Startseite / Fussball / Frauen / Neues vom Frauen und Mädchenfußball

Neues vom Frauen und Mädchenfußball

Frauen Verbandsliga
Rostocker FC – FSV Schwerin 6 : 1 (3 : 1)

Nach dem 1:1 gegen Regionalligaabsteiger 1. FC Neubrandenburg 04 wollten die FSV-Frauen auch gegen den zweiten RL-Absteiger, den Rostocker FC, zeigen, dass sie auf Augenhöhe mitspielen können. Die Voraussetzungen waren jedoch alles andere als gut, da mit Vetter und Gollan zwei wichtige Stützen in der Abwehr fehlten.

Die erste Viertelstunde war von individuellen Fehlern geprägt. Insgesamt war aber auch das Lauf- und Zweikampfverhalten der Schwerinerinnen sehr dürftig. So stand es nach 14 Minuten bereits 3:0.

Danach passierte in Halbzeit eins nicht mehr viel. Der FSV versuchte jetzt zunächst Sicherheit und Kontrolle zu gewinnen und Rostock schaltete einen Gang zurück. In der 32. Minute hatte Wencke Bongartz frei vor dem Tor die Riesenchance zu verkürzen. Drei Minuten später wurde Hannah Jeske auf der Außenbahn gefoult. Den fälligen Freistoß konnte Melanie Keding über die Torhüterin hinweg zum 3:1 einnetzen. Rostock war danach wieder stärker im Spiel und erspielte sich gute Chancen. Zweimal musste die Schweriner Torhüterin Katrin Käcker gegen allein auf sie zulaufende Spielerinnen klären, einmal half der Pfosten, dass Rostock die Führung nicht ausbaute.

Die zweite Halbzeit lief für den FSV nicht besser und so erhöhte der RFC kontinuierlich den Torestand. Das Endergebnis von 6:1 war dann deutlich. Trainer Benjamin Lau versuchte nach dem Spiel zu relativieren: „Heute hat man gesehen, dass unseren jungen Mädchen gegen ein altersmäßig besser strukturiertes Team doch noch körperliche Präsenz und eine gewisse Frechheit und Erfahrung fehlt. Insgesamt haben wir heute aber einen ganz schwachen Tag erwischt. Es gibt viel zu tun. In den zwei anderen Spielen gegen den RFC in der 3-er Runde der Verbandsliga kann man das ja nochmal besser machen.“

Aufstelleung: Käcker, Müller , Kurow, Bongartz, David, Panzacchi, Eisenhardt, Trautmann, Jeske

Keding, Preidel, Schwarz (75.)
5. min 1:0
11. min 2:0
14. min 3:0
35. min Melanie Keding 3:1 nach Freistoß von Hannah Jeske
62. min 4:1
73. min 5:1
82. min 6:1
Text:UE

FSV-Mädchen zu Besuch bei den Bundesligafrauen des VfL Wolfsburg

Am 20.Oktober machten sich im Anschluss an die Punktspielniederlage (0:7) gegen die Jungen des Mecklenburger SV zwölf E- und D-Spielerinnen sowie acht Erwachsene auf den Weg nach Wolfsburg.
Teambuilding war angesagt für die neuformierte Mannschaft.

©FSV02 Schwerin

In der Jugendherberge mussten erst einmal die Betten bezogen werden, bevor die angenehmeren Dinge auf dem Plan standen. Die Mädchen hatten die Aufgabe sich neue Teamsprüche und verrückte Torjubel auszudenken, derweil die Eltern Essen organisierten. Abends wurde noch lange zusammen gespielt. Nach dem Frühstück am Sonntag fuhren alle Teilnehmer in den Allerpark, wo die Wolfsburger Arenen stehen. In dem kleineren Stadion der Frauen befindet sich die VfL-Fußball-Welt, eine Ausstellung mit zahlreichen interaktiven Stationen, die allen viel Spaß bereiteten. Anschließend stand als Höhepunkt der Besuch des Bundesligaspiels der Wölfinnen gegen den Freiburger SC an, das nach einem starken Auftritt der Heimmannschaft mit 3:0 endete. Vor der Heimfahrt konnten die FSV-Spielerinnen noch einige Autogramme der Profis ergattern. Für alle ein echtes Erlebnis. FSV-Trainer Andre Schriefer war am Ende sehr zufrieden mit dem Erlebniswochenende: „Das bessere Kennenlernen neben dem Platz trägt nun hoffentlich auch zu echtem Teamgeist auf dem Platz bei.“
Text:AS

©FSV02 Schwerin

Tage des Mädchenfußballs beim FSV 02 Schwerin

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 5.11.18 und 7.11.18 lädt der FSV 02 Schwerin zu Mädchenfußballtagen ein. Jeweils ab 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr kann in der Sporthalle der Nils-Holgerssonschule unter Anleitung der FSV-Trainer gekickt werden. Gesucht werden Mädchen mit Lust auf Fußball von 5 bis 18 Jahren. „Bei uns gehört der Ball euch Mädchen und nicht den Jungs“, appelliert Andrea Bickel vom Vorstand des FSV an den Mut der Mädchen.
Am 7.11. ist zusätzlich das DFB-Mobil vor Ort, das eine spezielle Trainingseinheit für die jüngeren Spielerinnen durch einen Trainer des Landesfußballverbandes anbietet
Für erfrischende Getränke wird von Vereinsseite gesorgt.
Text: bia

Auch interessant!

Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

10. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SV Glasin 5:1 (2:1) Sportfreunde bleiben …

Schreibe einen Kommentar