Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Achtelfinale Landespokal MV
An diesem Wochenende findet die 3. Hauptrunde im Landespokal statt. Der FC Mecklenburg spielt in der Viertore Stadt gegen die Hansekicker auf und sollte beim vierten der Landesliga Ost ohne große Probleme das Viertelfinale erreichen können. Ebenso können die Maurinestädter und Anker Kicker aufs Viertelfinale hoffen, spielt man doch auch gegen unterklassige Teams, die in der Mecklenburger Seenplatte nicht unbedingt zu den Topteams in diesen Breitengrade zu zählen sind. Gespannt darf man sein ob die Verbandsligisten Rostocker FC und der SV Pastow gegen die Oberligisten bestehen können und eventuell sogar für eine Pokalüberraschung sorgen können.

©Dietmar Albrecht/Das erreichen des Viertelfinals ist das Ziel der Schweriner

Hanse Neubrandenburg – FC Mecklenburg 0:3
Rostocker FC – Torgelow 1:3
Pastow – Greifswalder FC 0:2
Nossentiner Hütte – FC Schönberg 1:4
Ueckermünde – FC Neubrandenburg 2:3
Waren – FC Anker Wismar 0:2
Bützow – FC Hansa Rostock 0:9
Mulsower SV – Penzliner SV 0:5

Verbandsliga
vorgezogenes Punktspiel
Kühlungsborn – Malchow 3:1
Landesliga West
Vorgezogene und Nachholespiele

©Dietmar Albrecht/Archiv) Packende Zweikämpfe werden auch auf der Paulshöhe erwartet

Cambs Leezen – Doberan 2:2
Für die Ostuferkicker gilt es auf dem Crivitzer Kunstrasen zu punkten. Das die Mission nicht ganz einfach wird gegen die ambitionierten Gäste zu bestehen ist allen Beteiligten klar, aber will man Weihnachten nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern müssen Punkte her und dafür muss die zuletzt doch löchrige Abwehr gegen die spielstarken Mollystädter wieder stabiler werden. Vielleicht hilft da die Luftveränderung ganz gut um den erhofften einen Punkt zu sichern.

© Die Störkicker dürfen sich auf ein stürmisches Wochenende an der Ostsee einstellen

Graal Müritz – Plate 2:0
Auch für die Störkicker geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Gegen die spielstarken, aber auch manchmal unberechenbaren Ostseekickern muss schon viel in die richtige Richtung gehen, will man beim Tabellensiebten was holen.
Dynamo Schwerin – BW Polz 3:1
Die Paulshöhekicker unter Trainer Dietmar Hirsch sollten nach diesem Nachholespiel den Kontakt auf die Podestplätze herstellen können. Aber Vorsicht ist geboten, die abstiegsgefährdeten Löcknitzkicker holten alle bisherigen drei Siege in der Ferne, da ist höchste Konzentration erforderlich um seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.
Landesklasse IV

©Dietmar Albrecht/ Der SSC will aus dem Abstiegssumpf

Crivitz – Testorf Upahl 3:1
Die Schwarck Schützlinge haben ihre kleine Schwächephase hinter sich und werden auch gegen den Liganeuling vielleicht den Glüwein anbrennen lassen, aber nicht den dritten Sieg in Folge liegen lassen.
Lulu/Grabow – Warsow 5:0
Die Schießbude der Liga tritt beim Tabellenführer an und man kann für die Kicker der Schinder Arena nur hoffen, dass dieser Ausflug nicht zum Horrorszenarium wird.
Eintracht Ludwigslust – Schweriner SC 0:1
Auch wenn es in Lankow brodelt und die Unruhe man förmlich riechen kann, die Leistungskurve der SSC Kicker geht nach oben und auch im Kellerduell der beiden Tabellennachbarn, sollten sich die Schmidt Schützlinge gegen den Aufsteiger dank ihrer Erfahrung durchsetzen können.
Kreisoberliga SN-NWM
Rancher können Tabellenführung ausbauen, Verfolger Poel im Spitzenspiel gegen die Schloßparkehelden gefordert, Grevesmühlen und die Sportfreunde Schwerin wollen Favoritenrolle unter Beweis stellen, Kellerduell in Neuburg
PSV Wismar II – Einheit Grevesmühlen 0:3
Hier werden die Haese Schützlinge nichts anbrennen lassen.
Klütz – Mallentin 0:2
Die Mallentiner werden den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern können.
Neumühle – Lüdersdorf 3:0
Die Neumühler werden diesmal den Tabellenletzten nicht unterschätzen und den noch auswärts sieglosen Gästen klar in die Schranken weisen.
Poel – Rogendorf 3:1
Im Spitzenspiel wird den Insulanern alles abverlangt und gegen die unbequemen Gäste wird es am Ende nur zu einem Punkt reichen.
Sportfreunde Schwerin – S/H Wismar 2:0
Der ehemalige Tabellenletzte reist nach dem Überraschungserfolg vom letzten Wochenende mit breiter Brust in den Weststadtkessel.Sollten die Sportfreunde aber ihr Leistungspotential abrufen können, könnte im letzten Heimspiel des Jahres ein voller Erfog nichts im Wege stehen.
Selmsdorf – Mecklenburger SV 2:1
Die Gastgeber bleiben auch nach diesem Spieltag ohne Niederlage.
Neuburger SV – Zetor Benz 2:2
Ein Spiel auf Augenhöhe was sich auch im Ergebnis wiederspiegelt.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Spitzenreiter Marnitz in Kaliß gefordert, Verfolger Sternberg gegen Tabellenletzten, Plate will drei wichrige Punkte einfahren
Spornitz Dütschow – Hagenow II 1:1
Neu Kaliß – Marnitz Suckow 0:2
Siggelkow – Aufbau Boizenburg II 2:1
Sternberg – BW Melkof 3:0
Eldena – Plau 1:0
Rodenwalde – Dabel 1:1
Lübtheen – Plate II 1:2
Kreisklasse Staffel A
Gostorf – S/H Wismar II 2:1
Kalkhorst – Sievershagen 0:2
Poel II – Bobitz 1:2
Dargetzow – Boltenhagen 2:0
Kreisklasse Staffel B
SSC III – BW Neukloster II 2:1
Holthusen – GlasinII 4:0
Dynamo SN II – Stieten II 2:0
Gadebusch II – Lützow II 1:2

Auch interessant!

Sportfreunde patzen erneut gegen Tabellenletzten

14. Punktspieltag Herren Kreisoberliga Schwerin Nordwestmecklenburg SV Lüdersdorf – Sportfreunde Schwerin 3:3 (2:1) Der 14. …

Schreibe einen Kommentar