Startseite / Fussball / Frauen / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Landespokal MV

© Dietmar Albrecht / Die Piraten wollen die schwere Pokalhürde meistern

Güstrow – Friedland 3:0
Hier sollte der Spitzenreiter der Verbandsliga seiner klaren Favoritenrolle gerecht werden, auch wenn die Lange Schützlinge aus der Ligaerfahrung her wissen wir schwer es man sich machen kann gegen den ältesten Sportvereins Deutschlands.
Bölkow – FC Hansa Rostock 0:3
Die Gastgeber waren mit der Auslosung sichtlich unzufrieden, wissen sie doch welche Arbeit zwecks Organisation dahinter steht. Auf dem Ausweichplatz von Krakow ist natürlich der FC Hansa Favorit, allerdings darf man gespannt sein wie der Landesliga Spitzenreiter den Hanseaten Paroli bieten kann.
Pastow – Malchow 1:3
Von der Papierform her klare Sache für den Oberligisten Malchow. Sollten die Insulaner aber keinen guten Tag erwischen, kann es auch ganz schnell sehr eng werden.

© Dietmar Albrecht/ Ein schweres Stück Arbeit kommt auf die Dynamos zu

Penzliner SV – Dynamo SN 2:4
Immer wieder interessant der Überkreuzvergleich der beiden Landesligen. Die Gastgeber mussten nach zuletzt zwei Niederlagen ihre Tabellenführung abgeben. Die Dynamos haben zwei neue spielfähige Gesichter dazu bekommen, die schon seit August mittrainieren. Also, an der Intergration dieser Spieler sollte es nicht liegen und der Hunger der Spieler von Denny Jeske die nächste interessante Runde zu erreichen ist groß so groß, dass der Dynamo Express (ohne Friauf und Lange) mit Reisefanbus im Rücken auch diese knifflige Aufgabe in weiter Ferne über die Bühne bringt.
Doberan – Grimmen 1:2
Die Gäste als Verbandsligist sehen diese Partie als Hoffnungsschimmer für die weitere Saison. Knapp wird es trotzdem.
Karlsburg – Strasburg 3:0
Beide Mannschaften haben sich gerade letztes Wochenende an gleicher Stelle im Ligaspiel getroffen und warum sollte dieses Ergebnis sich nicht wiederholen.
Penkun – Gnoien 2:4 n.V.
Der Landesligist aus dem östlichsten Teil unseres Bundeslandes hat in dieser Saison noch keinen Sieg landen können. Für den Verbandsligisten aus Gnoien wird diese Reise nach Penkun trotzdem kein Zuckerschlecken und die Entscheidung kann sogar erst imm Elmeterschiessen fallen.
Warin – Neubrandenburg 0:3
Schaffen die derzeit formschwachen Glammseekicker die nächste kleine Überraschung? Nach den letzten Ergebnissen scheinen die Hoffnungen sehr gering zu sein. Zumal die Viertorestädter wieder eine gute Rolle spielen in der Verbandsliga. Aber auf dem tiefen Geläuf der Wolfs Arena muss man auch erst zurecht kommen. Trotzdem die Favoritenrolle ist klar verteilt.

© Dietmar Albrecht | Nicht nur Enrico Neitzel sollte sich warm anziehen

Ueckermünde – FC Mecklenburg 0:2
Verbandsligist gegen Oberligisten. Beide Mannschaften haben einen identischen schwierigen Saisonverlauf der sich nach den letzten Ergebnissen zum Guten entwickeln könnte. Beide treten mit breiter Brust auf, die Schweriner müssen sicherlich die weite Anfahrt verarbeiten, aber bei allen Respekt für die Seering Schützlinge aus dem Osten des Landes, diese Mannschaft von Trainer Enrico Neitzel glüht gerade vor Selbstbewusstsein, so dass SN-Sport sich alles andere als ein Weiterkommen der Landeshauptstädter nicht vorstellen kann.
Boizenburg – Stralsund 3:1
Die punktlose Matrosenelf kommt zu den Fliesenstädtern. Bei beiden läuft es alles andere wie geschmiert, aber die Gastgeber können Pokalspiele und das werden sie auch wieder unter Beweis stellen.
MSV Pampow – Rostocker FC 2:1
Ein Höhepunkt dieser Pokalrunde keine Frage. Mit einer großen Fangemeinde können die Piraten ebenfalls rechnen. Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn in der Verbandsliga und bilden das Verfolgerduo auf die Podestplätze. Sehr ausgeglichen und schwer auszurechnen diese Partie, welche sogar bis zum Elfmeterschießen enden könnte. Schauen wir mal auf jeden Fall kommen die Fans auf ihre Kosten.
Greifswald – FC Anker Wismar 2:3 n.V
Ebenfalls ein Kracher in dieser Runde wo der Oberligist sicherlich leicht favorisiert ist, aber wird auf dem kleinen Kunstrasen gespielt vieles möglich sein kann.
Papendorf – Malchin 1:3
Hier sollte der Verbandsligist dem Gastgeber die in der Landesklasse spielen keine Chance lassen.
Kühlungsborn – Torgelow 1:3
Auch hier ist die Favoritenrolle klar verteilt, aber die Ostssebadkicker spielen bisher einen Klasse Fußball der auch den Gästen weh tun könnte.Allerdings sollten die Spartakuskämpfer wissen um was es geht.
Richtenberg – Bützow 0:3
Nach der überraschenden Niederlage der Gäste in ihrem letzten Heimspiel kommen die Marquardt Schützlinge wieder in die Erfolgsspur gegen den Landesklassen Zweiten der Nordstaffel.
Kreispokal Westmecklenburg
Karow – Sülte 4:0
Der derzeitige Tabellenzweite aus der Kreisliga Staffel Ost könnte Sülte die nächste derbe Klatsche verpassen.
Goldenstädt – Bresegard 3:2 n.V.
Vielleicht brauchen die Kicker aus dem Kaiserreich genau diese Partie um ihr Selbstbewusstsein wieder in Gang zu bringen.
Severin – Sukow 0:4
Hier sollte für die Lewitzkicker aus Sukow der Einzug in die nächste Runde mehr als Pflicht sein.
Marnitz /Suckow – Empor Grabow 2:4
Das wird eine haarige Partie. Beide Mannschaften kennen sich noch aus der letzten Saison bestens, so dass die Fans sich auf einen Schlagabtausch zweier offensiv agierenden Teams freuen dürfen.
Rodenwalde – Dabel 1:3
Hier sollten die Gäste nach dem guten Saisonstart auch im Pokalwettbewerb überzeugen können.
Plate II – Plau 3:1
Der zweite Pokalkracher an diesem Wochenende und die Störkicker werden auf ihrem Kunstrasen dem Landesklassenabsteiger so richtig einheizen.
Eintracht Ludwigslust – Aufbau Boizenburg II 2:0
Für den Gastgeber ist diese Partie eine gute Möglichkeit mit dem Weiterkommen Selbstvertrauen für den Ligalltag aufzubauen.
Möllenbeck – Kaliß 0:5
Pflichtsieg für die Kicker aus Kaliß.

Punktspiele am Wochenende
Verbandsliga
FC Förderkader – Görmin 2:0
Das sollten die Malorny Schützlinge meistern können.
Landesklasse IV
Stralendorf – Carlow 2:2
Wenn die ambitionierten Gastgeber das Führungsduo nicht wegziehen lassen wollen, müssen die Kicker vom Herbert John Sportpark möglichst punkten, wenn nicht sogar dreifach.Carlow allerdings hat sich in einem Rausch gespielt und wird auch in diesem vorgezogenen Topspiel versuchen nach fünf Siegen auch hier zu gewinnen. Wenn Stralendorf seine Unbekümmerheit wieder erlangt könnte es auch für mehr reichen.
Kreisoberliga SN-NWM
Brüsewitz – Mallentin 2:1
Hier sollten die Gastgeber wieder in die Erfolgsspur zurück kommen können.
Gostorf –Zetor Benz 0:2
Der nächste Dreier für Gäste.
Bobitz – Poel 0:1
Der Aufsteiger wird der Verlierer der englichen Woche sein. Die Insulaner beißen sich ohne Niederlage oben fest.
Mecklenburger SV – Testorf Upahl 1:1
Der Knaller an diesem Spieltag und beide gehören mit 13 Punkten zu den ärgsten Verfolger von Tabellenführer Neukloster. Die Mühlenkicker allerdings könnten bei ihrer Heimstärke leichte Vorteile haben, aber die Testorfer unter Trainer Begunk wissen was zu tun ist.
Klütz – BW Neukoster 1:4
Die Gastgeber nicht mehr so stark wie in den letzten Wochen werden es sehr schwer haben sich aus der Umklammerung des Ligakrösus zu befreien.
S/H Wismar – Lübstorf 2:2
Das wird nicht einfach in der Hansestadt zu bestehen vielleicht gibt dieser Tipp den Gästen ein bisschen Mut mit auf die Reise.
Neuburg – Selmsdorf 3:1
Hier sollten die Neuburger auf ihre Heimstärke gegen den Tabellenvorletzten vertrauen können.
Kreisliga SN-NWM
Lüdersdorf – Lützow 3:1
Ganz schwere Partie für die Gäste. Lüdersdorf sollte sich durchsetzen können.
FSV Leezen – Warin II
Die Gastgeber müssen ganz einfach liefern will man noch wirklich oben mitspielen.
Boltenhagen – Roggendorf 1:3
Das kann eine enge Kiste werden für die Schloßparkhelden die als Tabellenführer ganz klar die Favoritenrolle inne haben.
PSV Wismar II – Lübstorf II 2:2
Das überraschende Verfolgerduell zum derzeitigen Zeitpunkt. Allerdings könnte der Kunstrasen für Lübstorf mit ihrer Spielweise ein Problem werden. Aber Lübstorf schafft es auch diesmal was mitzunehmen.
Schlagsdorf – Dalberg 3:2
Beide Teams sind Tabellennachbarn und beide brauchen die Punkte gegen den Abstieg. Der Gastgeber wird seine Heimstärke in die Waagschale legen und drei ganz wichtige Punkte holen.
Grevesmühlen – Wismar Vikings 2:1
Das Kellerduell an diesem Spieltag und wenn die Gastgeber nicht diesmal punkten muss man sich über die einstige Fußballhochburg mehr als Sorgen machen.
Schweriner SC II – Glasin 3:1
Die Erste hat frei und so sollte es schon überraschen wenn hier der Dreier nicht in Schwerin bleiben sollte.
Kreisklasse SN-NWM
Kalkhorst – Turbine SN 0:5
Nach der bitteren englischen Woche wird diese Partie für die Turbinekicker Balsam auf der Seele sein.
Sievershagen – Groß Salitz 2:2
Ein typisches Remis zweier gleichstarken Mannschaften.
Glasin II – Holthusen 0:5
Keine Frage das ziehen die Gäste durch.
Dassow – Einheit Grevesmühlen 2:1
Das Spitzenspiel an diesem Wochenende und die vermeintlich beiden besten Teams der Liga treffen aufeinander. Obwohl, die Gäste aus Grevesmühlen scheinen ein übermächtiger Gegner für die Kreisklassenmannschaften zu sein, zu Dominant war das Auftreten bisher vom verlustpunktfreien Tabellenführer Über 100 Zuschauer werden in diesem Kreisklassenspiel erwartet und wer sich ein bisschen in der Materie auskennt, weiß es ist nicht nur ein Fußballspiel, trotzdem hofft SN-Sport auf Fairplay und wenn sich dann beide noch mit einem Unentschieden trennen, wären sicherlich auch alle damit zufrieden sein. Trotzdem wird es mit den Dassowern einen Überraschungsieger geben.
Dargetzow – Dynamo SN II 0:2
Die Bebberwiese wird brennen, denn die Dynamos mischen nach den letzten Ergebnissen wieder anständig mit was die Tabelle betrifft.
Burgsee SN – Dynamo Wismar 2:2
Zwei Mannschaften die sich vor der Saison besser in der Tabelle gesehen haben und das wird sich auch am Ergebnis widerspiegeln.
BW Parum – Sportfreunde SN (Heimrecht getauscht) 3:3
Wenn die Partie stattfindet,( die Sportfreunde müssen nach der Absage noch zustimmen) wird das sicherlich eine hochkarätige Begegnung. Beide Mannschaften trafen sich schon in der frühen Saison zum Pokalspiel und da gewann doch überraschend der neue Verein aus der Landeshauptstadt. Der Tabellenzweite Parum brennt auf die Revanche, aber die Sportfreunde sind immer für einen Punkt gut und werden ihr durchaus vorhandenes spielerisches Potential in die Waagschale legen.
Frauen Verbandsliga
Rostocker FC II – FSV Schwerin 0:3
Hinten wird die Ute den Laden zusammenhalten und vorne wird die Line mit ihren Mitspielerinnen es richten.

Auch interessant!

Crivitz muss sich den Schwerinern beugen

Heimniederlage war vermeidbar SG Einheit Crivitz – Schweriner SC 0:1 (0:0) Im letzten Heimspiel vor …

Schreibe einen Kommentar