Startseite / Fussball / Frauen / Neues vom Frauenfußball

Neues vom Frauenfußball

FSV-Frauen belohnen sich nicht für gutes Spiel

Gegen den derzeit Zweitplatzierten der AOK-Verbandsliga, der HSG Warnemünde, starteten die FSV-Frauen mutig in die Partie und waren zielstrebiger als der Gegner. Die schöneren Spielzüge und besseren Chancen waren klar auf Seiten der Schwerinerinnen. Am dichtesten dran am Führungstor war nach einer halben Stunde M. Möller nach schönem Schlenzer , der leider an der Latte landete.  Zudem scheiterte die wiederum stark spielende N. Korup in einer 1:1 Situation gegen die Torhüterin der HSG, L. Dräger. Warnemünde wurde zum Ende der ersten Halbzeit etwas stärker. Die Schweriner Torfrau N. Butz wurde jedoch nicht ernsthaft geprüft.

In der zweiten Halbzeit gab es drei freie Schussmöglichkeiten für den FSV. Die mit Pässen in die Tiefe freigespielten Spielerinnen vergaben aber überhastet und scheiterten mit unplatzierten Schüssen an der guten Warnemünder Torhüterin. In der 57. Minute fiel aus einem Eckball der glückliche Führungstreffer für Warnemünde durch J. Gess.

Die Schwerinerinnen versuchten weiterhin alles, waren aber nicht mehr zwingend vor dem Warnemünder Tor. „Sehr schade, dass das spielerische Übergewicht und das bessere Mittelfeldspiel nicht in einen Sieg umgemünzt werden konnten. Aber heute waren wir nah dran am ersten Saisonsieg. Dann werden wir die HSG zuhause im Pokal knacken“, so Trainer B. Lau optimistisch. Spieltermin ist der 01.12.2019, 13:00 Uhr, Kunstrasen 2 Lankow.

Text:abi

FSV mit: N. Butz, L. Drews, N. Michaelis, J. Vetter, B. Müller, L. Eisenhardt, A. Preidel, M. Möller, L. Knudsen, M. Keding, N. Korup, H. Jeske (58.), N. Prigge (76.), E. Langschwager (80.)

2. Landesturnier D-Juniorinnen, Halbfeld

Bei Regen und Kälte fand das zweite von drei D-Turnieren um die Landesmeisterschaft der D-Juniorinnen in Stralsund statt.

Die als SG Dalberg/Schwerin formierte Mannschaft, die mit weiteren Mädchen aus dem Schweriner Umland verstärkt wurde, startete gegen die Kreisauswahl Vorpommern Rügen mit einem 1:1.

© FSV02 Schwerin

Gegen den direkten Konkurrenten um Platz 3 in der Gesamtwertung, den  Rostocker FC, konnte ein Sieg eingefahren werden. Dem Turnierfavoriten vom 1. FC Neubrandenburg 04, der einen Großteil der Landesauswahl für die Turnierrunden an den Start bringt, konnte nach toller Abwehrleistung des gesamten Teams ein 0:0 abgerungen werden. Mit knappen Niederlagen gegen die Kreisauswahl Schwerin/NWM und gegen den Lübzer SV wurden dann leider Punkte liegengelassen. Sonst wäre der dritte Platz schon etwas sicherer gewesen. So bleibt Spannung im letzten Turnier, dass erst im April 2020 gespielt wird.

Die Mädchen haben sich mit ihrem Einsatz bei „Sauwetter“ ein großes Lob verdient.

Text:AS

SG mit: Svenja Dahl, Emily Götting, Sofia Ahrens, Vivien Weustenberg, Hannah Scholz, Jessica Mader, Angelique Wiesner, Celia Schröder, Elli Lübbe

Stand nach 2/3 Turnieren: 1. FC Neubrandenburg 04 (21 Punkte), KAW Schwerin/NWM (16), SG Dalberg/Schwerin (9), Rostocker FC (8), KAW NVP/Rügen (6), Lübzer SV (5)

Auch interessant!

Sportfreunde patzen erneut gegen Tabellenletzten

14. Punktspieltag Herren Kreisoberliga Schwerin Nordwestmecklenburg SV Lüdersdorf – Sportfreunde Schwerin 3:3 (2:1) Der 14. …

Schreibe einen Kommentar