Startseite / Fussball / Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

10. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

Sportfreunde Schwerin – SV Glasin 5:1 (2:1)

Sportfreunde bleiben auf heimischen Geläuf unbezwungen

© SfS/ Die Sportfreunde Schwerin haben in Eigenintiative Dank Roswitha und Dieter neue hübsche Eckfahnen für Groß und Kleinfeldspiele im Weststadtkessel. Was für eine Schneiderleistung!

Im fünften Heimpunktspiel der Saison 2018/19 stellte sich der SV Glasin im Weststadtkessel vor. Zwar ist Glasin nicht im Vorderfeld der Tabelle zu finden, jedoch 27 geschossene Tore zeigen, das offensive Qualitäten in der Mannschaft von Trainer Thomas Grabe stecken. Vorsicht sollte bei den Gastgebern geboten sein. Unter der Obhut des Referee Felix Rosenfeldt (Klütz) begann die Partie mit kontrollierten Angriffen der Weststadtkicker, nur Torgefahr kam nicht auf. Das eine um das andere Mal stockte der Spielfluß bereits 25 – 28 m vor dem gegnerischen Tor. Gefahr für das Glasiner Tor gelegentlich vornehmlich aus Standards. Hussein (5′) per Kopf weit über das Tor bzw. Benny aus der Distanz (8′) ebenfalls weit über das Tor. Nach ca. 12′ verschaffte sich der SV Glasin etwas Luft und zeigte, warum die Mannschaft bereits 27 Tore geschossen hat. Ecke SV Glasin kurz gespielt auf Marc Töpfer Eingabe und Johanndes Meyer verfehlt das von Martin gehütete Tor nur knapp. Der SV Glasin zeigt breite Brust. David Barnekow mit seinen gewonnenen Zweikämpfen bringt die Defensivabteilung der Gastgeber gehörig durcheinander. Genau in der 20′ ist es David Barnekow, der frühzeitig den Schweriner Spielaufbau stört, erzwingt einen Einwurf für seine Mannschaft, die anschießende Eingabe von der rechten Seite stiftet Verwirrung im heimischen Weststadtkessel, Hamad mit der etwas ungestümen Zweikampfführung gegenüber seinem Mitspieler und Schieri Rosenfeldt, für alle etwas überraschend, zeigt auf den Elfmeterpunkt. Johannes Meyer vollstreckt sicher zur Gästeführung 0:1. Schockstarre im Weststadtkessel. Glasin zu diesem Zeitpunkt dominierend. 24′ erneut David Barnekow setzt sich an der Strafraumgrenze der Einheimischen durch und zwingt Martin zu einer Glanzparade. Zehn Minuten brauchen die Manne um Kapitän Greggy, um den Kopf für eigene Ideen wieder frei zu bekommen. 25′ nach Flanke Hamad ist es Sascha, der seinen Kopfball nur knapp über den Querbalken von Meyer-Niestroj setzt. Die 32′ sieht eine Chance der Weststadtkicker, nach zu kurzer Torwartabwehr der SV, kommt MHD an den Ball, flach zurück auf Hussein, der flankt und Gruener per Kopf über den gegnerischen Kasten. Endlich mehr Zug zum gegnerischen Tor aus Sportfreunde Sicht. Daraus resultiert ein Eckball von der linken Seite für die Platzherren. Hamad legt sich den Ball zu recht, bringt den Ball auf den kurzen Pfosten, mit Wind und viel Dusel zappelt der Ball im Netz zum überraschenden 1:1 Ausgleich. Inspiriert durch den Treffer, spielen die Einheimischen nicht gut, aber entschlossen auf das gegnerische Tor. In der 44′ kann der SV Glasin eine Eingabe der Schweriner von rechts nicht entscheidend klären, Kapitän Greggy, ca. 28 m zentral vor dem Tor nimmt den Ball auf und mit gehörigen Wut im Bauch zieht er flach an Freund und Feind vorbei ins entlegene Eck zur 2:1 Pausenführung für die Sportfreunde ab.

Die Trainercrew im Halbzeitgespräch mit dem Ergebnis zwar zufrieden, aber nicht mit dem Spielverlauf. Angesprochen werden souveränes Auftreten im Abwehrverhalten und entschlossen im Spiel nach vorn die Grundlinie des Gegners zu suchen, von da aus Rückpässe und parallele Bälle vor das Tor zu spielen.

Es dauert bis zur 58′ ehe die Mannschaft gemerkt hat, hoppla das funktioniert, Mo bereitet über rechts den Angriff vor, setzt Hamad in Szene, der zur Grundlinie, flache Eingabe und Sascha ist der Nutznießer der Aktion 3:1. Die Hereinnahme von Athur und Irslan bringen den Sportfreunden neue frische Kräfte und das sollte sich auszahlen. Dem Druck der Hauptstädter haben nun die Glasiner nichts entgegen zu setzen. In dieser Phase kann Irslan mit zwei Aktionen im gegnerischen Strafraum alles klar machen. Schön herausgespielt, jedoch bekommt er den Kopf nicht hoch, um den besser postierten Mitspieler zu bedienen. Besser macht es Athur, der nach Zuspiel von Mo (heute akzeptable Leistung, bitte um Bestätigung bei kommenden Aufgaben), zur Grundlinie kommt, Querpaß , Benny mit Torerfolg 8 für die Sportfreunde zum vorentscheidenden 4:1. Der Bann im Glasiner Team ist gebrochen. Irslan, heute als Einwechsler eine Bereicherung, setzt sich in der 82′ energisch gegen seinen Mitspieler durch, Athur bekommt den Ball von Irslan perfekt in Richtung Grundlinie, Eingabe und Youngster Sascha mit Torerfolg 2 am heutigen Tage erneut zur Stelle, netzt zum Endergebnis 5:1 ein.

©Sportfreunde

Sportfreunde Vorsitzender Detlef Berg: “Erste Halbzeit Grotte. Zweite Halbzeit schön anzuehen“. Aber ein Traum bleiben die Eckfahnen vielen Dank auch dafür nochmal vom Chef persönlich. Dem ist wohl nichts hinzu zu fügen.

Text: HJS

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar