Startseite / Allgemein / Ankerreserve rutscht weiter in die Abstiegszone

Ankerreserve rutscht weiter in die Abstiegszone

FC Anker Wismar – Lübzer SV 1:4 (1:2)

Landesliga West, 28. Spieltag: Der Bölkower SV feierte bereits am drittletzten Spieltag verdient den Staffelsieg. Im Abstiegskampf wird es nun doch noch sehr spannend, denn durch die 1:4-Heimniederlage gegen den Lübzer SV rutschte das Ankerteam ganz tief in die Abstiegszone.

© Lars Krischewski/ nach der 1:4-Heimniederlage gegen den Lübzer SV fällt die Ankerreserve in den Tabellenkeller; Otman Machou am Ball erzielte den Führungstreffer für die Ankerreserve, Danny Groth attackiert

Ohne Trainer an der Seitenlinie, aber wieder mit Abwehrchef Mathias Schnöckel, war die Ankerreserve gegen den Abstiegskandidaten optisch leicht überlegen und konnte sich einige verheißungsvolle Möglichkeiten erarbeiten. In der 5. Minute strich ein Schuss von „Maschi“ Heine links am Tor vorbei, in der 11. Minute parierte der Lübzer Keeper einen Schuss von Mahdi Ghadiri und nach einem Grundliniendurchbruch von Matthias Fink setzte Maik Kerinn die Kugel rechts neben das Gehäuse der Elf aus der Stadt der Bierbrauer. So kam die Führung durch einen Schuss aus der Drehung von Otman Maachou auch nicht unverdient. Doch das Ankerteam konnte sich nur kurz dieser Führung erfreuen, denn nach einem gefährlichen Konter der Gäste holte Ankerkeeper Kevin Suppa Johannes Riedel von den Beinen und Holtkamp verwandelte sicher. Der nächste Rückschlag wieder nur zwei Minuten später als die Gäste einen schönen Angriff mit der 2:1-Führung abschlossen. Wie die Partie verlaufen wäre, hätte Jano Stapelmann in der 45. Minute per Kopf verwandelt, bleibt so hypothetisch.

Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Stapelmann fehlte den Hausherren die Sicherheit in der Abwehr. Das nutzten die Gäste eiskalt aus und bauten ihre Führung, zum Glück für die Hausherren, nur bis auf 4:1-aus.

Vor dem Ankerteam stehen mit dem Heimspiel am nächsten Sonnabend gegen den Lokalrivalen PSV Wismar und dem feststehenden Absteiger TSG Gadebusch (auswärts) noch zwei knifflige Aufgaben.

SR.: Tino Hermann (Rostock)

Zuschauer: 32

Gelbe Karten: Tom Hannemann (6.), Kevin Suppa (1), Matthias Fink (1) / Steven Benske (2), Johannes Riedel (6).

Tore: 1:0 Otman Maachou (36., aus der Drehung links unten), 1:1 Danny Groth (38. Foulelfmeter, nach Foul Kevin Suppa an Johannes Riedel), 1:2 Jonas Holtkamp (40., nach Eingabe von Florian Schwarz von rechts schießt am langen Pfosten stehend ungehindert ein), 1:3 Kevin Spilgies (78., nach Vorarbeit von Lasse Kühl ), 1:4 Lasse Kühl (80., nach Vorarbeit von Andre Ohlrich).

FC Anker Wismar mit: Suppa – Fink, Greiner, Schnöckel, Stapelmann (verletzt, 46. Hannemann), Herzberg, Maachou, Ghadiri, Heine (74. Ahmed), Kerinn (56. Westphal), Skripskausky. Trainer: ohne.

Text: Bernhard Knothe

Auch interessant!

Ein Deutscher Meistertitel und drei Silbermedaillen für den Boxclub TRAKTOR

Vier Traktor-Boxer im Finale bringen einen Titel und drei Silbermedaillen mit nach Hause. In der …

Schreibe einen Kommentar