Startseite / Kampfsport / SCHWERINER Turnier setzt internationalen Maßstab

SCHWERINER Turnier setzt internationalen Maßstab

Mit 15 Nationen hat das Schweriner Turnier in diesem Jahr einen Rekordzuwachs.

© Boxclub TRAKTOR Schwerin

Am Wochenende fand das Schweriner Turnier, in Gedenken an Sven Lange, bereits in der 5. Auflage statt. Neben Teams wie Frankreich, England, Dänemark und Norwegen, die bereits in den Vorjahren ihr Land beim Schweriner Turnier vertraten, nahmen erstmals auch Teams aus Sri Lanka, Indien und der Mongolei teil. An drei Wettkampftagen wurden die Turniersieger ermittelt. Nach dem ersten Wettkampftag, setzten sich die Boxer aus England und Indien mit fast allen Sportlern ins Halbfinale durch und präsentierten sich mit starken Leistungen. Aus Schweriner Sicht zogen Arian Cekicaj, Sadek Lazem und Farschad Nabizadeh ins Halbfinale ein. Arian und Sadek gelang der Finaleinzug. Farschad musste sich seinem Kontrahenten aus Indien, nach einem starken Kampf, geschlagen geben. Im Finale traf Sadek, in der 52 kg – Gewichtsklasse der Junioren, auf den amtierenden Asiatischen Meister.

© Boxclub TRAKTOR Schwerin

Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Nach drei harten Runden, für den Schweriner Boxer, durfte sich Sadek über eine verdiente Silbermedaille freuen. Arian Cekicaj bekam ist in der 56 kg-Klasse mit Joe Tyres zu tun. Auch hier bekam das Publikum in der Halle ein Kampf auf höchstem Niveau geboten. Es war ein technisches Gefecht, bei dem Arian am Ende mit 3:2 Punktrichterstimmen unterlag.

© Boxclub TRAKTOR Schwerin

Für den Boxclub Traktor heißt es in diesem Jahr, zwei Mal Silber und ein Mal Bronze. Nach Absage der Teilnahme von Schwergewichtler Viktor Jurk und Mittelgewichtler Salvatore Cotrone, blieben zwei weitere Titelkandidaten aus. Vorstandsvorsitzender Frank Kleinsorg ist dennoch zufrieden: „Wir haben in den vergangenen Tagen, Boxsport auf einem sehr hohen Niveau erlebt. Erstmals begrüßten wir große Teams aus Asien, von denen sich das Team aus Indien bestens präsentierte. Wir sind stolz, ein so großartiges Turnier entwickelt zu haben und freuen uns, von Jahr zu Jahr über den Internationalen Zuwachs.“ In Anknüpfung an das Traditionsreiche und hochwertige Schweriner Turnier der 70er und 80er, soll es auch in den nächsten Jahren stattfinden und noch mehr Zuspruch erhalten. Traurig zu vernehmen war, dass die Besetzung deutscher Vereine und Verbände größtenteils ausblieb.
Das Team aus Indien gewann mit sechs Goldmedaillen den Pokal für das beste Team.
Bester Techniker U17 – Franklyn Dwomoho (Boxverband Hessen)
Bester Boxer U17 – Bhavesh Kattimani (Indien)
Bester Techniker U19 – Connor Tudsbury (England)
Bester Boxer U19 – Jeremyn Dupetitmagneux (Frankreich)
Text: BC TRAKTOR Schwerin

Auch interessant!

Sporfreunde Schwerin kamen ins Schwitzen

Generalprobe erfolgreich geglückt Das Sportfest in kleinem Rahmen war ein voller Erfolg. Sportfreunde Schwerin üben …

Schreibe einen Kommentar