Startseite / Handball / Frauen / Powerfrauen wollen „Frogs“ ärgern

Powerfrauen wollen „Frogs“ ärgern

Grün Weiß erwartet schweren Gegner …

© Dietmar Albrecht/Grün Weiss Damen erwarten den Tabellendritten

Mit dem SV Henstedt Ulzburg gibt am kommenden Sonntag der Tabellendritte seine Visitenkarte in der Halle an der Reiferbahn ab. Die Mannschaft von Trainer Sven Rusbütt liegt nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Buxtehude II und möchte gern an die Tabellenspitze. Das möchten unsere Damen jedoch nicht so recht zulassen. Schwerins Trainer Tilo Labs, der mit der Jugendbundesliga jüngst in Allensbach erfolgreich war, möchte gern mal „einen aus der oberen Hälfte“ ärgern. Das gelang seinen Damen bisher nicht. „Es gab viele knappe Resultate (26:27 gegen Harrislee, 26:28 bei O-K-T), aber ein Punktgewinn war noch nicht dabei. Der wäre aber mal nötig, um sich ein wenig vom Tabellenende abzusetzen.“ Tatsächlich geht es am Tabellenende sehr knapp zu, lediglich drei Punkte liegen zwischen Platz 8 (Schwerin) und 11 (Wattenbek). Danach kommt nur noch der VfL Stade mit zwei Punkten.
Die „Frogs“ aus Henstedt Ulzburg haben ihre beiden letzten Spiele gegen die HSG Jörl DE Viöl in der Meisterschaft und gegen O-K-T im Pokal verloren. Die werden alles tun, um wieder in die Erfolgsspur zu gelangen. Es heißt also, alles in die Waagschale zu werfen, um vielleicht dem entgegen zu stehen und vielleicht eine Überraschung zu schaffen. „Vier Dinge sollten passen, um zu gewinnen. Meine Mannschaft muss einen Sahnetag erwischen, der Gegner muss einen schlechten Tag erwischen, die Schiedsrichter müssen passen und das Publikum muss uns nach vorne peitschen.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.
Spielbeginn ist am Sonntag um 16 Uhr wie gewohnt in der Halle an der Reiferbahn.

Text: Ralf Grünwald

Auch interessant!

Ein Deutscher Meistertitel und drei Silbermedaillen für den Boxclub TRAKTOR

Vier Traktor-Boxer im Finale bringen einen Titel und drei Silbermedaillen mit nach Hause. In der …

Schreibe einen Kommentar