Startseite / H²0 / Schweriner Ruderer: Mit Kurzfilm am Start

Schweriner Ruderer: Mit Kurzfilm am Start

Tania, Anjo und Mika sind die Hauptdarsteller im SRG-Kurzfilm

© Schweriner Rudergesellschaft/Tania, Anjo und Mika (v.l.) von der Schweriner Rudergesellschaft haben für einen Kurzfilm ihres Vereins vor der Kamera gestanden. Die jungen Hauptdarsteller hoffen auf viele Likes bei Facebook.

Es ist so etwas wie ein digitales Wettrennen: Der Nachwuchs der Schweriner Rudergesellschaft ist mit einem Kurzfilm bei einem Videowettbewerb angetreten – und hofft jetzt auf den Sieg. Darum gehts: Der Ruderkleidungs-Hersteller „New Wave“ in Berlin hat einen Gutschein über 2000 Euro unter allen deutschen Rudervereinen ausgelobt. Diesen Bonus bekommt der Verein, dessen Video am beliebtesten ist. Gemessen wird in „Gefällt-mir“-Klicks bei Facebook. Derzeit (Stand: 17.11.2017) führt der SRG-Film.

© Schweriner Rudergesellschaft/Auch SRG-Urgestein Hans-Jürgen Wüsthoff (Mitte) und Gerd und Marianne Blankenberg haben in dem Videofilm der Schweriner Ruderer eine Rolle übenommen

Hauptdarsteller in dem 47-Sekunden-Kurzfilm sind Nachwuchsruderin Tania und die Ruderer Anjo und Mika. Sie zeigen in dem Video augenzwinkernd, dass sie bei der nächsten Regatta alt aussehen, wenn sie keine neuen Trikots bekommen. Weil es dabei um ein Wortspiel geht, hat auch SRG-Urgestein Hans-Jürgen Wüsthoff mit Marianne und Gerd Blankenberg vor der Kamera gestanden.

„Wir sind begeistert, dass unser Film so gut ankommt“, sagt der SRG-Vorsitzende Christian Kohlhof. Über 400 Likes hat der Film in den ersten beiden Tagen eingesammelt und liegt damit weit vor den anderen sechs Beiträgen. „Allerdings: Das Voting läuft bis 15. Januar. Darum hoffen wir, dass unser Film noch viel mehr Usern gefallen wird.“ Eine Langstrecken-Regatta sozusagen.

Die Schweriner Ruderer machen darum Werbung im Freundeskreis, in der Familie und bei befreundeten Rudervereinen. Außerdem haben auch schon einige große Schweriner Facebook-Projekte auf den Film hingewiesen, darunter die Wemag auf ihrer Seite und die Gruppe „Schweriner helfen Schwerinern“. Christian Kohlhof: „Diese Unterstützung ist großartig!“ Wichtig sei allerdings, dass das Original-Video auf der Facebook-Seite von New Wave geliked wird: „Klicks unter geteilten Videos zählen leider nicht.“

Dies ist der Link zum Original-Video-Post: www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=10155282333649302&id=172743399301

Die Idee, ein Video zu drehen, kam aus der Kinder- und Juniorenabteilung der SRG. Schnell war die Story entwickelt. Gedreht hat das SRG-Film-Team Anfang November auf dem Bootssteg, in der Bootshalle und den Umkleiden. Christian Kohlhof: „Wenn unser Video im Januar gewinnt, dann drehen wir bestimmt noch einen Film – um allen Likern Danke zu sagen.“
Quelle: Schweriner Rudergesellschaft

Auch interessant!

Crivitz muss sich den Schwerinern beugen

Heimniederlage war vermeidbar SG Einheit Crivitz – Schweriner SC 0:1 (0:0) Im letzten Heimspiel vor …

Schreibe einen Kommentar