Startseite / Kampfsport / Sophie Alisch erkämpft Bronze bei den U19 Europameisterschaft und sichert WM-Quali

Sophie Alisch erkämpft Bronze bei den U19 Europameisterschaft und sichert WM-Quali

Sophie Alisch konnte sich auch bei der U19 durchsetzen und das WM-Ticket lösen

© BC TRAKTOR Schwerin/

In der vergangenen Woche endeten die U19 Europameisterschaften (weiblich & männlich). Aus Schweriner Sicht nahmen die Sportler/innen Eliana Nebihi (w/54 kg), Sophie Alisch (w/57 kg) und Viktor Jurk (m/91 kg) teil. Eliana Nebihi verlor im ersten Kampf gegen Bulgarien und schied somit in der ersten Runde aus. Für Eliana war es die erste internationale Höhepunkt für die deutsche Auswahlmannschaft. Viktor Jurk bekam es im ersten Kampf mit Aserbaidschan zu tun. In der ersten Runde fing er einige harte Treffer, dominierte den Kampf aber mit der Führungshand. Er wurde dennoch vom Ringrichter angezählt und verlor somit die erste Runde. In Runde zwei und drei behielt Viktor die Übersicht, boxte aus der Ringmitte und landete immer wieder gute Treffer.

© BC TRAKTOR Schwerin

Am Ende entschieden die Punktrichter den Kampf mit 3:2 Stimmen für Aserbaidschan. Sophie Alisch hielt die Fahne weiter oben. Sie siegte im ersten Kampf einstimmig mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen die Ukraine und zog somit ins Halbfinale ein. Dort traf sie auf die zweifache Europameisterin Jessica Triebelova aus der Slowakei. Sophie bestritt einen knappen Kampf, den sie am Ende nach Punkten verlor. Sie sichert sich damit die zweite Medaille bei einer Europameisterschaft, wie bereits im Jahr zuvor bei der U17. Die Trainer waren dennoch mehr als zufrieden mit Sophies Leistung. Sie hat sich, neben 5 weiteren Sportlern aus dem deutschen Team, für die kommenden Weltmeisterschaften in Ungarn qualifiziert.

© BC Traktor Schwerin

Text: Boxclub Traktor Schwerin

Auch interessant!

Die Herren des Bowlingclubs Schwerin on Tour.

Zweiter Spieltag Bundesliga Nord (UP/Andre Riess) Am 13./14.10.2018 wurde der zweite Spieltag der zweiten Bowlingbundesliga …

Schreibe einen Kommentar