Startseite / Hockey / 2 Siege der Hockey-Damen

2 Siege der Hockey-Damen

Innerhalb von 4 Tagen trafen beide Mannschaften zweimal aufeinander. Für beide Mannschaften geht es um den 2. Platz in der Landesmeisterschaft M-V. Dieser Platz würde ausreichen, um an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Ost teilnehmen zu dürfen.
Mit 45 minutiger Verspätung, durch unschöne, weiße Verkehrsbehinderungen, warteten die Rostockerinnen im ersten Spiel schon ungeduldig auf die Schweriner Damenmannschaft vom SSC Breitensport.
Im ersten Spiel übernahmen die Rostockerinnen sofort die Initiative und drängten die Schwerinerinnen in die Defensive. Doch davon ließen sich die Schweriner Damen nicht beeindrucken. Mit dieser starken Defensivleistung konnte lange das Unentschieden gehalten werden. Rostock hatte kein Glück und verzweifelte.
Nach und nach konnten sich die Schwerinerinnen aus der Umklammerung befreien. So gelangen sie des Öfteren in den gegnerischen Schusskreis, doch die Rostocker Torhüterin hatte einen guten Tag erwischt. In der 15. Minute der ersten Halbzeit holte Schwerin jedoch eine Strafecke heraus. Nach dem Motto Ecke, Schuss, Tor verwandelte Annette Linhart die erste Ecke trocken ins Tor zum 1:0.
Nach der Pause wurde es hektisch. Rostock drängte weiter auf den Ausgleich, doch Schwerin verteidigte aufopferungsvoll, besonders unter der Regie von Beeke Wolff und Emilie Möller und der Torhüterin Jacky Butzke. Dank dessen konnte die 1:0 Führung bis zum Schluss gehalten werden.
4 Tage später traf man wieder auf die Rostockerinnen. In gleicher Besetzung agierten die Schwerinerinnen jedoch frecher. Die Damen ließen sich nicht in die Defensive drängen. Sie stürmten nach vorne und erkämpften sich Chancen auf Chancen. Durch zwei Strafecken und ein Siebenmeter gelang in der ersten Halbzeit eine 3:0 Führung. In der zweiten Halbzeit konnten die Schweriner nicht ganz an die Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen. Rostock stürmte und konnte so noch auf 3:2 verkürzen. Damit liegen die Schweriner Damen vor den letzten beiden Punktspielen am 25. Februar 2017 in Schwerin auf dem 2. Tabellenplatz, den sie unbedingt verteidigen möchten.

Es spielten: Jacky Butzke, Emilie Möller, Beeke Wolff, Kati Zahnow, Maja Zahnow, Annette Linhart und Diana Sperber

Trainerinnen: Pauline Roggentin und Jasmin Niemann

Quelle: Schweriner SC Breitensport e.V.

Auch interessant!

Sportfreunde kommen mit blauen Auge davon

16. Punktspieltag Herren Kreisoberliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SG Zetor Benz 3:2 (0:2) Heimsieg …

Schreibe einen Kommentar