Startseite / Pferdesport / Neues vom Reitsport

Neues vom Reitsport

Landesmeisterschaften 2020 im Landgestüt Redefin – gesichert

Rostock (LV MV). Ich bin und bleibe begeistert, so Geschäftsführerin Claudia Krempien, auf der Kick Off Veranstaltung zu den Landesmeisterschaften der Dressur und im Springen 2020. „Von Reitern, für Reiter“, eine Atmosphäre die voller Tatendrang, Ideenreichtum und Umsetzungswillen die enge Behausung des Landesverbandes aufblühen ließ. „Gemeinsam“, so zieht Claudia Krempien das Resümee, „werden wir alle anpacken, damit die Landesmeisterschaften der Dressur und im Springen vom 08. bis 12. Juli 2020 einschließlich der Landeschampionate der 3-4jährigen Mecklenburger Reitpferde, der 5-6jährigen Mecklenburger Dressurpferde und der 4-6jährigen Mecklenburger Springpferde im Landgestüt Redefin stattfinden“.

© LV MV Krempien/Auszug der Teilnehmer der Kick Off Veranstaltung zu den Landesmeisterschaften 2020 in den Geschäftsräumen des Landesverbandes MV

Die Koordination der Landesmeisterschaften haben der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e.V. gemeinsam mit Torsten Lanske übernommen. Dabei unterstützen in der Dressur Stephan Schulz und sein Team federführend und im Springen Sven Strauß mit seinem Team. Die kommenden Wochen nutzen alle gemeinsam um das Konzept und deren benötigte Finanzierung auf gesicherte Beine zu stellen. Dabei werden wir auch eine Zusammenstellung zu den anfallenden Aufgaben erarbeiten, wo jeder Einzelne aufgefordert ist, seine Kernkompetenzen für die langfristige Weiterführung der Landesmeisterschaften einzubringen. Sie möchten sich einbringen oder haben Nachfragen zu den Landesmeisterschaften, dann wenden Sie sich gerne an den Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren unter Tel. 0381- 3778735, Fax. 0381-3778917 oder via E-Mail an c.krempien@pferdesportverband-mv.de.

Für 2020 heißt es nun den Termin für die Landesmeisterschaften vom 08. bis 12. Juli 2020 rot im Kalender zu notieren.

Springmannschaft MV Dritter bei der Jugend-Challenge Verden
Verden (LV MV). Bei der diesjährigen nationalen Jugend-Challenge in Verden sind unsere Springreiter des Teams Mecklenburg-Vorpommern mit Christin Wascher (RFV Landgestüt Redefin), Tessa Leni Thillmann, Johann Greve (beide RFV Gadebusch) und Christoph Maack (RSV Kirch Mummendorf) Dritte im Mannschafts-Springen der Bundesländer hinter dem Siegerteam aus Schleswig-Holstein und Westfalen geworden. Herzlichen Glückwunsch.

Andreas Brandt mit LSB Ehrennadel in Bronze geehrt

© Frank Hafermann/Andreas Brandt ist mit der LSB Nadel in Bronze für seine Arbeit und sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden, nicht hoch zu Ross wie beispielsweise mit Esra BS bei den Vielseitigkeitslandesmeisterschaften 2019 in Hohen Luckow.

Der Landessportbund (LSB) und der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V. ehren Andreas Brandt im Rahmen des diesjährigen Vielseitigkeitstages in Broderstorf mit der Ehrennadel des LSB in Bronze. Die Verbände schätzen seinen sportlichen Umgang mit den Pferden, sein kollegiales Verhalten gegenüber Kollegen und sein jahrelanges Engagement als erfolgreicher Ausbilder bei der Förderung von Auszubildenden oder Vielseitigkeitsnachwuchsreitern. Seit über 7 Jahren unterstützt er die Disziplintrainerin Bianca Sack in der praktischen Förderung von jungen Reitern. Seine kontinuierliche Arbeit, sein fachlich fundiertes Wissen und seine besondere Art auf die Herausforderungen jedes einzelnen Reiter-Pferd/Pony-Paares einzugehen, machen seine Arbeit für den Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V. unerlässlich. Zum engen Austausch werden Jahresturnierpläne für Nachwuchsreiter erstellt, Trainingstage absolviert und die jungen Talente bei überregionalen Wettkämpfen betreut. Ebenso engagiert sich Andreas Brandt seit Jahren für das Vielseitigkeitsturnier in Hohen Luckow, dass regelmäßig Austragungsort der Vielseitigkeits-Landesmeisterschaft ist. So liefert er oftmals Geländehindernisse aus seinen Trainingsparcours an oder setzt sich mit Förderern zusammen, damit Hohen Luckow als Turnier-standort fortbestehen kann. Im Namen der Vielseitigkeit danken wir Andreas Brandt herzlichst.

Tag der Voltigierer in Güstrow

Der Fachbeirat Voltigieren Mecklenburg-Vorpommern lädt am Samstag 23. November 2019 alle Trainer, Ausbilder, Longenführer und Helfer zur alljährlichen Ausbildertagung in den Reitverein Güstrow, in deren Vereinshaus, Am Sonnenplatz 4a in Güstrow ein.

Ab 13.30 Uhr wird zu nachfolgenden Themen referiert:

  • Auswertung der Turniersaison 2019

  • Bericht zur Arbeit des Fachbeirates

  • Neuerungen 2020

  • Termine 2020

  • Verschiedenes

  • APO 2020 – Einführung der Pferdeführerschein mit H.J. Begall

Diese Fortbildung ist verpflichtend für Lehrgangsleiter, Ausbilder, Richter, Abzeichenprüfer. Der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V. erkennt 2 Lerneinheiten im Profil 3 an. Für die Teilnehmer wird eine Gebühr von 5 € erhoben. Gäste sind herzlich willkommen.
Lehrgang NÜRNBERGER mit Heike Kemmer

Güstrow (LV MV). Bei den jungen Dressurdamen der Cupserie des NÜRNBERGER Burgpokal der Junioren des Landes Mecklenburg-Vorpommern steigt die Anspannung. Am kommenden Wochenende ermöglicht die NÜRNBERGER Versicherung, dass Olympiasiegerin Heike Kenner vom 23. bis 24. November 2019 in er Cavallo Arena in Güstrow einen Dressurlehrgang im Einzelunterricht erteilt. Aufgeregt sind Stella Baranowski, Larissa Bohnstedt, Letizia Brandt, Betty Bünning, Henriette Klara Graf, Antonia Kurp und Carolina Romanowski, die allesamt Teilnehmerinnen der Cupserie waren. Ginette Kasch, als Siegerin des Dressurcups des Landkreises Vorpommern-Rügen, getragen von der NÜRNBERGER Versicherung, sattelt ebenfalls ihr Pferd. Zuschauer haben die Chance dem Training beizuwohnen. Der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e.V. vergibt 2 Lerneinheiten im Profil 3. Eine Anmeldung als Zuschauer ist über die Cavallo Arena unter https://cavallo-arena.de/event/dressurlehrgang-mit-heike-kemmer/ notwendig.
PM Jahresplanung für MV

Rostock (LV MV). Die PM Delegierten aus Mecklenburg-Vorpommern Harald Heiden und Anne Kurp haben sich am vergangenen Donnerstag mit den PM Mitarbeiterinnen Kristina Bäumker und Katrin Fuchs und Claudia Krempien (LV MV) zur Jahresplanung der Seminare für 2020 ausgetauscht.

&copy:Landesverband MV -Kurp/praxisnaher Austausch zwischen den PM Delegierten, Mitarbeiter der PM der FN und dem Landesverband MV im Rahmen des Jahresplanungsgespräches auf dem Gestüt Nordvorpommern. V.l.n.r.: Kristina Bäumker, Harald Heiden, Anne Kurp, Katrin Fuchs und Claudia Krempien

Dabei stand nicht nur die Auswertung und Analyse des Jahres 2019 auf dem Tagesplan, sondern ebenfalls die Weiterentwicklung der Qualität der Reiterei zum Wohle der Pferde in den verschiedenen Disziplinen. Die gewünschte Jahresplanung für 2020 ist festgelegt und bedarf nunmehr der Umsetzung. Die PM Delegierten und der Landesverband freuen sich auf interessante und abwechslungsreiche Seminarthemen.

Fahrertag 2019 mit anschließendem Fachseminar

Der Fachausschuss Fahren und der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V. laden am Sonntag, 01.Dezember 2019 ins Gemeindehaus Groß Nieköhr zum diesjährigen Fahrertag 2019. Ab 10:00 Uhr sind nachfolgende Themen vorbereitet um gut informiert in die nächste Saison starten zu können.

H.-J. Begall Erläuterung der Änderungen der APO 2020 sowie LPO Anpassungen

I. Fiehring Wichtiges aus der LPO mit Fallbeispielen der Saison

D. Wolf Infos: Vergabe der LMen, Kaderbestimmungen, Termine

M. Hermann Gewerblich fahren mit Pferden – der sichere Weg

J. Cröger Jugendarbeit, Trainingstage

F. Wego Auswertung der Fahrsaison 2019

H.-J. Begall Ehrungen

D. Wolf Fahrercup, anschl. Diskussion

Der Kostenbeitrag für die Raummiete und Verpflegung beläuft sich auf 10,00 €/ p.P. Der Landes-verband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e. V. vergibt für die Teilnahme am Fahrertag 2019 drei Lerneinheiten (3) im Profil 3. Die Anmeldung zum Fahrertag erfolgt bis zum 18.11.2019 mit Anzahl der Personen an den Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren via E-Mail an k.hendler@pferdesportverband-mv.de oder per Tel. 0381-3778735. Herzlichen Dank.

Anschließend findet in der Reitanlage Mario Schildt das PM-Seminar (13:30 Uhr – 16:30 Uhr) zur abwechslungsreichen Winterarbeit mit Longe und Doppellonge mit Hanno Vreden statt. Referent Hanno Vreden geht vor allem auf die Arbeit mit Fahr- und Voltigierpferden ein. Welche Möglichkeiten an der Longe und der Doppellonge bestehen, wird uns praktisch mit verschiedenen Pferden verdeutlicht. Mit welchen Übungen und Lektionen die Konzentration, Kraft und Durchlässigkeit gefördert werden können, darüber informiert Vreden, damit Pferd & Kutscher/ Voltigierer gut auf die grüne Saison vorzubereitet sind. Der Seminarteilnehmerbeitrag für PM-Mitglieder und Teilnehmer an unserem Fahrertag beträgt 20,00 €/ p.P., nicht PM-Mitglieder 30,00 €/p.P., Kinder bis 12 Jahre und PM bis 18 Jahre sind kostenfrei. Für das PM-Seminar werden zwei Lerneinheiten (2) im Profil 4 vergeben. Bitte direkt online bei den PM anmelden unter www.pferd-aktuell.de/eticketing/seminar/01-12-2019/abwechslungsreiche-winterarbeit-mit-longe-und-doppellonge/562 oder das beigelegte und ausgefüllte Anmeldeformular an seminare@fn-dokr.de mailen. Anmeldeschluss ist ebenfalls der 18.11.2019. Anmelden bei den PM nicht vergessen, sonst findet das Seminar nicht statt.

29. Mecklenburger Körtage

Redefin (FW, verändert und ergänzt durch PZV MV). Es war einmal mehr eine Show der Superlative. Die 29. Mecklenburger Körtage werden als das große Highlight im Zuchtjahr 2019 in MV in Erinnerung bleiben. Nicht nur weil es mit 83 Reitpferde und 14 PKS-Hengsten das bisher umfangsreichste Lot war das die Körkommissionen zu bewerten hatten. Vielmehr war es die Qualität der Reitpferdehengste aus allen deutschen und vielen europäischen Zuchtgebieten, die die Herzen echter Pferdekenner höherschlagen ließen. „Wo wird das noch hinführen“, sagte ein nicht namentlich bekannter Besucher auf den Rängen. Und weiter: „es kann doch gar keine Steigerung mehr geben“.

In der Tat – wer nicht dabei war hat etwas verpasst. Als der Dressursieger bei der Prämierung am späten Samstagabend auf den Ehrenrunden durch die immer noch gut gefüllte Halle schwebte, gab es neben frenetischem Beifall auch Tränen der Freude. Gefasster war dagegen Paul Schockemöhle, der in die Riege der Ehrenfront bei der Prämierung gebeten wurde. Es war sein Hengst, der in seinem Gestüt Lewitz gezogen und von seinem Mitarbeiter Christoph Hinkel präsentiert wurde, der als Sieger nicht hereinkam, sondern „erschien“, wie es Uwe Witt (Sanitz), der frühere Zuchtleiter des Verbandes, als Vorsitzender der Körkommission bei der Prämierung ausdrückte. Es handelt sich um den 168cm großen Sohn des Fürstenball aus einer Zonik x Sir Donnerhall I x Don Schufro-Mutter. Besser als dieser schwarzbraune Hengst kann sich ein Pferd nicht präsentieren. Er ist das Nonplusultra des Zuchtziels von Dressurpferden. Sein Körper lässt nicht die kleinsten Mängel erkennen und in der Bewegung werden bei echten Pferdemenschen die Augen feucht. Ein wahrer Sieger, der es mit allen Spitzenhengste auf den europäischen Körplätzen aufnehmen kann. Schon bei seinem ersten Auftritt bei der Pflastermusterung vermuteten die Umstehenden, dass es der Sieger werden könnte, den Paul Schockemöhle selbst aufstellen will. Fast allen der 47 Springhengste Springgenen wurden Sprünge bis auf das vorletzte oder letzte Loch der Oxerständer vorgesetzt und in der sechseinhalbstündigen Präsentation fiel eine einzige Stange. Auch ein Verdienst des Parcourskommandos unter Leitung von Springreiter Michael Nagel (Gadebusch), der mit seinem Team von Hallensprecher Claus Schridde gewürdigt wurde und dafür Sonderlob erhielt. 34 Springhengste wurden gekört, 4 erhielten eine Prämie. Einmal mehr war es René Tebbel (Emsbüren), der seine ganze Kunst in der Zucht, Aufzucht und Präsentation von Springhengsten offenbarte, aber auch „Dressur kann“ (Sprecher C.Schridde), wie sein prämierter Libertad-Sohn bewies. Zum Sieger wurde ein Sohn des Cascadello I nominiert. Der 171cm große Schimmel „eine statiöse Erscheinung mit überragenden Springvermögen“ (U. Witt), wurde von Detlef R. Hennings (Bendorf) aus einer Cassini x Corrado I x Locato-Mutter gezogen. Am Sprung war er hinsichtlich Spring-vermögen kaum zu übertreffen und darüber hinaus konnte er sich auch gut bewegen. Er zerriss sich förmlich in der Luft, zeigte einen großzügigen Bergauf-galopp und einen raumgreifenden Schritt.

Den ausführlichen Bericht zu den 29. Mecklenburger Körtagen können Sie unter www.pferdezuchtverband-mv.de unter der Rubrik „KÖRUNG 2019“ nachlesen.

Sonderpreis für RV Nienhagen bei Darboven Vereins-Initiative

Warendorf/ Hamburg (fn-press). 100 Jahre Deutsches Spring- und Dressur-Derby präsentiert von J.J. Darboven – das erlebt man nur einmal und 2020 sind die Mitglieder des RV Nienhagen aus Groß Wokern dabei. Verantwortlich für die Bewerbung des Vereins bei der Initiative war die Jugend im Verein, vertreten durch Jugendwartin Anika Sähloff. Sportlich liegt der Schwerpunkt des Vereins im Busch: „Wir sind sehr aktiv und erfolgreich im Vielseitigkeitssport, aber auch im Jagdreiten – sogar mit Hundemeute“, so Sähloff nicht ohne Stolz. Immer am zweiten Wochenende im Mai findet das Vielseitigkeitsturnier statt und eins ist jetzt schon klar: In Hamburg wird auf jeden Fall Sandra Auffarth angefeuert. Damit es am Nachwuchs in der Königsdisziplin nicht scheitert, werden beim Turnier in Groß Wokern schon die Kleinsten an den Sport herangeführt – im wahrsten Sinne: „Wir machen eine Mini-Vielseitigkeit und eine Cross-Country-Führzügelklasse, es können also auch die Jüngsten mitmachen. Durch die J.J. Darboven Vereins-Initiative haben wir auf jeden Fall gemerkt, dass wir mehr Aufmerksamkeit und mehr Zuschauer hatten.“ Das nächste Ziel ist auch schon gesteckt, das Turnier um die Klasse L zu erweitern.

Reitmeister Klaus Balkenhol wird 80 Jahre alt

Rosendahl (fn-press). Am 6. Dezember feiert Reitmeister Klaus Balkenhol seinen 80. Geburtstag. Der zweimalige Mannschaftsolympiasieger Dressur und prominente Trainer begann seine Karriere als Polizeireiter. Klaus Balkenhol, der schon seit seiner Jugend immer ein Herz für Pferde und den Reitsport hatte, träumte anfangs nie von einer internationalen Karriere im Sattel. Er entschied sich für eine solide Ausbildung bei der Polizei, bei der er in der Reiterstaffel Hobby und Beruf verbinden konnte. Seine sportliche Karriere begann mit Rabauke, mit dem er seinen Streifendienst versah als auch in internationalen Dressurprüfungen startete. Olympische Ehren folgten dann mit dem Westfalen Goldstern, ebenfalls ein Polizeipferd der Reiterstaffel Düsseldorf. 1992 in Barcelona war Klaus Balkenhol mit Goldstern Mitglied der siegreichen Mannschaft, außerdem gewann das Paar die Bronzemedaille in der Einzelwertung. Zwei Jahre später bei den Weltreiterspielen in Den Haag lautete die Bilanz erneut: Mannschafts-Gold. Und dazu die Silbermedaille in der Kür-Wertung.
In Atlanta wiederholte Klaus Balkenhol mit Goldstern den Olympiasieg mit dem deutschen Team. Im Anschluss übernahm er den Posten des Bundestrainers der deutschen Dressurreiter. Während seiner vierjährigen Amtszeit gewannen die deutschen Mannschaften vier Goldmedaillen bei Championaten sowie zweimal Einzel-Gold und zweimal Einzel-Silber. Später sammelte Balkenhol auch als Nationaltrainer des US-Dressurteams etliche Medaillen. Darüber hinaus erhielten international erfolgreiche Reiterinnen wie die Britin Laura Tomlinson (Bechtolsheimer), Nadine Capellmann und vor allem seine Tochter Anabel von ihm den Feinschliff für den ganz großen Sport. 2011 wurde Klaus Balkenhol der Titel „Reitmeister“ verliehen.

Weiterbildungen in MV

FN-Ausbilderseminar: Albtraum Winter – Ausbildertipps zur Motivation für Pferd und Reiter mit Christoph Hess

Ort: 19065 Raben Steinfeld

Datum: 26. November 2019, Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: PM 20 Euro, Nicht-PM 30 Euro, Kinder bis 12 Jahre 0 Euro, PM bis 18 Jahre 0 Euro

Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Telefon 02581/6362-247 oder seminare@fn-dokr.de

PM-Seminar: Abwechslungsreiche Winterarbeit mit Longe und Doppellonge mit Hanno Vreden

Ort: 17179 Behren-Lübchin OT Klein Nieköhr

Datum: 01. Dezember 2019, Beginn: 13.30 bis 16:30 Uhr

Eintritt: PM 20 Euro, Nicht-PM 30 Euro, Kinder bis 12 Jahre 0 Euro, PM bis 18 Jahre 0 Euro

Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Telefon 02581/6362-247 oder seminare@fn-dokr.de

Die Turniersaison ist vorbei, die Tage werden kürzer und kälter – höchste Zeit in die systematische Winterarbeit einzusteigen. Wie diese möglichst vielseitig und abwechslungsreich gestaltet werden kann, ist Thema dieses PM-Seminars. Referent Hanno Vreden geht vor allem auf die Arbeit mit Fahr- und Voltigierpferden ein, die nicht geritten werden. Hier ist es umso schwerer, ein ausgewogenes Wochenprogramm zu gestalten. Welche Möglichkeiten an Longe und Doppellonge bestehen, zeigt Hanno Vreden an verschiedenen Pferden. Dabei geht er auch darauf ein, mit welchen Übungen und Lektionen Konzentration, Kraft und Durchlässigkeit gefördert werden können, um das Pferd gut auf die grüne Saison vorzubereiten. Referent Hanno Vreden machte eine Ausbildung zum Pferdewirt bei Fritz Tempelmann und an der Deutschen Reitschule in Warendorf und bestand 1991 die Pferdewirtschaftsmeisterprüfung. Im Jahre 2006 übernahm er die Geschäftsführung des Landesverbandes Rheinland für den Bereich Ausbildung. Lange Jahre war Hanno Vreden mit Erfolg als Landestrainer Vielseitigkeit tätig. Sein größter sportlicher Erfolg war der zweimalige Sieg bei den Bundeschampionaten des Geländepferdes. Im Springen konnte er mit unterschiedlichen Pferden Erfolge bis zur Klasse S und in der Dressur bis zur Klasse M erringen.
TV-Tipps

18.11.2019 | 21:00 Uhr | 3sat Burgen und Schlösser in Österreich – Vom Vulkanland ins Schilcherland (u.a. über Lipizzaner-Zucht auf Schloss Piber)
19.11.2019 | 16:15 Uhr | 3sat Weiße Pferde, blaue Reben: In der Heimat der Lipizzaner und des Schilchers
19.11.2019 | 20:05 Uhr | Eurosport FEI Weltcup 2018/19 in Stuttgart (GER), Springen der Westeuropaliga
20.11.2019 | 06:40 Uhr | Arte Schau in meine Welt – Federico und die wilden Pferde

21.11.2019 | 13:25 Uhr | 3sat Mustangs – Lebende Legenden
21.11.2019 – 24.11.2019 | ClipMyHorse.de Munich Indoors
22.11.2019 | 18:15 Uhr | SWR Fahr mal hin: Träume aus dem Zeller Land (u.a. über eine Pferdetherapeutin)
23.11.2019 | 09:00 Uhr | RBB Hindernisse des Herzens (Pferde-Spielfilm, Deutschland, 2008)
23.11.2019 | 13:25 Uhr | KiKa Nur eine Liebe ist die Erste (Pferde-Spielfilm, Tschechische Republik / Deutschland / Slowakei, 2019)
23.11.2019 | 17:30 Uhr | 3sat Ein Paradies für Pferde (Spielfilm, Deutschland / Österreich, 2006)
23.11.2019 | 20:30 Uhr | Eurosport Global Champions Tour 2019 in Prag (CZE), Letzte von 19 Saisonstationen
23.11.2019 | 22:15 Uhr | Eurosport Global Champions Tour 2019 in Prag (CZE), letzte Station
24.11.2019 | 16:00 Uhr | 3sat Mit dem Zug durch Südengland (u.a. über Exmoor-Ponys)
24.11.2019 | 20:15 Uhr | SWR Trakehner – Des Königs letzte Pferde
24.11.2019 | 21:00 Uhr | SWR Lipizzaner – Könige und Krieger
25.11.2019 | 12:45 Uhr | SWR Tierisch verliebt (Pferde-Spielfilm, Deutschland, 2009)
25.11.2019 | 15:15 Uhr | SWR Expedition in die Heimat – Gipfelglück auf der Balinger Alb (baden-württembergische Wirtschaftsministerin zeigt ihre Heimat bei einem Ausritt rund um Balingen)
25.11.2019 | 19:30 Uhr | Eurosport Global Champions League, Highlights
25.11.2019 – 27.11.2019 | ClipMyHorse.de Westfälische Hauptkörung für Reitpferdehengste
26.11.2019 | 22:10 Uhr | Eurosport Global Champions League, Highlights
Kurzfristige Programmänderungen von Seiten der Fernsehsender sind möglich. Daher sind alle Sendetermine ohne Gewähr. Für die Inhalte der Sendungen ist die FN nicht verantwortlich
.

Termine der kommenden Wochen

23.11.2019 | 13:30 Uhr Ausbildertagung der Voltigierer, RV Güstrow, Vereinshaus, Gü; LRO

23.11.2019 | Springturnier in Pasewalk, VG

26.11.2019 | 17:00 Uhr Ausbilderseminar mit Christoph Hess, Reitanlage Raben Steinfeld

01.12.2019 | 10:00 Uhr Fahrertag im Gemeindehaus Groß Nieköhr

01.12.2019 | 13:30 Uhr PM Seminar mit Hanno Vreden zur Winterarbeit mit Longe und Doppellonge, Reitanlage Mario Schildt, Klein Nieköhr

07.-08.12.2019 | Spring- und Dressurturnier in Sanitz, LRO
Quelle: Reitsportverband MV

Auch interessant!

Sportfreunde patzen erneut gegen Tabellenletzten

14. Punktspieltag Herren Kreisoberliga Schwerin Nordwestmecklenburg SV Lüdersdorf – Sportfreunde Schwerin 3:3 (2:1) Der 14. …

Schreibe einen Kommentar