Startseite / Vereine / FC Mecklenburg-Schwerin / Wem glückt der Start?

Wem glückt der Start?

Startschuß für den Rückrundenauftakt in der Verbandsliga
Die Rückrunde in der Verbandsliga MV verspricht oben wie unten spannend zu werden. Um die Podiumsplätze streiten sich die ersten sechs Mannschaften und im Abstiegskampf schauen die gefährdeten Mannschaften auch auf die am Wochenende startende Oberliga, wo mit dem FC Schönberg , Malchower SV, FC Neubrandenburg und dem Torgelower SV vier Mannschaften in akuter Abstiegsnot befinden. Sollten mehrere MV Oberligisten absteigen, wird es Auswirkungen bis zu den unteren Fußballigen des Landes zu Folge haben.

16. Spieltag vom 28.02. – 2.3. 2014

Verfolgerduell im Freitagabendspiel
Sievershägener SV (30 Punkte, 5.Platz) – MSV Pampow (29 Punkte,6.Platz)  Tipp: 2:2
Für die Piraten wird der Freitagabend schon zum Schlüsselspiel, will man nicht auch in dieser Saison wieder um die goldene Ananas spielen wollen. Dagegen spricht das die Pampower sich nach dem Trainingslager in der Türkei als eine geschlossene Einheit präsentieren und die Integration der beiden Japaner und des neu zusammengestellten Trainergespanns um Chef Arne Dankert gelungen ist. Mit dem starken  Sievershägener SV wartet allerdings der amtierende Meister, der die Pampower schon im letzten Hinrundenspiel (0:2) in der Gartenwegarena in die Schranken weisen konnte. Sollten die Spieler um Kapitän Mathias Reis die Winterpause wirklich genutzt haben traut SN-Sport den Piraten einen Punkt zu.

FC Mecklenburg will den Druck erhöhen
Rostocker FC(16 Punkte, 11. Platz) – FC Mecklenburg SN ( 33 Punkte, 4.Platz)  Tipp:1:3

© D.Albrecht
© D.Albrecht

Am Sonntag geht die Mission in Zukunft  höherklassigen und leistungsorientierten Fußball in der Stadt Schwerin anzubieten weiter. Die Stamer Schützlinge und die Anhängern des FC Mecklenburg SN wollen mit einem gelungenen Saisonstart den Druck auf das Spitzentrio aufrechterhalten, was auch bei einem 9 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Waren 09 von nöten ist. Professionell konnte Cheftrainer Ronny Stamer trainieren und arbeiten und mit Ronny Rieling (Pampow) noch eine tolle Alternative für das Offensivspiel bekommen. Eine weitere gewisse Brisanz in diesem Spiel ist die Tatsache, dass mit Carl Friedrich Scharlau und Co mehrere Spieler beim Traditionsverein RFC spielten oder groß geworden sind. Trainer Stamer hofft das die zuletzt angeschlagenen Spieler Rieling und Kapitän Looks zum Rückrundenstart am Sonntag wieder 100%  fit werden. Dann sollte dem geglückten Saisonstart auch nichts im Wege stehen.

Freitagabendspiel des Aufsteigers
Friedland(16 Punkte, 10. Platz – Anklam ( 19 Punkte, 7. Platz)  Tipp: 2:0
Nicht nur der Heimvorteil sollte den Ausschlag geben zum Sieg des Ältesten Sportvereins Deutschlands. Auch der Abgang von Torjäger Gütschow (Grimmen) setzt den Bochwurststädtern zu, so dass der Sieg auch in dieser Höhe wohl in Ordnung geht.

Kann der FSV Bentwisch die Talfahrt stoppen
FSV Bentwisch( 15 Punkte, 15. Platz – Waren 09( 42 Punkte, 1. Platz)  Tipp: 0:3
Der Ex Schweriner Enrico Neitzel ist nicht zu beneiden und hat sich die Aufgabe als neuer Cheftrainer der Randrostocker wohl leichter vorgestellt. Trotz der vielen Abgänge in der Winterpause ist es dem Verein gelungen Ruhe reinzubringen. Ob die allerdings nach dem Spiel gegen den Tabellenprimus noch anhält wird man sehen, auf jeden Fall sind die Bäckerstädter aus Waren für dieses Spiel der klare Favorit auf den Sieg.

FC Anker Wismar ist für viele Experten der Geheimfavorit auf den Aufstieg
FC Anker Wismar( 38 Punkte, 2. Platz) – Greifswalder 04 ( 18 Punkte,8.Platz)  Tipp: 4:0
Im Nachholspiel von letzter Woche konnte der große Geheimfavorit auf den Titel, der FC Anker Wismar seine augenblicklich überragende Form unter Beweis stellen und den Boddenstädter auf deren Geläuf mit 2:0 besiegen. Nun kommt es wieder zu dieser Begegnung, allerdings im Kurt Bürger Stadion und die Adigo Schützlinge wollen auch in diesem Spiel zeigen, dass sie noch an den Meisterschaftstitel glauben.

Pommern Derby ist die Partie des Spieltages
Grimmen(17 Punkte, 10.Platz) – Stralsund (12 Punkte,14 Platz)Aus SN-Sport Sicht wird dieses Spiel eine ganz heiße Partie mit typischen Derbycharakter. Den Unterschied wird am Ende Torjäger Gütschow auf Seiten der Grimmener machen der auf seinen ersten Einsatz seines neuen Vereines brennt.

 Verbandsligadino unter Druck
FSV Malchin(12 Punkte, 13.Platz) – FC Neubrandenburg II  (10 Punkte, 15.Platz) Tipp: 2:0
Man hört leider nicht viel gutes aus Malchin und dann spielen sie auch noch gegen den Tabellenvorletzten und  Wundertüte aus der Viertorestadt. Der Verbandsligadino kennt sich allerdings mit den Jahren im Abstiegskampf bestens aus und sie werden  die Weichen mit einem Sieg für den Klassenerhalt stellen.

Tapfere Roggendorfer wünschen sich das erste Erfolgserlebnis
Roggendorf (0 Punkte, 16.Platz – Pastow (35 Punkte, 3.Platz)  Tipp:0:3
Wo nimmt dieser Trainer (Stefan Lau) nur die Motivation und das Selbstvertrauen her noch an den Klassenerhalt zu glauben. Auf jeden Fall dafür die Anerkennung und ein dickes Lob für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigeit in der Verbandsliga MV von SN-Sport. Aber gegen die Seering Schützlinge aus Pastow haben die Lau Schützlinge schon im Hinspiel mehr als schlechte Erfahrungen(1:11) gemacht. Und dann ist mit Neuzugang Kevin Kleindorf (Bölkower SV) der die fußballerischen Gene seines Vaters mitbekommen hat, noch ein weiterer robuster torgefährlicher Offensivspieler zu den Randrostocker gewechselt. Wenn die Pastower die schwierigen Bedingungen im Schlosspark von Roggendorf seriös annehmen, sollte auch nichts anbrennen.

SN-Sport wünscht einen gesunden und erfolgreichen Rückrundenstart

Auch interessant!

Wenn der Himmel weint und das Radfahrer Herz lacht

Am 18.08. haben wir wieder zur RTF geladen. Das schlechte Wetter kam leider ohne Einladung. …

Schreibe einen Kommentar