Startseite / Pferdesport / Neues vom Reitsport

Neues vom Reitsport

Die ersten Hallen-Landesmeister 2019 stehen fest [Quelle: Franz Wego/ Hippothek] Mit den Hallenlandesmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter aus Mecklenburg-Vorpommern begann die Meisterschaftsturniersaison vor den Toren der Hansestadt Rostock, auf der Reitanlage der Familie Zehe in Sanitz. Einst als Pilotprojekt entwickelt und mittlerweile fest etabliert, reiten die Reiter alle drei Teilprüfungen in einem Ritt hintereinander. „Weil die Pferde nur einmal gesattelt werden müssen, werden sie deutlich weniger belastet und es erspart enorm viel Zeit, so Parcourschef Christian Zehe. Außerdem sind Innovationen immer Anregungen für Neues. Die Reiter starten in der Halle in Geländekleidung mit einer Dressur-Sonderaufgabe, die zwischen den Hindernissen zu absolvieren ist. Nach deren Beendigung bleibt der Reiter in der Halle und beginnt nach einer Pause von maximal 45 Sekunden mit der ersten Phase des Springens, in dem zunächst die transportablen Geländehindernisse zu absolvieren sind, die denen in der freien Natur nachempfunden sind. Es geht danach unmittelbar mit der zweiten Phase und den klassischabwerfbaren Hindernissen weiter. Die Reiter absolvieren somit mit einem Start alle drei Teilprüfungen, wie sie in klassischen Vielseitigkeitsprüfungen üblich sind. Die Ponyreiter beherrschten die Gesamtprüfung der 16-Reiter-Pony/Pferd-Paare der EinsteigerKombi für Ponyreiter und Children (Altersklasse U16) auf Großpferden. Siegerin und damit PonyLandesmeisterin, wurde die 14-jährige Soraya Getzin aus Groß Methling, die für den PSC Tenze reitet. Mit dem 8-jährigen Pony Starpower Chagal lieferte sie eine sehenswerte Dressur zwischen den Hindernissen, die nur 28,5 Strafpunkte erhielt. Damit gewann sie auch die Prüfung und die Meisterschaft. Auf dem 2. Platz und damit Vizemeisterin, folgte Freya Schaepe aus Altkalen. Die 15jährige beendete die Prüfung mit ihrem Dressurergebnis von 30,0 Punkten auf dem 8-jährigen gekörten Hengst Balotelli HS II. Jana Pierstorff freute sich über zwei Bronzemedaillen. Bei den Ponys gewann sie Bronze mit ihrer 7-jährigen Lewitzer Stute Oxana. Landesmeisterin bei den Children wurde die 14-jährige Lara Malzkorn aus Schorsow-Glasow, die für den RV Zehlendorf-Recknitztal reitet. Nach langer verletzungsbedingter Pause hat sie ihre 8-jährige Mecklenburger Stute C’est la vie wieder zur Verfügung und war mit 37,5 Punkten drittbeste in der Prüfung. Die 13-jährige Jona Denkewitz wurde Vizemeisterin. Mit einem Pferd von Peter Henke (Wismar) reitet sie für den RSC Neuendorf und schloss die Prüfung auf dem 5. Platz ebenfalls mit ihrem Dressurergebnis ab. Ihr folgte in der Prüfung (6. Platz) und in der Meisterschaft (Bronze) die 15-jährige Jana Pierstorff aus Rühn, die für den RV Seenland Klein Labenz reitet. Im Sattel des Kleinen Deutschen Reitpferds Brisco, aus familieneigener Zucht, gab es in der Dressur 40,5 Punkte, was zugleich ihr Endergebnis war. Die Altersklassen der Nachwuchsreiter (U 25) und über 26 Jahre absolvierten gemeinsam eine Kombinierte Prüfung der Anfänger-Klasse. Siegerin und zugleich Hallen-Landesmeisterin in der Altersklasse 26 und älter wurde die 33-jährige Janette Kalis vom RFV Vietgest, die die Prüfung, ebenso weitere 24 der insgesamt 37 Starter, mit ihrem Dressurergebnis von 34,5 Punkten auf dem 10-jährigen Basket beendete. Mit 4,5 Strafpunkten mehr war Andreas Brandt (Neuendorf) auf dem
7-jährigen Gemmy K bereits nach der Dressur Zweiter. Mit 39,0 Punkten beendete er die Prüfung auf Rang 2 und wurde Vizemeister bei den 26-jährigen und älteren Reitern. Zahnmedizinerin Marianne Bürenheide (Güstrow) saß im Sattel der 9-jährigen Schimmelstute Chanel K, lieferte das drittbeste Dressurergebnis (40,5 Punkte), dem keine weiteren Punkte hinzukamen und holte sich als Dritte der Gesamtprüfung die Bronzemedaille. Der Landesmeistertitel bei den U25 Reitern für die 14-jährige Rostockerin Annabell Zimmermann, die für den RV Parkentin reitet, ist eher eine Überraschung, wenngleich Sie immer wieder mit guten Ergebnissen aufhorchen ließ (40,9 Punkte). Silber ging wenige Tage nach ihrem 18. Geburtstag an Emma Kümmel (Darßer RV). Mit ihrem Dressurergebnis von 43,5 Punkten beendete sie die Kombi auf dem 6. Platz. Auf dem 7. Platz folgte ihr mit 45,0 Punkten die 19-jährige Josephine Brandt (Stralsunder RFV), die auf der 12-jährigen Strelizie damit Bronze bei den U25 Reitern gewann. [Bild: Dateiname: HallenLM Vielseitigkeit Maerz 2019_Sanitz_(c) Henryk Brandt Bildunterschrift: v.l.n.r.: Hallenlandesmeisterin U16 Lara Malzkorn mit C’est la vie , Ponyhallenlandesmeisterin Soraya Getzin mit Starpower Chagal, Doppel Bronzemedaillienträgerin Pony und U16 Janna Pierstorff hier mit Oxana, Vize-Children-Hallenlandesmeisterin U16 Jona Denkewitz mit Clarissa, Jugendwart Robin Roos, der die Meisterehrung im Jugendbereich übernahm und Vize-Pony-Hallenlandesmeisterin Freya Schaepe mit Balotelli HS II.
Die Medaillengewinner auf einen Blick Ponyreiter U16 1. Soraya Getzin (PSC Tenze) mit Starpower Chagal 2. Freya Schaepe (PSV Mühle Altkalen) mit Balotelli HS II 3. Janna Pierstorff (RV Seenland Klein Labenz) mit Oxana Children U16 1. Lara Malzkorn (RV Zehlendorf-Recknitztal) mit C’est la vie 2. Jona Denkewitz (RSC Neuendorf) mit Clarissa 3. Janna Pierstorff (RV Seenland Klein Labenz) mit Brisco Nachwuchsreiter U25 1. Annabell Zimmermann (RV Parkentin) mit Felix 2. Emma Kümmel (Darßer RV) mit His Passion 3. Josephine Brandt (Stralsunder RFV) mit Strelizie 26 Jahre und älter 1. Janette Kalis (RFV Vietgest) auf Basket 2. Andreas Brandt (RSC Neuendorf) auf Gemmy K 3. Marianne Bürenheide (RV Güstrow) auf Chanel K

©Henryk Brandt/Hallen LM Vielseitigkeit März 2019 Sanitz

Hallenlandesmeisterschaften Springen im Landgestüt Redefin
Vom 06. bis 10. März 2019 finden die Hallenlandesmeisterschaften im Springen aus MecklenburgVorpommern im Landgestüt Redefin statt. Während am Mittwoch die jüngeren Springtalente unter dem Sattel benotet werden und sich in diversen Springpferdeprüfungen messen, ringen die einzelnen Altersklassen ab Freitag um die Vergabe der Hallenlandesmeistertitel. Dabei stehen für die jüngsten Teilnehmer Springprüfungen der Anfänger-Klasse auf dem Programm. Die fortgeschritteneren Reiter absolvieren ihre Wertungsprüfungen bis zur schweren Klasse. Über 930 Nennungen versprechen abwechslungsreiche, spannende und faszinierende Meisterschaften zugleich. Der Zeitplan für die Hallenlandesmeisterschaften im Springen ist unter www.pferdesportverband-mv.de/wp-content/uploads/upload/ZP-Redefin-MRZHLM.pdf einzusehen.

Projekte des Fördervereins für Reiternachwuchs & Jungzüchter
Am 26. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder des Fördervereins für Reiternachwuchs & Jungzüchter um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Das größte Projekt, welches wir im Jahr 2018 unterstützen konnten, war der „Club 8“. Mit viel Engagement hat sich unsere Vorsitzende Folmtje Zopff „vor den Karren gespannt“ und aus einer anfänglichen Idee ist eine wirklich tolle Initiative geworden. Unser großes Anliegen war und ist es, gutes und pferdegerechtes Reiten zu fördern und die Reiter-Pferd-Paare im „Club der guten Ritte“ zu vereinen. Das ist gelungen und wird mit Unterstützung des Landesverbandes MV für Reiten, Fahren und Voltigieren im Jahr 2019 fortgeführt. Der Förderverein setzt darüber hinaus auf Bewährtes, aber nichts ist so gut, als dass es nicht noch besser werden könnte: der Ponycup verändert sich in den Pony-und Children-Cup mit zwei Qualifikationsprüfungen in Wöpkendorf (4./5.5.2019) und Alt Bukow (29./30.6.2019) und den Finals in Güstrow (30.8./1.9.2019) und Wöpkendorf (14./15.09.2019). Somit haben auch die Children, die unter 16 Jahre alten ReiterInnen die Möglichkeit der Teilnahme. Beim
diesjährigen 30. Landesturnier, den Landesmeisterschaften vom 10. bis 14. Juli 2019 in Redefin, unterstützt der Förderverein die Durchführung zweier Jugendprüfungen im Dressur- und Springreiten sowie die Voltigierer auf deren Landesmeisterschaft am 01. bis 02. Juni 2019 in Redefin. Viele weitere Projekte sichern die Unterstützung des Reiternachwuchses und der Jungzüchter in unserem Lande ab. Weitergehende Informationen und die Möglichkeit, wie Sie den Fördervereien unterstützen können erfahren Sie unter www.foerderverein-pferde-mv.de.
Einjähriges Sponsoring der Firma Effol zu gewinnen
Die Firma Effol sucht Pferdefreunde, die zeigen, was an deiner Beziehung zu deinem Pferde so besonders ist! Dabei können Mädels und Jungs, egal ob Dressur-, Spring-, Gelände- oder Westernreiter, Voltigierer, Breitensportler oder Fahrer, egal ob Einzelsportler oder der ganze Verein, die eine besondere Beziehung zu ihrem vierbeinigen Freund haben, teilnehmen. Zu gewinnen gibt es ein einjähriges Sponsoring und ein Training oder Meet & Greet bei einem renommierten Jurymitglied der jeweiligen Kategorie. Bis zum 09.05.2019 auf www.effol-sucht-pferdefreund.de anmelden. Ab dem 10. Mai 2019 startet das einmonatige Voting. Dann zeigt sich, wer mit seinem Profil die meisten Fans, Freunde und Bekannte auf seine Seite ziehen kann. Die Teilnehmer jeder Kategorie, die zu den 10 mit den meisten Stimmen gehören, kommen in den Juryentscheid. Die Jury ist hochkarätig mit Sandra Auffarth – Gelände, Laura Klaphake – Springen, Sönke Rothenberger – Dressur, Tobias Bücker – Fahren, Annica Hansen – Breitensport, Sarah Schnieder – ReiterRevue, Kai Vorberg – Voltigieren und Nico Hörmann – Western besetzt. Zu gewinnen gibt es insgesamt bis zu 5 Produktpakete von Effol und effax im Wert von insgesamt 1.500 € für Einzelteilnehmer und 6.000€ für Vereine sowie ein Training oder Meet&Greet bei einem prominenten Reiter deiner Kategorie und weitere tolle Accessoires für dich und deinen besten Freund.
Unser Stall soll besser werden
Die Persönlichen Mitglieder und das Magazin Reiter Revue International suchen jedes Jahr nach tollen Beispielen von Stall-Umbau- und Neubaumaßnahmen, die vor allem dem Ziel der artgerechten Haltung dienen. Stallbesitzer und Vereine, die ihre Pferdeställe saniert, erweitert oder neugebaut haben, können sich bewerben. „Wir sehen die ausgezeichneten Betriebe als Vorbild und Motivation für andere Ställe, ihre Pferdehaltung zu optimieren“, erklärt die PM-Ehrenvorsitzende und Schirmherrin des Wettbewerbs Ruth Klimke. Sie gehört gemeinsam mit hochrangigen Experten aus Veterinärmedizin und Pferdehaltung der Jury an, die nach einer Vorauswahl und Besichtigung der Finalställe tagt und die Siegerställe prämiert. Bewerben können sich Reitvereine, Pferdebetriebe und private Ställe, die mindestens seit einem Jahr einen neugebauten, modernisierten oder renovierten Stall mit mehr als zehn Pferden betreiben. Beurteilt wird nach den „Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten” (BMEL 2009). Die Unterlagen für den Wettbewerb gibt es online unter www.fnpm.de/unserstall oder bei den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung unter Telefon 02581/6362245 oder via E-Mail an: cmeyer@fn-dokr.de.
TV-Tipps
06.03.2019 | 13:30 Uhr | SWR Tierarztgeschichten (u.a. Dressurpferd mit Zahnschmerzen) 07.03.2019 | ClipMyHorse.de Signal Iduna Cup in Dortmund 07.03.2019 | 13:30 Uhr | SWR Tierarztgeschichten (u.a. Osteopathie beim Pferd) 08.03.2019 | ClipMyHorse.de Signal Iduna Cup in Dortmund 08.03.2019 | ClipMyHorse.de Sportprüfung für gekörte Hengste (HLP) in Verden 08.03.2019 | 13:30 Uhr | SWR Tierarztgeschichten (u.a. Pferd mit Ausschlag) 09.03.2019 | ClipMyHorse.de Signal Iduna Cup in Dortmund 09.03.2019 | ClipMyHorse.de Sportprüfung für gekörte Hengste (HLP) in Verden 09.03.2019 | 10:30 Uhr | BR Die Pferdeinsel (Spielfilm, Deutschland, 2006) 09.03.2019 | 18:30 Uhr | Sport1 Highlights vom Signal Iduna Cup in Dortmund 10.03.2019 | ClipMyHorse.de Signal Iduna Cup in Dortmund 10.03.2019 | 13:00 Uhr | ClipMyHorse.de 2. Präsentation der Marbacher Auktionspferde 11.03.2019 | 13:40 Uhr | KiKa Tiere bis unters Dach: Ponyhilfe.de 12.03.2019 | 10:30 Uhr | MDR Elefant, Tiger & Co. (Wildpferd trifft auf Wildnis) 12.03.2019 | 15:30 Uhr | ARD-alpha Karen in Action: Spann den Wagen an! 13.03.2019 | 22:00 Uhr | RBB Die Wüstenpferde Namibias Kurzfristige Programmänderungen von Seiten der Fernsehsender sind möglich. Daher sind alle Sendetermine ohne Gewähr. Für die Inhalte der Sendungen ist die FN nicht verantwortlich
Quelle: Pferdesportverband MV

Auch interessant!

FC Anker Wismar fehlten 21 Sekunden zum Punktgewinn in Brandenburg

Mannschaftskapitän Philipp Unversucht mit Kopfverletzung ins Krankenhaus Brandenburger SC Süd – FC Anker Wismar 1:0 …

Schreibe einen Kommentar