Startseite / Fussball / Crivitz mit wichtigen Auftaktsieg

Crivitz mit wichtigen Auftaktsieg

Mit Kampfgeist und Einsatzwillen zum Sieg beim Rückrundenstart
SG Einheit Crivitz – SV Fortschritt Neustadt-Glewe 3:2 (0:0)

© Dietmar Albrecht Crivitzer Auftaktsieg macht Hoffnung auf mehr

Einheit Crivitz bezwang trotz einiger Personalsorgen den Tabellenfünften aus Neustadt-Glewe mit 3:2 und verbesserte sich dadurch von Platz 8 auf 6.
Trainer Philipp Ohl standen neben dem gesperrten Ralf Mierendorf auch Felix Werner, Sven-Ole Anders und Hubertus Wolff nicht zur Verfügung. Da überraschte es schon, dass die Crivitzer in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und eine leichte Feldüberlegenheit hatten, während die Gäste auf schnelle Konter setzten. Diese verpufften aber zumeist, weil der letzte Pass oft nicht ankam oder die Crivitzer Abwehr aufmerksam reagierte. Die einzige gute Fortschritt-Konterchance sah Robert Eckert im Tor auf dem Posten (15.). Auf der Gegenseite war bei allen drei Torszenen Tobias Markwardt beteiligt. Zunächst stand er unfreiwillig bei einem Erfolg versprechenden 16m-Schuss von Marcus Kolberg im Weg (18.), dann wurde er nach schöner Kombination im letzten Moment von einem Abwehrspieler am Einschuss gehindert (27.) und schließlich blieb er, allein aufs Tor zulaufend, am reaktionsschnellen Torwart hängen (41.).
Nach dem ereignisarmen ersten Spielabschnitt nahm die Begegnung sehr bald Fahrt auf. Die Crivitzer 1:0-Führung leitete Frank Schmidt mit einem Hammer-Freistoß aus 25m an die Latte ein. Der Ball stieg kerzengerade nach oben und am Schnellsten reagierte Markwardt und drückte die Kugel über die Linie (50.). Das Tor gab Auftrieb und als Schmidt von links flankte , musste der Torwart bei Kolbergs Direktschuss ganz schnell abtauchen (55.). doch nachdem Schmidt im Strafraum ein Foulspiel unterlief, verwandelte Anders dem Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich (58.). Doch Crivitz erholte sich schnell und als die Neustädter Verteidigung nach einem Freistoß den Ball am Sechzehner nicht geklärt bekam, langte Markwardt mit der „Pieke“ hin und traf zum 2:1 (60.). Nun zogen sich die Platzherren etwas zu sehr zurück, während die Gäste ihre Zurückhaltung aufgaben. Eine Viertelstunde vor Schluss wurden ihre Bemühungen dann auch mit dem 2:2-Ausgleich belohnt. Eine Kombination durch die Mitte konnte durch die Crivitzer Abwehr nicht unterbunden werden, so dass Beckmann frei vor Eckert einschießen konnte. Vieles deutete nun auf eine Punkteteilung hin, doch fünf Minuten vor Schluss riss Schmidt mit einem fulminanten Außenrist-Schuss unter die Latte, bei dem der Torwart nicht gut aussah, zum 3:2-Endstand den Sieg doch noch aus dem Feuer.
Fazit: Ein hochwichtiger Sieg, wenn man auf die Tabelle schaut. Doch dieser Erfolg kann nur der Beginn einer Serie sein, die in den nächsten vier Spielen gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte folgen muss. Die Einstellung stimmte jedenfalls heute und mit den heute noch fehlenden Spielern in der Hinterhand sind die Aussichten gar nicht so schlecht.

Einheit Crivitz: R.Eckert, M.Nützmann, P.Rathke, T.Niemann, F.Schmidt, M.Menck,, K.Körner, St.Saeland (70.F.Stadie), N.Mackensen, M.Kolberg, T.Markwardt
Text:FM

Auch interessant!

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost FCM und der FC Anker mit schwierigen Auswärtsaufgaben, Malchow, Torgelow und Hansa wollen …

Schreibe einen Kommentar