örtlichen Bedingungen ähneln der Ranch, so dass den Schröder Schützlingen durchaus ein Punktgewinn zuzutrauen ist.
Gadebusch – Wittenburg 1:1
Die Gäste überraschten schon in Crivitz,warum soll in dieser Abstiegsbegegnung nicht Wittenburg wieder lachen können.
Warsow – Carlow 2:2
Dem Tabellenzweiten erwartet in der Schinder Arena die“Hölle“. Aber mit einem Punkt aus Warsow heimzufahren ist auch nicht das schlechteste.
Kreisoberliga SN-NWM
Top Spiel an der Ostsee, Verfolger Testorf lauert, Leezen will Aufholjagd starten
Klütz – Brüsewitz 3:2
Das Top Spiel der Woche und der Ausgang ist völlig offen. Auch wenn der Spitzenreiter aus Brüsewitz schon acht Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten hat, werden die Ostseekicker die Chance nutzen, die Meisterschaft weiter spannend zu halten.
Mallentin – Roggendorf 2:0
Im Windpark von Mallentin werden sich die Schloßparkhelden wundern über die neue Spielstärke der Gastgeber..
Lüdersdorf – Testorf Upahl 0:3
Die Begunk Schützlinge können der Nutznießer des Spieltages sein und werden diese Partie klar für sich entscheiden.
Mecklenburger SV – S/H Wismar 1:3
Die Spielstärke der Hansestädter wird die Mühlenkicker überraschen.
FSV Leezen – Zetor Benz 3:1
Wenn es noch mit dem Klassenerhalt klappen soll müssen diese Spiele ganz einfach gewonnen werden.
Selmsdorf – PSV Wismar II 2:0
Die Heimstärke wird es richten.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Führungsduo Marnitz Suckow und Neu Kaliß mit schweren Auswärtspielen, Ludwigslust in Lauerstellung, Störkicker wollen drei Punktespiel gegen den Abstieg für sich entscheiden,
Siggelkow – Neu Kaliß 2:1
Dabel – Bresegard 1:0
Plau – Boizenburg II 2:0
Plate II – BW Melkof 3:1
Hagenow II – Marnitz Suckow 2:2
Crivitz II – Eintracht Ludwigslust 1:4
Rodenwalde – S/W Eldena 1:3
Kreisliga SN-NWM
Spitzenreiter im Stadtderby gefordert, Dalberg will Verfolger SF Schwerin ärgern,Staderby in Lankow, Boltenhagen will Aufholjagd fortsetzen,
Einheit Grevesmühlen – Grevesmühlener FC 6:0
Auch wenn Stadtduelle ihre eigenen Gesetze haben die Einheit Kicker geben sich keine Blöße.
Dalberg – Sportfreunde Schwerin 1:2
Die Dalberger mit ihren Verstärkungen haben bei ihrem Kantersieg im Vorbereitungsspiel unter der Woche schon gezeigt, dass der momentane Platz 11 nicht das Ende der Fahnenstange sein soll. Der Tabellenzweite ist sicherlich spielstärker,aber haben die Sportfreunde auf dem tiefen Dalberger Sportplatz auch gegen die Kampfkraft der Gastgeber eine Antwort.
Dassow – Boltenhagen 2:0
Die Gastgeber wissen um die neue Spielstärke der Ostseekicker und werden diese Partie sehr konzentriert angehen und die drei Punkte einfahren.
Warin II – Gostorf 1:0
Hier sollte das Heimrecht den Ausschlag geben.
Lützow – Glasin 3:1
Der Tabellendritte ist zu Hause noch ungeschlagen und das wird sich auch nach diesem Spieltag nicht ändern.
BW Parum – Schlagsdorf 1:2
Die Überraschung des Spieltages.
Turbine Schwerin – Schweriner SC II 2:2
Die Turbine Kicker wollen die verkorkste Hinrunde vergessen machen. Dafür soll beim Rückrundenauftakt auf dem Lankower Kunstrasen der Grundstein gegen die junge Mannschaft vom SSC gelegt werden.
Kreisliga Westmecklenburg
Führungsduo Sülte und Spornitz mit Heimspielen, Revierderby in Rastow, Sukow muss zum Tabellenletzten
Spornitz Dütschow – Warsow II /Zachun 3:0
Rastow – Goldenstädt 1:4
Sülte – Parchim II 2:0
FC Tramm – Sukow 0:5
Möllenbeck – Lulu/Grabow II 1:2
Kreisklasse SN-NWM
Führungsduo Schönberg und Bad Kleinen vor lösbaren Aufgaben, Verfolger Burgsee will Platz drei sichern, Dynamo in der Hansestadt
Sievershagen – Poel II 1:3
Wismar Vikings – Dynamo Schwerin II 0:2
Burgsee Schwerin – Dargetzow 3:1
Glasin II – FC Schönberg II 0:5
Holthusen – Bad Kleinen II 1:3
Groß Salitz – Kalkhorst 4:0

Auch interessant!

FC Anker Wismar fehlten 21 Sekunden zum Punktgewinn in Brandenburg

Mannschaftskapitän Philipp Unversucht mit Kopfverletzung ins Krankenhaus Brandenburger SC Süd – FC Anker Wismar 1:0 …

Schreibe einen Kommentar