Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Tabellenführer Pampow auswärts gefordert, Verfolger Pastow zu Hause in der Favoritenrolle, FC Mecklenburg empfängt Tabellendritten,Abstiegskrimi in Malchin, Boizenburg blickt optimistisch in die Partie

©Dietmar Albrecht/Will man gegen Güstrow zum Erfolg kommen dann müssen die Lau Schützlinge eng zusammen stehen

FC Mecklenburg – Güstrower SV 2:1
Für die Landeshauptstädter spricht die Statistik und das kommende Pokalspiel, aber die Barlachstädter sind mit zuletzt drei Siegen gut in der Spur. Die Lau Schützlinge müssen mal wieder ein Achtungszeichen setzen und da wäre ein Sieg gegen den Tabellendritten ein guter Anfang.
Grimmen – MSV Pampow 1:3
Den Gastgeber kann man schon als Angstgegner für die Piraten bezeichnen. Der letzte Auswärtssieg datiert aus dem Jahre 2014. Nun scheint die Zeit gekommen zu sein diesen ein Ende zu setzen.

©Dietmar Albrecht/ Die Piraten wollen in Grimmen über die außen zum Erfolg kommen

Pastow – Ueckermünde 2:0
Auch wenn Ueckermünde zur Zeit groß aufspielt, beim Tabellenzweiten gibt es nichts zu holen.
Rostocker FC – Kühlungsborn 2:0
Hier sollte die Bauarbeiterelf im heimischen Stadion die Oberhand behalten können.
Malchin – Stralsund 0:1
Die Matrosenelf kann mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten sich im Abstiegskampf Luft verschaffen.
Aufbau Boizenburg – FC Förderkader 2:1
Die Fliesenstädter könnten mit den Rostockern punktemäßig gleichziehen, das sollte Motivation genug sein einen Heimsieg folgen zu lassen.
FC Neubrandenburg – Görmin 4:0
Die Gastgeber wollen Wiedergutmachung nach dem Debakel von letzter Woche und hier müssen nun die tapferen Gäste dran glauben.
Hanse Neubrandenburg – Bützow 1:4
Der fast feststehende Absteiger hat auch gegen die Bützower nicht den Hauch einer Chance.
Landesliga West
Führungsduo gegen Kellerkinder,Dynamo an der Ostsee gefordert,Ostuferkicker und Landeshauptstädter vor schweren Auswärtsaufgaben, Abstiegskrimi an der Löcknitz,

©Dietmar Albrecht/ Vor einer mammutaufgabe steht die Reserve Mannschaft des FC Mecklenburg

Hagenow – FC Mecklenburg II 2:1
Im Spiel der beiden Tabellennachbarn sollten die Hagenower ihre Heimstärke ausspielen und die drei Punkte einfahren können.
BW Polz – Lübz 2:2
Das wird ein echter Abstiegskrimi mit viel Emotionen und Leidenschaft. Der Gewinner kann sich ein bisschen Luft verschaffen.
Warnemünde – Warin 5:0
Spielanlage, Tabellensituation und die letzten Ergebnisse lassen keinen anderen Tip zu.

©Dietmar Albrecht/Die Ostuferkicker laufen derzeit ihrer Normalform hinterher

FC Anker Wismar II – Cambs Leezen 1:1
Die Formkurve könnte bei beiden Mannschaften nicht unterschiedlicher sein. Die Ostuferkicker sind ausgelaugt und wenn sie nicht langsam in die Spur kommen (5 Spiele ohne Sieg) wird das letzte Drittel der Saison kein Zuckerschlecken werden,sprich die Thiess Schützlinge müssen aufpassen nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.
Lulu/Grabow – FC Schönberg 0:2
Der Tabellenführer sorgt recht schnell für klare Verhältnisse.

© Dietmar Albrecht/Trifft Nicklas Klingenberg auch an der Ostseeküste?

Graal Müritz – Dynamo Schwerin 1:2
Schönberg überlegt noch, Warnemünde will nicht aufsteigen. Mal schauen was wird. Dynamo steht auf Platz drei und müssen bei den spielstarken Ostseekickern beweisen das sie zu recht da oben stehen. Mit der Rückkehr von Torjäger Nicklas Klingberg (17) ist auch die Formkurve wieder nach oben gegangen. Bei einer Niederlage ist der Zug nach höheren wohl endgültig abgefahren, aber wer denkt schon an einer Niederlage nach zuletzt drei souveränen Erfolgen.

©Dietmar Albrecht/ Neben vielen Spielern verlängerte nun auch Cheftrainer Maik Aumann seinen Vertrag. Hier wächst was zusammen.

PSV Wismar – Plate 3:2
Geht den Störkickern die Puste aus? Und wenn, diese Saison kann man nicht mehr schlecht reden. In Wismar erwartet den Vokuhl Schützlingen ein heißer Tanz, denn tabellarisch sind die Hansestädter mit nur sieben Punkten Rückstand noch in Reichweite der Störkicker.
Parchim – Doberan 1:1
Auch die Gastgeber brauchen noch jeden Punkt gegen den Abstieg, dann sollten sie an diesem Wochenende gerade im Heimspiel gleich damit anfangen.
Landesklasse IV
Spitzenspiel am Schaalsee,Verfolger Carlow in Lankow gefordert, Rancher plant nächsten Coup,Insulaner und Wittenburg vor richtungsweisenden Heimspielen

©Dietmar Albrecht/Die Schaalseekicker wollen ihre Ergebniskrise beenden

Zarrentin – Stralendorf 2:2
Was ist los beim Tabellenführer. Der große Vorsprung ist dahin geschmolzen. Die Schaalseekicker haben seit drei Spielen nicht mehr gewinnen können und nun kommen die Stralendorfer die jeder Mannschaft weh tun kann. Auch wenn die Gäste derzeitig fußballerische Magerkost abgeben sie holen Punkte und sind mit sechs Punkten Rückstand wieder auf Schlagdistanz. Das riecht nach einem Unentschieden.
Neustadt Glewe – Neumühle 1:1
Spätestens nach der Punkteteilung der Rancher gegen den Spitzenreiter sollten die Lederwerker gewarnt sein. Aber der Gastgeber steckt ebenfalls in einer Formkrise wartet man doch schon seit vier Spieltagen auf einen Sieg. So stehen die Chancen für die Schröder Schützlinge nicht schlecht ebenfalls bei einem großen der Liga zu punkten.

©Dietmar Albrecht/Die Rancher wollen auch im Stadion der Lederwerker punkten

Wittenburg – Warsow 1:2
Die Gastgeber ringen um jeden Punkt, da kommen die derzeit schwächelnden Warsow Kicker gerade richtig. Denkt man, die Gäste wollen und werden ihre Sieglos Serie beenden.
Rehna – Crivitz 2:2
Klassisches Unentschieden zweier Mannschaften auf Augenhöhe.
Poel – Gadebusch 1:0
Die Gäste haben die Kurve bekommen und scheinen mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben. Dagegen müssen die Insulaner gerade in ihren Heimspielen die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt.

©Dietmar Albrecht/ Carlow steht ein heißer Tanz in Lankow bevor

Schweriner SC – Carlow 1:2
Das Auf und Ab der Lankower ietzt sich auch in der Rückrunde fort. Es fehlt an Stabilität und Mentalität. Gegen den Tabellenzweiten wird jeder Aussetzer bestraft.Oder kommt das erste Mal der zweite Sieg in Folge für die Schweriner.
Pampow II – Cambs Leezen II abgesetzt
Groß Stieten – Empor Grabow 3:3
Ein Spiel zweier Tabellennachbarn, wo es zur Sache gehen wird, aber es keinen Sieger geben wird..
Kreisoberliga SN-NWM
Tabellenführer Brüsewitz mit ganz großen Schritten Richtung Landesklasse, Verfolger Testorf durchlebt gerade eine Schwächephase, Klütz und S/H Wismar dürfen weiter auf den zweiten Aufstiegsplatz hoffen, Leezen jetzt mit sieben Punkte Rückstand abgeschlagen auf dem zweiten Abstiegsplatz hoffen aber auf das kommende Kellerduell
Brüsewitz – PSV Wismar 3:0
Zetor Benz – Lüdersdorf 2:1
FSV Leezen – Mallentin 2:1
Klütz – Neuburg 2:0
Roggendorf – Mecklenburger SV 1:1
Selmsdorf – S/H Wismar 1:3
Kreisoberliga Westmecklenburg
Marnitz und Kaliß thronen auf den Aufstiegsplätzen, Eintracht Kicker in Lauerstellung, Sechs Mannschaften stecken noch im Abstiegskampf
Dabel – Siggelkow 2:1
Kaliß – Hagenow II 2:0
Bresegard – Plau 1:2
Eldena – Plate II 2:0
Rodenwalde . Crivitz II 2-0
Melkof – Marnitz 0:3
Boizenburg II – Eintracht Ludwigslust 1:2

Kreisliga SN-NWM
Topspiel im Weststadtkessel, Verfolger Lützow beim Tabellenletzten, Turbine und SSC mit schwierigen Auswärtsaufgaben

©SF Schwerin/Die Sportfreunde wollen dem Spitzenreiter die Stirn bieten

Boltenhagen – Lützow 1:3
Hier sollte der Tabellendritte ohne Probleme seinen Platz drei ausbauen können.
Gostorf – BW Parum 2:2
Auf den kleinen Platz haben alle so ihre Probleme auch Parum.
Dalberg – Warin II 0:2
Die Gastgeber müssen noch mit einem Auge nach unten schauen da wäre ein Heimsieg eigentlich schon Pflicht.
Dassow -Turbine Schwerin 3:1
Die Gäste kommen nicht so richtig in Fahrt. Individuelle Fehler führen immer wieder zu Toren die sie im Moment im offensiven Bereich nicht kompensieren können. Sollte das auch bei den heimstarken Dassowern so sein sieht SN-Sport den Gastgeber vorn.
Sportfreunde Schwerin – Einheit Grevesmühlen 3:2
Die ganze Liga schaut auf das Top Spiel der Woche.Erster gegen Zweiter! Schon im Hinspiel waren die Sportfreunde nahe dran den Ligakrösus Punkte abzunehmen. Es wird ein interessantes Spiel wo Nuancen entscheiden werden. Die Sportfreunde sind laut Trainer Schröder gewillt trotz Fehlen der Flügelflitzer dem großen Favoriten die ersten Punkte abzunehmen.Dazu muss aber in diesem Spiel einiges besser werden als zum Rückrundenstart,so Trainer Schröder weiter.
Glasin – Schlagsdorf 2:0
Die Gastgeber mit viel Selbstvertrauen werden den nächsten Dreier einfahren.
Grevesmühlener FC – Schweriner SC II 2:4
Schweres Spiel für die Fohlenelf von Lankow. Am letzten Wochenende noch Lehrgeld bezahlt holen sich die Schweriner diesmal die drei Punkte.
Kreisliga Westmecklenburg
Goldenstädt macht die Liga nach dem Auswärtsieg beim Sitzenreiter Spornitz wieder spannend, Lulu/Grabow, Sülte und auch Goldenstädt sind wieder im Geschäft, Lewitzderby in Sukow,
Spornitz Dütschow – Möllenbeck 3:0
Sukow – Goldenstädt 0:2
Stolpe – Parchim II 1:2
FC Tramm – Warsow Zachun II 0:6
Sülte – Rastow 2:0
Kreisklasse SN-NWM
Führungsduo mit Pflichtaufgaben, Burgsee empfängt Tabellenzweiten, Dynamo will Nachbarschaftsduell für sich entscheiden,
Groß Stieten II – Poel II 1:2
Wismar Vikings – Glasin II 2:0
Burgsee SN – Groß Salitz 1:2
Dynamo SN II – Holthusen 5:0
Bad Kleinen – Kalkhorst 8:0
FC Schönberg II – Sievershagen 7:0

Auch interessant!

Landesmeistertitel der Senioren/innen und Versehrte im Bowling vergeben

BC Schwerin im Dreierpack zum Erfolg bei den Senioren A Gestern und heute wurden die …

Schreibe einen Kommentar