Startseite / Fussball / Sportfreunde von allen guten Geistern verlassen

Sportfreunde von allen guten Geistern verlassen

Parum zeigt Sportfreunden wie Kreisklassenfußball geht
Das man in Parum immer einen schweren Stand hat weiss jeder in der Liga. Auf der schönen Anlage im beschaulichen Parum bekamen die Hoffmann Schützlinge zumindestens in der ersten Halbzeit eine Lektion in Sachen – Fußball kann so einfach sein. Die Mannschaft um Kapitän Jan Gregor Hacker verweilte in den Anfangsminuten noch im kollektiven Tiefschlaf. Parum machte mit einfachen langen, aber effizienten Bällen, dass Agieren der Hintermannschaft zur Hölle.
Das 1:0 für die motivierten Gastgeber, fiel durch ein berechtigten Strafstoß schon nach acht Minuten, wo die desaströse Abwehrleistung an diesem Tag seinen Anfang nahm. Nur drei Minuten später, wieder nach peinlichen Abwehrschnitzern, die selbst einer Kreisklasse nicht würdig sind, ein harmloser Freistoß für die Parumer, den der Sportfreunde Keeper zum Entsetzen der Gästebank durch die berühmten Hosenträger ins Netz trudeln lässt. Zwar befreiten sich die Sportfreunde und hatten durchaus gute Ansätze den Anschlußtreffer zu erzielen, aber inder 35 Minute wiederum nach eklatanten Böcken in der Hintermannschaft die Vorentscheidung in diesem Spiel für die Parumer zum 3:0. So ging es auch in die Halbzeit, die in der jungen Geschichte der Sportfreunde wohl auch noch lange als schlechteste Bestand haben wird. Nach einer Pausenpredigt und taktischer Umstellung kamen die Weststadtkicker zwar besser ins Spiel, aber durch technisch taktische Unzulänglichkeiten konnten selbst aussichtsreiche Angriffe nicht zu Ende geführt werden. Natürlich setzten die Parumer in der zweiten Halbzeit auf Konter, die immer wieder vom Kapitän Daniel Brünske clever inszeniert wurden und in der 70′ Minute auch zur endgültigen Entscheidung führte. Ergebniskorrektur dann noch in der Schlußminute durch Schmidt für die Sportfreunde, der allerdings an den völlig verdienten Sieg der Gastgeber nichts änderte.
Fazit: Ob Bundesliga oder Kreisklasse, Fußball hat nun mal seine eigenen Gesetze und wenn man vom Kurs abkommt wie derzeitig die Sportfreunde, dann darf man sich nicht wundern in die Mittelmäßigkeit zu verschwinden. Respekt an das Parumer Umfeld, die bei herrlichen Wetter ein Fußballspiel zum tollen Erlebnis machen können. Das können auch nicht viele!
Aufstellung: Alsheab,Winkler, Grüen,Hacker(Warda 46′),Ehrlich (Krause 80′),Abulzrak,Jamai,Schmidt,Geist,Markarjan, Attar
Text:JS

Auch interessant!

Tolle Promotionstour der Stiere

Ein doppeltes Heimspiel Für einen Wittenburger war es ein Heimspiel in doppelter Hinsicht: Alexander Geese, …

Schreibe einen Kommentar