Startseite / Fussball / Westmecklenburg ehrt „seine“ Ehrenamtler

Westmecklenburg ehrt „seine“ Ehrenamtler

Schwechow / Pritzier • Es ist eines der Highlights im Veranstaltungskalender des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV WM). Einmal im Jahr werden ehrenamtlich tätige Sportfreunde ausgezeichnet, die sich in ihren Vereinen besonders verdient gemacht haben. Am 24. Oktober 2019 war es wieder so weit.

©KFV Westmecklenburg/Alle ausgezeichneten Ehrenamtler des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg 2019 vor der Obstbrennerei auf dem Gut Schwechow.

Sie alle gehören zur großen Fußballfamilie: der Platzwart, der Trainer, der Schiedsrichter, der Stadionsprecher, der Zeugwart, der Kassierer und viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer, die mit zu einem geordneten Ablauf des Spielbetriebes und vor allem bunten Vereinsleben beitragen. Diese „guten Seelen“ haben dabei einen (ge)wichtigen Anteil am Gemeinwohl.

„Nach offiziellen Schätzungen werden im Amateurfußball in der Bundesrepublik Deutschland monatlich zwei Millionen Stunden ehrenamtlicher, nicht bezahlter Arbeit geleistet“, führte der KFV-Vorsitzende Wolfgang Gottschling im Gasthaus Pritzier aus, „das entspricht einer Wertschöpfung von veranschlagten 30 Millionen Euro.“ Grund genug, verdienten Ehrenamtlern einmal ein großes Dankeschön auszurichten. So waren 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus diversen Vereinen samt Partner bzw. Partnerin der Einladung des KFV nach Schwechow gefolgt.

Auf dem Gut Schwechow war für die entsprechenden Sportfreunde eine Betriebsführung in der ortsansässigen Obstbrennerei organisiert. Es gab dabei kurzweilige und interessante Erläuterungen zum Ablauf der Herstellung von Obstbränden und -geistern, zur Abfüllung sowie zum Verkauf und Versand. Aufkommende Fragen konnten gleich vor Ort geklärt und beantwortet werden.

Die Auszeichnungen selbst fanden anschließend im Gasthaus in Pritzier statt. Hier wurde die Sportfreundin Sarah Horn vom SSV Blau-Weiß Dobbertin zur KFV-Ehrenamtspreisträgerin 2019 gekürt.

Die Ehrenamtsurkunde des Deutschen Fußball-Bundes und analog dazu eine DFB-Ehrenamtsuhr erhielten jeweils Peter Goldberg, ebenfalls vom SSV Blau-Weiß Dobbertin; Manfred Janisch vom Rodenwalder SV, Udo Koch vom Hagenower SV, Matthias Pinnow vom SV Plate und Gabriele Staack vom LSV Schwarz-Weiß Eldena.

Vorgeschlagen für den Polytan-Ehrenpreis in der Kategorie Frauen wurde Lilli Marlen Janisch vom Rodenwalder SV. Zudem wurde Reiner Banke vom LSV Schwarz-Weiß Eldena die Verdienstmedaille des KFV WM verliehen.

Allen Sportfreundinnen und Sportfreunden gebühren Respekt und höchste Anerkennung für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Der feierliche Anlass klang bei rustikalem Essen in gemütlicher Runde und lockerer Atmosphäre aus.

 Allen Preisträgern ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch!
Quelle:KFV Westmecklenburg

Auch interessant!

Sportfreunde patzen erneut gegen Tabellenletzten

14. Punktspieltag Herren Kreisoberliga Schwerin Nordwestmecklenburg SV Lüdersdorf – Sportfreunde Schwerin 3:3 (2:1) Der 14. …

Schreibe einen Kommentar