Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Piraten wollen nach Aufstieg jetzt die Meisterschaft klarmachen, FC Mecklenburg und Boizenburg wollen Saison erfolgreich beenden, Letzte Chance für Stralsund,Görmin und Malchin im Abstiegskampf

©Dietmar Albrecht/ Auf ein neues Derby müssen sich die Fans noch gedulden

Bützow – FC Mecklenburg 1:3
Neben den voranschreitenden Personalplanungen wollen die Lau Schützlinge sich auch von der Saison 18/19 ordentlich verabschieden, welches auch knapp gelingen sollte.
Pastow – FC Neubrandenburg 2:0
Die Gastgeber haben eine starke Saison gespielt und den Piraten bis heute zu Top Leistungen gezwungen. Gegen die Viertore Städter wird es auch diesmal zum Sieg reichen, aber mehr als die Vizemeisterschaft springt am Ende nicht heraus.
Rostocker FC – Aufbau Boizenburg 3:1
Auch wenn die Fliesenstädter einen guten Abschluss finden wollen, bei der Bauarbeiterelf wird nicht viel zu holen sein.
Grimmen – Malchin 2:2
Die Gäste werden trotz Auswärtspunkt am Ende absteigen.
Kühlungsborn – Stralsund 1:1
Die Matrosenelf entgeht knapp dem Abstieg.
Ueckermünde – FC Förderkader 2:0
Die Gastgeber belohnen sich nochmal für eine anständige Saison.
Hanse Neubrandenburg – Görmin 1:0
Görmin muss noch eine unfreiwillige Runde in der Verbandsliga drehen.
MSV Pampow – Güstrow 2:0
Es ist angerichtet und die Meisterschaftssause kann losgehen, obwohl die Stamer Schützlinge nochmal alles raushauen müssen, um den Tabellendritten von der Barlachstadt in die Schranken weisen zu können. Glückwunsch nochmal für diese spektakuläre Saison!
Landesliga West
Show down am letzten Spieltag, Warnemünde und der FC Schönberg trennen gerade mal zwei Tore auf dem Weg zum Titel, Dynamo will singen und siegen, Ostuferkicker beenden Saison mit neuen Trainertrio,
Graal Müritz – Lulu/Grabow 3:0
Auch wenn die Gäste die nächste Pleite hinnehmen müssen, vielleicht öffnet sich ja noch ein Hintertürchen zum Klassenerhalt.
BW Polz – Parchim 2:2
Beide Mannschaften sind knapp der Katastrophe entgangen und können in diesem Spiel nochmal befreit aufspielen.
Warnemünde – PSV Wismar 2:0
Am Sieg der Ostseekicker wird wohl nur kaum zu rütteln sein, aber ob es am Ende auch für die Meisterschaft reicht, bleibt doch sehr fraglich.
Hagenow – FC Anker Wismar II 3:1
Die Gastgeber wollen sich nochmal von der guten Seite zeigen und ihren einstelligen Tabellenplatz verteidigen.

© Dietmar Albecht/ Für die Ostuferkicker brechen neue Zeiten an

FC Seenland Warin – Cambs Leezen 2:4
Bei beiden Mannschaften werden und sind große Veränderungen zur neuen Saison geplant. Die Ostuferkicker werden mit einem neuen Trainertrio in die neue Saison an den Start gehen. (SN-Sport wird noch berichten). Die Glammseekicker planen die angehende Landesklassensaison ebenfalls akribisch und sehen sich dabei auf einem guten Weg. Das Spiel ist nochmal ein gelungener Abschluß für verdiente Kicker, die die Töppen nach dieser Saison an den berühmten Nagel hängen werden oder eben auch eine neue Herausforderung suchen.

© Dietmar Albrecht/ Die Störkicker können mit der Saison zufrieden sein

Lübz – Plate 2:2
Munteres Spielchen zum Abschluß der Saison wo am Ende beide Teams mit der Saisonleistung doch zufrieden sein können.

© Dietmar Albrecht/ Am Wochenende wird es auf der Paulshöhe auch musikalisch

Dynamo Schwerin – Doberaner FC 4:2
Die Dynamos stellen ihre neue Hymne vor welches sicher Emotionen hervorruft. Sportlich geht es für beide Mannschaften um den dritten Platz und da wird die Paulshöhe nochmal so richtig in Wallung kommen. Zumal beide Mannschaften für die neue Saison das Ziel haben aufzusteigen, da kann man schon schauen, an welchen Stellschrauben in der Personalplanungen noch gedreht werden muss.Geiles Spiel mit vielen Toren und Musik sind garantiert.
FC Mecklenburg II – FC Schönberg 0:2
Die Landeshauptstädter haben als Aufsteiger ihr Ziel erreicht, aber müssen sich im letzten Spiel der Saison ihrer Verantwortung bewusst sein. Die Maurinestädter können und wollen Meister werden, da darf man gespannt sein, inwieweit die Fohlenelf aus der Landeshauptstadt für ein spannendes Saisonfinale beitragen kann.
Landesklasse IV
Vor dem letzten Spieltag sind alle Entscheidungen gefallen, Zarrentin Meister, Poel und Neumühle bekleiden die Abstiegsränge, Nach Aufstiegsverzicht der Zarrentiner könnten Carlow oder der SSC dieses wahrnehmen
Groß Stieten – Schweriner SC 1:3
Hier sollten die Lankower nichts anbrennen lassen, auch wenn es nicht einfach ist in Stieten zu bestehen.Den Platz drei kann ihnen keiner mehr nehmen, aber werden die Lankower auch den Schritt in die Landesliga wagen, sollte auch Carlow auf das Aufstiegsrecht verzichten..
Zarrentin – MSV Pampow II 2:0
Die Schaalseekicker verzichten auf ihr Aufstiegsrecht, was sicherlich keine so schlechte Entscheidung in Hinblick auf die neue Spielklassenreform ist. Aber am letzten Spieltag werden die Zarrentiner sich nochmal von der besten Seite zeigen.
Neustadt Glewe – Warsow 2:0
Beide Teams können am Saisonfinale in der Tabelle noch nach oben klettern. Die Lederwerker werden nach zwei Niederlagen ihren Fans zum Abschluss einen Dreier schenken.
Rehna – Poeler SV 2:0
Bei den Insulanern ist die Luft nach dem feststehenden Abstieg ganz einfach raus.
Neumühle – Gadebusch 1:0
Mal schauen ob die Rancher sich nochmal gebührend von den Fans verabschieden können.
Stralendorf -Wittenburg 4:1
Auch Stralendorf wird sich beim Saisonfinale nicht überraschen lassen.
Einheit Crivitz – Carlow 0:2
Der Tabellenzweite wird sich in Crivitz nochmal von seiner besten Seite zeigen wollen.
Empor Grabow – spielfrei
Kreispokalfinale SN-NWM (Herrentag)
Selmsdorf – Einheit Grevesmühlen 1:3 (Endstand)
Kreispokalfinale Westmecklenburg 01.06.2019
Sülte – Plauer FC 1:3

Auch interessant!

Cambs Leezen präsentiert ersten Neuzugang zur Winterpause

Das Schweriner Urgestein Niels Laumann(33) wechselt vom Verbandsligisten FC Mecklenburg laut Vereinsseite  aus familiären Gründen …

Schreibe einen Kommentar