Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Knackiger Spieltag für die Spitzenteams, Boizenburg empfängt Bauarbeiterelf, Abstiegskampf geht in die nächste Runde

©Dietmar Albrecht/Der FC Mecklenburg will Freitagabend nachlegen

FC Mecklenburg – Bützow 2:0
Nachdem Punktgewinn beim Derby müssen die Lau Schützlinge gegen den Tabellensiebten aus Bützow unbedingt nachlegen, um weiter in der Verfolgergruppe auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter Pampow zu bleiben. Wenn sie das wieder gewonnene Selbstvertrauen am Freitagabend mit in die Waagschale werfen, sollten die nicht zu unterschätzenden Gäste in die Schranken gewiesen werden können.

©Dietmar Albrecht/Glückwunsch! Kapitän Mathias Reis hat im Derby sein 200 Spiel gemacht. Kommen da etwa noch Oberligaspiele dazu?

Güstrow – MSV Pampow 1:2
Für die Piraten geht es in die Barlachstadt die derzeitig mit 30 Punkten als Tabellendritter agieren. Trotz der Punkteteilung beim letzten Derby war es ein Spieltag für die Piraten und auch dieses Wochenende, wenn man sich die Partien so anschaut, könnte es für die Stamer Schützlinge richtig gut laufen. In Güstrow holt man nicht ebenso drei Punkte, aber mit ein bisschen Fortune könnte man den sechs Punktevorsprung sogar vergrößern und das sollte neben dem Gewinn der Herbstmeisterschaft Ansporn genug sein.
Boizenburg – Rostocker FC 2:1
Mal schauen ob Trainer Dowe den Hansestädtern wieder das Siegergen eingeimpft hat. Die Fliesenstädter hingegen können mit einem Sieg den Abstand zu den Abstiegsrängen auf stattliche 12 Punkte ausbauen.
Stralsund – Kühlungsborn 0:4
Die Matrosenelf als Tabellenletzter geht auch gegen den Aufsteiger unter.
FC Förderkader – Ueckermünde 2:1
Hier sollte der Heimvorteil den Ausschlag geben.
Görmin – Hanse Neubrandenburg 2:0
Abstiegsduell und Sechspunktespiel, bei dem die Gastgeber dem unmittelbaren Kontrahenten auf acht Punkte enteilen werden.
FC Neubrandenburg – Pastow 1:1
Hier wird es zur Sache gehen im Verfolgerduell. Beide Teams zeigten am letzten Wochenende leichte Schwächen so das die Verunsicherung auf beiden Seiten doch deutlich zu spüren sein werden.
Malchin – Grimmen 0:0
Eigentlich müssen die Gastgeber dreifach punkten, aber die Gäste werden wenig zulassen.
Landesliga West
Spitzenreiter Schönberg will Tabellenführung ausbauen, Verfolgerteams mit kniffligen Aufgaben, Warin sehnt sich nach der Winterpause

© Dietmar Albrecht / Warin Keeper Philipp Schröder hat schon bessere Zeiten erlebt

Lulu/Grabow – Graal Müritz 1:3
Für die Gastgeber wird es auch gegen die Ostseekicker schwer zu punkten. Unfassbar, ein ehemaliges Schwergewicht der Liga wird wohl auf einem Abstiegsplatz überwintern.
PSV Wismar – Warnemünde 2:3
Da müssen sich die Ostseekicker warm anziehen, aber am Ende sollte der Staffelmitfavorit knapp die Nase vorn haben.
FC Anker Wismar II – Hagenow 1:3
Wenn die Hagenower ihren ersten Auswärtsdreier holen wollen, könnte der Zeitpunkt nicht besser sein.
Cambs Leezen – Warin 1:1
Das die Glammseekicker um Torwartlegende Philipp Schröder mittlerweile nicht nur Tabellenletzter,sondern auch zur Schießbude der Liga geworden sind, stellt doch viele Fragen auf. Allerdings holten die Schützlinge von Trainer Norman Ziemens ihre Punkte allesamt aus der Ferne und das sollte bei den unbeständigen Ostuferkicker auch diesmal möglich sein.

©Dietmar Albrecht/Dynamo und Tabellenführer Schönberg müssen auch an diesem Wochenende auf der Hut sein

Doberan – Dynamo Schwerin 2:4
Das wird für die Dynamos eine Herkulesaufgabe. Allerdings trainieren die Aumann Schützlinge seit Wochen auf Kunstrasen,so dass man nachdem gelungenen Spitzenspiel gegen Schönberg voller Selbstvertrauen in die Mollystadt fahren kann.
Parchim – BW Polz 2:2
Die Gäste um Spielerlegende Thilo Wilkens bestätigen ihren Aufwärtstrend.
FC Schönberg – FC Mecklenburg II 3:0
Vor Wochen hätte SN-Sport den Gästen noch etwas zugetraut in der Maurinestadt, mittlerweile aber stehen die Zeichen ganz klar auf Heimsieg der Maurinekicker.
Landesklasse IV
Top Spiel in der Gartenwegarena, Carlow und Warsow in Lauerstellung, SSC und die Rancher wollen Chance nutzen,

© Dietmar Albrecht-Archiv/ Kann Zarrentin beim Spitzenspiel auch in der Gartenwegarena jubeln

Poel – Rehna 1:0
Die Insulaner nach guten Saisonbeginn nun doch bis auf einen Abstiegsplatz durchgereicht,sollten diese Chance nutzen, um den Abwärtstrend zu stoppen.
Carlow – Einheit Crivitz 3:0
Die Gastgeber werden den Ohl Schützlingen mächtig einheizen und an einem Heimsieg wird nicht zu rütteln sein.
Schweriner SC – Groß Stieten 3:1
Mit einem Heimsieg könnten die Lankower bis auf Platz sechs vorrücken den ihr Spielpartner inne hat. Da sollte Trainer Schmidt die richtigen taktischen Maßnahmen ergreifen, um dieses Ziel erreichen zu können.
Pampow II – Zarrentin 3:3
Ein Spitzenspiel wo Tore garantiert sind.Beide trennen nur ein Punkt. Die Piratenreserve will seine Tabellenführung gegen einen guten Gegner behaupten. Ein Spiel auf Augenhöhe wo Nuancen das Spiel sicherlich entscheiden wird. Aber auch mit einer Punteteilung könnten sicherlich beide Teams gut mit leben.
Warsow – Neustadt Glewe 2:3
Der nächste Brennpunkt an diesem Spieltag,welcher nicht spannender sein kann. Die Lederwerker haben auswärts so ihre Schwierigkeiten, sollten aber in der Schinderarena unter Beweis stellen, dass sie zur Elite der Liga gehören.

©Dietmar Albrecht/ Die Rancher wollen in Gadebusch drei ganz wichtige Punkte abholen

Gadebusch – Neumühle 1:2
Die Rancher haben eine Versicherung und die heisst Jörn Meyer und wenn der Oldie beim sechs Punktespiel teilnehmen wird könnte es wieder drei Punkte regnen.
Kreisoberliga SN-NWM
Spitzengruppe rückt enger zusammen, Leezen nach Sechs Punkteabzug auf Abstiegsplatz,
Zetor Benz – Roggendorf 2:1
Die Schloßparkhelden müssen schon an die Leistung des vorherigen Spieltages anknüpfen will man in Benz erfolgreich sein.
Mallentin – S/HWismar 0:2
Die Hansestädter haben mit dem Sieg gegen Klütz den Anschluß an die Spitzengruppe geschafft und werden diesen auch im Windpark nicht verspielen wollen.
Klütz – Selmsdorf 2:0
Vor der Saison zählten beide Mannschaften zu den Topfavoriten auf den Staffelsieg und die Gäste würden wohl bei einer Niederlage endgültig den Anschluß an die Podestplätze verlieren.
FSV Leezen – Testorf Upahl 0:3
Nach den Sechs Punkteabzug durch den Kreisverband finden sich die Leezener auf einem Abstiegsplatz wieder und nun treffen sie auch noch auf den Tabellenersten, der allerdings am letzten Wochenende im Pokalwettbewerb gegen den kommenden Ligafavoriten Einheit Grevesmühlen (Kreisliga) nicht ganz überraschend die Segel streichen musste.
PSV Wismar II – Mecklenburger SV 1:1
Hier sollten sich die Mühlenkicker einen Punkt sichern können.
Neuburg – Brüsewitz 2:2
In Roggendorf haben die Gäste schon die Tabellenführung verspielt und auch in dieser Partie wird es schwer drei Punkte einzufahren.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Tabellenführer Marnitz und Verfolger Kaliß mit Pflichtaufgaben, Ludwigslust will Anschluß halten, Störkicker müssen zum Tabellennachbarn,
Eldena – Einheit Crivitz 4:0
Neu Kaliß – Bresegard 2:0
Eintracht Ludwigslust – Plau 3:1
Marnitz Suckow – Siggelkow 3:1
Melkof – Rodenwalde 1:2
Boizenburg II – Dabel 1:2
Hagenow II – Plate II 2:2
Kreisliga SN-NWM
SSC Reserve will beim Spitzenreiter eine gute Figur abgeben, Sportfreunde haben gegen Gostorf schon vorgelegt, Kellerduell im Weststadtkessel
Einheit Grevesmühlen – Schweriner SC II 1:1
Am vergangenen Wochenende konnten die Haese Schützlinge den ersten der Kreisoberliga Testorf/Upahl beeindruckend aus dem Pokal ausschalten, vielleicht ist das die kleine Chance für die Schweriner.
Turbine Schwerin – Boltenhagen 5:0
Diese Hinrunde können die Turbinekicker mit bisher nur fünf Punkten vergessen, sollte man aber gegen die noch punktlosen Ostseekicker gerade zu Hause straucheln, wäre das wohl der Gipfel.
Dalberg – Grevesmühlener FC 2:4
Beide stehen in der Tabelle unten, aber die Gäste spielen in den letzten Wochen einen ansprechenden Fußball, der diesmal auch mit drei Punkten belohnt wird.
Dassow – Glasin 5:2
Die Dassower haben nach dem Sechs Punkteabzug ordentlich Wut im Bauch und werden das auch den Gästen zu spüren geben.
Lützow – BW Parum 3:2
Die Gäste sind im Laufe der Hinrunde bis auf Platz acht durchgereicht worden und sollten die Parumer verlieren könnte es noch weiter runter gehen.Lützow dagegen schielt weiter auf Platz drei nach der Hinrunde und sollte Motivation genug sein.
Sportfreunde Schwerin – Gostorf 5:2 (Endstand)
Die Weststadtkicker überzeugten in dieser Partie und sicherten sich den Tabellenplatz zwei.
Kreisklasse SN-NWM
Maurinestädter als Spitzenreiter auf der Paulshöhe, Verfolger Bad Kleinen will wieder in die Erfolgsspur, Burgsee will Podestplatz weiter absichern,
Wismar Vikings – Bad Kleinen
Groß Salitz – Dargetzow
Holthusen – Kalkhorst
Glasin II – Poeler SV II
Burgsee Schwerin – Groß Stieten II
Dynamo Schwerin – FC Schönberg II

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar