Startseite / Fussball / Bauernlümmel mit 3tem Sieg in der Rückrunde

Bauernlümmel mit 3tem Sieg in der Rückrunde

2 – 1 trennten sich die Spvgg (3.) und der Lübzer SV (2.) im Spitzenspiel des 16. Spieltags in der Landesliga West. Beide Mannschaften begannen verhalten und waren auf Sicherheit bedacht. Den Gästen gelang aber gerade in dieser Abtastphase der Führungstreffer durch ihren Goalgetter Ohlrich. Er fasste sich in der 9.min ein Herz und drosch den Ball humorlos und unhaltbar zum 1-0 für die Gäste in das Tor. Die Ostuferkicker weiterhin um Spielkontrolle bemüht, doch spielte man dabei mit zu wenig Tempo und zu umständlich nach vorne. Dadurch wurde die Lübzer Defensive kaum gefordert und konnte ihrerseits immer mal wieder für Nadelstiche sorgen, ohne aber zwingend Torgefahr auszustrahlen. Ab der 30.min wurde die Ströhtruppe dann klarer im Spielaufbau und nutzte mehr und mehr die Freiräume der Lübzer Dreierkette. Doch der Ausgleich wollte noch nicht fallen und so ging es mit dem 0-1 in die Kabine zur Pausenansprache.

© Dietmar Albrecht

Mit Wiederanpfiff sahen die Zuschauer jetzt eine deutlich präsentere Heimelf und so ließ auch der Ausgleich nicht lange auf sich warten. In der 48.min sorgte Möller für das 1-1 und beendete somit seine torlose Durststrecke. Tolle Balleroberung von S. Lampe, schnelle Eröffnung auf Brickwedde, der mit feinem Pass in den Lauf von Wrobel und dessen Querpass braucht Möller nur noch über die Linie drücken. C/L nun gierig auf den Führungstreffer und immer wieder mit gutem Offensivspiel. Das viel umjubelte 2-1 fiel in der 55. min nach einem Strafstoß. Handspiel im Strafraum des Lübzer Kampf und den fälligen Elfer versenkte Möller sicher zur Führung. Die Leezener ließen weiterhin nicht locker, setzten immer wieder nach und forderten die Lübzer Abwehr mehrfach. Die Gäste hingegen kamen kaum noch zu raus gespielten Angriffen und wurden wenn überhaupt über Standards gefährlich. Doch die vielbeinig Abwehr der Leezener Hintermannschaft klärte zumeist sicher und leitete ein ums andere Mal schnelle Umschaltaktionen ein. Der erlösende dritte Treffer wollte aber trotz guter Chancen nicht mehr fallen und so blieb es beim 2-1 nach 90 sehr spannenden Minuten!

© Dietmar Albrecht

FAZIT: nach dem Sieg gegen Lulu/Grabow der nächste Erfolg gegen einen der sogenannten „Angstgegner“. Die Mannschaft präsentierte sich ab Mitte der ersten Halbzeit als geschlossene Einheit. Von Nr. 1 bis zu den auch sofort funktionierden Wechselspielern, hat sich das Team diesen Sieg redlich verdient!

AUFSTELLUNG: Woelk, Svenßon, S. Lampe, Herke, D. Lampe, Janiska, Breß (72. Zipser), Möller, Wrobel (72. Löffler), Brickwedde (78. Ebener), Packheiser
Quelle: SpVgg Cambs-Leezen

Auch interessant!

Drei U17 Deutsche Meistertitel für den BC TRAKTOR Schwerin

Die Boxer kommen aus dem Projekt: „BOXEN statt Gewalt“ In Binz auf der Insel Rügen …

Schreibe einen Kommentar