Startseite / Fussball / Sportfreunde verlieren zweites Spitzentreffen

Sportfreunde verlieren zweites Spitzentreffen

19. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

SG Theodor Körner Lützow – Sportfreunde Schwerin 3:1 (1:0)

Die Tabellenkonstellation der Kreisliga bescherte das zweite Spitzenspiel in für die Sportfreunde in nur 8 Tagen. Der Tabellenzweite reiste zum Tabellendritten der SG Theodor Körner Lützow.

Rückblick: Im Hinspiel stellte sich die Mannschaft aus Lützow im Weststadtkessel als eine homogene Mannschaft vor, die gewillt war etwas zählbare aus der Landeshauptstadt mitzunehmen. Das Resultat am 6. Spieltag, 5:4 für die Spüortfreunde, zeigt aber auch, die Lützower muß man auf dem Plan haben.

Noch voll des Lobes über das gute Spiel gegen den Spitzenreiter Einheit Grevesmühlen, das man in der Endphase nur knapp 0:2 verloren hat, legten die Sportgfreunde los und erarbeiteten sich in der Anfangsphase der Begegnung mehrere gute Einschußmöglichkeiten. Geich in der 1′ ist Abdul Adressant desPasses auf Athur, der zur Grundlinie kommt und den in der Mitte lauernden Wadhah bedient, dessen Torschuß streicht knapp am langen Pfosten vorbei. 11′ langer Ball von Gruener in die Lützower Hälfte, Benny technisch stark verarbeitet den Ball sauber, kurze Drehung um den Lützower Krakow, der Schuß landet am Pfosten des von Andreas Belke gehütenden Tores. 19′ Wadhah bringt Benny ca. 20 m vor dem Lützower Tor in Schußposition, knapp am kurzen Pfosten vorbei.

Nach 24′ endet die Offensivkraft der Sportfreunde. Bis dahin hat Lützow mit Glück und Geschick den eigenen Kasten sauber gehalten und schickt sich nun an den Sportfreunden zuzusezen. Das eine und das andere Mal sind die Lützower vor dem Sportfreundetor zu finden. Angetrieben von Stefan Papst erzielen die Lützower spielerische Ausgeglichenheit. 44′ Eckball von links in den Schweriner Strafraum, den Kopfball von Sven Koska parriert Rainald noch im großen Stil, jedoch gegen den Nachschuß von Stefan Pabst ist er machtlos. Ernüchterung beim Tabellenzweiten.

Noch nichts verloren resümiert Trainer Schröder im Halbzeitgespräch. Konzentriet weiter so und sich bietende Chancen besser nutzen. Systemumstellung  um mehr Druck nach vorn zu entwickeln, variabel den Gegener unter Druck zu setzen.

Es dauert ganze 7′ in der zweiten Halbzeit und es steht 2:0 für Lützow. Die geballte Power der Schweriner endet in einem Fehlpaß im Spielaufbau, Konter läuft für die Lützower, Tobias Krackow von der Ecke des Schweriner 16- ners zieht ab und mit Wind Pfosten und Mithilfe Rainald (bekommt den abspringenden Ball an die Schulter), 2:0 für die Gastgeber. Die Sportfreunde mobilisieren alle Kräfte, wechseln frische Kräfte ein und schnüren Lützow in der eigenen Hälfte ein. Bis zur 80′ dauert es , bis der Anschlußtreffer durch Amjad fällt. Gewillt das Unendschieden zu erzielen, laufen die Sportfreunde in der 87′ in einen Konter und der Tabellendreitte macht den Sack durch Robert Seiser zu 3:1.

In der Tabelle bleibt alles beim alten, Einheit 1. Sportfreunde 2. SG Theodor Lützow 3.

Osterpause, Luft schöpfen für alle Mannschten, am 27/28.04. geht’s weiter.
Text:HJS

Auch interessant!

Fußball Wochenend Voschau

Auf Landesebene ist die Saison Geschichte, auf Kreisebene zumindestens im SN-NWM Bereich geht es noch …

Schreibe einen Kommentar