Startseite / Fussball / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost
MV Derby in der Hansestadt, FC Mecklenburg steht in der Pflicht, Torgelow am Scheideweg

© Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg will im Frühling durchstarten

Wenn es schlecht läuft können sechs Mannschaften absteigen. Die halbe Liga ist betroffen, auch der FC Mecklenburg, der im Heimspiel gegen Seelow keine andere Option hat, als einen Dreier einzufahren. Dabei steht der Fußballgott auf Seiten der Landeshauptstädter. Zuerst die Auslosung im Landespokal, wo man mit Bützow, den vermeintlich leichtesten Gegner gezogen hat und eventuell beim Finaleinzug sich für den DFB Pokal in der neuen Saison qualifizieren kann. Nach den so wichtigen Auftaktsieg gegen Strausberg, der machbaren Aufgabe am kommenden Sonntag gegen Seelow, der darauf folgenden Partie gegen das Tabellenschlußlicht Brieselang und der Rückkehr von Mittefeldmotor Jean Pier Bohmann, können die Neitzel Schützlinge nicht nur optimistisch in die Zukunft schauen, sondern diese scheinbar positive Steilvorlage muss man ganz einfach nutzen.
Torgelow hat es mit Zehlendorf zu tun, die am letzten Wochenende Spitzenreiter Rathenow die erste Saisonniederlage beibringen konnten. Ein Punktgewinn wäre sicherlich eine faustdicke Überraschung.
An der Tabellenspitze thront trotz erster Saisonniederlage weiterhin Rathenow mit sechs Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger vor TB Berlin. Man darf gespannt sein, ob die Kahlisch Schützlinge diese erste Niederlage verkraftet haben oder ob das Meisterschaftsrennen nochmal richtig an Fahrt gewinnt.

Lichtenberg – Staaken 2:0
Rathenow – Hertha 06 3:0
Brandenburg – Altlüdersdorf 1:1
FC Anker Wismar – Malchow abgesetzt
Torgelow – FC Hertha 03   1:3
Strausberg – Brieselang 2:0
FC Frankfurt – TB Berlin 0:3
FC Mecklenburg – Seelow 3:1
Verbandsliga
Güstrow kann seine Führung ausbauen+++ Drei Spielausfälle+++ Kampf um Klassenerhalt spitzt sich zu

© Dietmar Albrecht/ Die Piraten schauen auch dieses wochenende in die Röhre

Güstrow – Boizenburg 3:1
Die Fliesenwerker sind immer für eine Überraschung gut, aber bei den Barlachstädtern gibt es derzeit nichts zu holen.
Pastow – Ueckermünde 2:2
Der Gästetrainer weiss aus langjähriger Erfahrung wie man in Pastow besteht.
FC Förderkader – Rostocker FC 3:4
Der Damerower Weg wird brennen und das spiegelt sich auch im Ergebnis wieder.
Neubrandenburg – Bützow 2:2
Die Viertorestädter wollen gegen den Tabellennachbarn den fünf Punkte Vorsprung ausbauen, aber Bützow ist wahrlich keine Laufkundschaft.
Malchin – Grimmen 2:2
Auch hier treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander und für den Klassenerhalt wären drei Punkte für beide Teams jeweils Goldstaub.
Freundschaftsspiel: Malchower SV – MSV Pampow

Landesliga West
Orkan im Ostseebad, Sturm im Stadthafen, Flutwelle in der Hansestadt, Hochwasser an Stör und Elde

© Schaffen die Störkicker den Befreiungsschlag

Plate – Doberan 2:1
Die Störkicker haben mit dem gelungenen Rückrundenauftakt neue Hoffnungen geschöpft. Allerdings brauchen die Vokuhl Schützlinge diesen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Ziehen alle Beteiligten an einem Strang, traut SN-Sport den Störkickern den Befreiungsschlag zu.
Lulu/Grabow – Lübz 3:1
Auch hier wird es zur Sache gehen. Die Gastgeber sind mit Neutrainer Rene Schwarz gut aus der Winterpause gekommen und sollten auf dem Kunstrasen ihre spielerischen Vorteile in die Waagschale legen können.

© Dietmar Albrecht/ Der PSV Wismar will den Maurinestädtern alles abverlangen

PSV Wismar – FC Schönberg 2:2
Die Maurinestädter wollen mit einem Sieg zum Rückrundenstart ihre Ambitionen im Kampf um die Meisterschaft unter Beweis stellen. Allerdings haben die Pommerenke Schützlinge auf ihrem geliebten Kunstrasen noch keine Niederlage hinnehmen müssen. Der Aufsteiger Wismar wird den Schönbergern weh tun!
Cambs Leezen – Gadebusch 3:0
Die Ostuferkicker gieren förmlich nach Wiedergutmachung und wollen die durchwachsene Hinrunde schnell vergessen machen. Da kommt der abgeschlagene Tabellenletzte gerade recht und SN-Sport hat keine Argumente warum das Spiel einen anderen Verlauf nehmen sollte.
BW Polz – FC Anker Wismar II 3:3
Beide Mannschaften trennen sich nach einem intensiv geführten Spiel mit einem Unentschieden.
Parchim – Hagenow 2:2
Unterschiedlicher könnte die Leistungskurve nach der Hinrunde nicht sein. Die Parchimer scheinen sich erholt zu haben und könnten mit einem Punktgewinn gut leben.

© Dietmar Albrecht/Auch Torjäger Clemens Lange will Revanche für die Hinspiel Niederlage

Kühlungsborn – Dynamo Schwerin 0:2
Die Hinrundenniederlage auf der Paulshöhe gegen diesen Kontrahenten schmerzt immer noch. Keine Frage nur ein Sieg zählt, um ernsthaft im Geschäft zu bleiben. Allerdings muss die zuletzt anfällige zum Teil desaströse Defensivleistung verbessert werden, will man gegen die Ostseebadkicker wirklich bestehen.
Landesklasse IV
Spitzenreiter FCM muss zuschauen+++ Neumühle muss liefern+++Warsow muss nach Carlow

©Dietmar Albrecht/ Die Warsower wollen in der Rückrunde neu angreifen

Wittenburg – Crivitz 2:2
Die Gastgeber haben schon ein Spiel absolviert und sollten vom Rhythmus her im Vorteil sein. Beide Mannschaften schätzt SN-Sport auch in der Rückrunde gleicher Höhe ein.
Lübtheen – Cambs Leezen II 2:1
Der Tabellenletzte hat unter anderen durch seine Neuzugänge vom Krone Werk scheinbar an Stabilität gewonnen. Auch gegen die Leezener sollte es für einen Punktgewinn reichen.
Carlow – Warsow 2:1
Warsow mit vielen neuen Gesichtern u.a. Daniel Leistikow(Dynamo Schwerin), aber in Carlow zu punkten dafür ist die Zeit für die Gäste noch nicht reif genug.
Schweriner SC – Rehna 2:0
Die Lankower Jenseits von Gut und Böse haben sich intensiv vorbereitet und wollen in der Rückrunde ins vordere Mittelfeld aufrücken. Rehna dagegen brauch Punkte um frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Aber auf den Schweriner Kunstrasen sind die Schmidt Schützlinge der klare Favorit.
Groß Stieten – Eldena 3:1
Die Gäste haben nach dem Landesligabstieg ähnlich wie Neumühle große Probleme. Ob Groß Stieten der ideale Aufbaugegner für die Rückrunde ist bezweifelt SN-Sport.
Pampow II – FC Mecklenburg II abgesetzt
Kreisoberliga Westmecklenburg
Kaliß – Plate II 0:2
Boizenburg II – Rodenwalde 2:1
Lübz II – Eintracht Ludwigslust 1:3
Strohkirchen – Empor Grabow 0:2
Kreisliga SN-NWM
Roggendorf – Schweriner SC II 2:1
Glasin – Lübstorf II 1:3
Kreisklasse SN-NWM
Turbine Schwerin – Dargetzow 3:1
Sportfreunde Schwerin – Glasin II 3:0
BW Parum – Burgsee Schwerin 2:1

Auch interessant!

Nullnummer bei Dauerregen

Hansestädter mit den besseren Chancen – Lima traf den Innenpfosten Hertha 03 Zehlendorf – FC …

Schreibe einen Kommentar