Startseite / Fussball / Dynamo zündet den Turbo

Dynamo zündet den Turbo

5:2 Auswärtssieg- Dynamo mit gelungenem Saisonauftakt!

Über 50 Dynamo-Anhänger hatten sich mit auf die Reise nach Grabow gemacht und waren neugierig, wie der Leistungsstand ihrer Lieblinge nun wirklich ist. Die Vorbereitung war beinahe optimal gelaufen, die Resultate stark. Aber ein Punktspiel ist und bleibt nunmal ein Punktspiel.

Schon vor der Partie wurde die Jeske-Elf mit einer neuen Kluft und Trainingsanzügen überrascht. Die Firma Erima ist ab sofort neuer Ausrüster des Vereins. Hierzu berichten wir in Kürze. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Teamsportcorner Schwerin, an Erima und besonders an einen weiteren neuen Partner des Vereins, an die Firma Kultitex. Dank Kultitex waren die neuen Trikots noch pünktlich zum Spiel beflockt.

Dynamo startete furios in das Spiel und bekam in der 2. Minute einen Freistoß zugesprochen. Eine Angelegenheit für Clemens Lange, der das Leder gekonnt über die Mauer zum 1:0 zirkelte. Nur wenige Augenblicke später scheiterte Lange zunächst am Keeper, doch beim zweiten Versuch konnten sowohl er als auch der heutige Sturmpartner Daniel Scheel unter sich ausmachen wer einschiebt. „Balu“ Scheel durfte schließlich- 2:0 für Dynamo nach 9 Minuten. Die SG03, die mit einer extrem jungen, aber auch talentierten und laufstarken Truppe antrat, war nur kurz geschockt. Vor allem Lucas Hube, gerade aus der U19 des FC Mecklenburg nach Ludwigslust zurückgekehrt, strahlte permanent Gefahr aus und beschäftigte die heute nicht sonderlich sattelfeste Dreierkette ganz gehörig. In der 17. Minute war es dann auch Hube, der auf 1:2 verkürzen konnte. Nun folgte die beste Phase der Gastgeber. Die jungen Wilden machten gehörig Wirbel und kamen verdient zum Ausgleich durch Max Brüggert (35.). Spielertrainer Denny Jeske stellte noch vor der Halbzeit um, nahm den heute etwas überraschend in der Abwehr eingesetzten Christian Klingenberg raus und brachte mit Patrick Burmeister einen weiteren Neuen. Nur eine Minute später brach wieder Jubel beim Dynamo Anhang aus: Die SG war endlich aus der Schockstarre erwacht und ging durch Daniel Scheels 2. Treffer nach Kopfballablage von Clemens Lange erneut in Front. (40.)

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte Dynamo erneut etwas um: Denny Jeske rückte aus der Abwehr ins Mittelfeld, Kapitän Grube ging vor die Abwehr und Hannes Köhn rückte nach hinten rechts. Dies alles waren Maßnahmen, die sich als richtig erweisen sollten, denn Dynamo bekam nun das Spiel und den munteren Gegener viel besser in den Griff. In der 49. Minute eine schöne Kombination: Tristan Krause brachte den Ball präzise zu Daniel Scheel, der dann den nachrückenden Clemens Lange freispielte. Schwerins Nummer 9 fackelte aus halblinker Position nicht lange: 2:4! Es folgten zwei ungenutzte Großchancen für Dynamo ehe das heute überragende Sturmduo der Roten zum fünften Mal zuschlug: Diesmal legte Clemens Lange wieder auf Daniel Scheel auf, der sich mit seinem dritten Treffer am heutigen Tag bedankte und damit seine ansteigende Formkurve untermauerte. Kurz vor dem Ende der Partie vereitelte Daniel Leistikow mit einer schönen Parade ein weiteres Gegentor und, das ist besonders bedauerlich, Mathias Hopp musste nach wiederholten Foulspiel mit Gelb/Rot den Platz vorzeitig verlassen.

Am Ende blieb es beim 5:2 für Dynamo gegen eine junge, unbequeme SG03-Mannschaft, die, da waren sich im Dynamo-Lager alle einig, ihren Weg gehen und für so einige andere Gegner zum Stolperstein wird. Trotz des am Ende klaren Resultates waren die Schwachpunkte der SG Dynamo offensichtlich. Daran werden die Verantwortlichen bis zum absoluten Spitzenspiel gegen den FSV Kühlungsborn (19. August, Paulshöhe) arbeiten!

Hier noch kurz die Fakten zum Spiel

Ergebnis: 2:5 (2:3)

Torfolge:
0:1 2. Clemens Lange
0:2 9. Daniel Scheel
1:2 17. Lucas Hube
2:2 35. Max Brüggert
2:3 40. Daniel Scheel
2:4 49. Clemens Lange
2:5 69. Daniel Scheel

Zuschauer: 188

Schiedsrichterin: Laura Bäcker
1. Assistent: Reinhard Waack
2. Assistent: Marcel Reibe

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 52. Marcel Grube, 81. Mathias Hopp (beide Foulspiel)
Gelbe Karten SG 03 Ludwigslust/Grabow: 44. Alexander Dahl, 48. Lasse Baerwinkel, 63. Tim Lüdeke, 64. Marc Thore Schulz (alle Foulspiel), 73. Max Brüggert (Meckern)
Gelb/Rote Karte SG Dynamo Schwerin: 86. Mathias Hopp (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Mathias Hopp, Denny Jeske, Christian Klingenberg (39. Patrick Burmeister) – Fabian Brickwedde, Hannes-Michel Köhn – Tristan Krause (74. Dennis Baumann), Marcel Grube, Nico Leistikow (57. Marvin Arnheim) – Daniel Scheel, Clemens Lange
Des Weiteren im Kader: Ole Szabries – Tim-Ole Arnheim, Tobias Tarnow

SG 03 Ludwigslust/Grabow: Martin Jastram – Tim Lüdecke, Marc Thore Schulz (60. Michel Tiede), Max Brüggert (75. David Stahl), Alexander Dahl (84. Jonathan Wulff), Lasse Baerwinkel, Till Boeckmann, Robert Thießen, Ole Baerwinkel, Martin Wilk, Lucas Hube
Des Weiteren im Kader: Hannes Asmussen
Quelle: Dynamo Schwerin

Auch interessant!

Sportfreunde Schwerin bleiben auswärts ungeschlagen

Gelungener Inselausflug der Sportsfreunde Das Wetter war Top, die ersten Laubblätter fielen sanft und die …

Schreibe einen Kommentar