Startseite / SN-SPORT Aktuell / Bowlingclub Schwerin gewinnt Play Offs zur Bundesliga

Bowlingclub Schwerin gewinnt Play Offs zur Bundesliga

Am vergangenen Wochenende konnten die Herren vom Bowlingclub Schwerin e. V. in Wildau ( Brandenburg) ihren langgehegten Traum wahrmachen, in der nächsten Spielsaison dürfen sie endlich auf nationaler Ebene um Strikes und Spares kämpfen.

© Franziska Zirr/

Als Landsmannschaftsmeister durften sie für Mecklenburg-Vorpommern an den Start gehen und gegen 8 andere Teams aus anderen Bundesländern im Norden kämpfen.
Nach dem Schweriner Bowlingverein vor nunmehr 15 Jahren ist es erst das 2.Mal, das Mecklenburg- Vorpommern bei den Herren in der 2. Bundesliga vertreten ist.

© Franziska Zirr/

Kapitän Martin Haecker ( der Terrrier ), Jan Liermann, Daniel Riess, Heiko Hacker, Andre Riess und Matthias Steffen dominierten besonders am 1. Spieltag( 5939 erspielte Pins, Schnitt 197,97), gingen mit einem für dieses Teilnehmerfeld riesigen Vorsprung in den 2. Wettkampftag ( 2826 Pins, Schnitt 188,40)und behielten trotz Nervosität am Ende gegen Gegner, die teilweise mit erfahrenen Bundesligaspielern am Start waren, die Nase vorn. Mit insgesamt 8765 Pins ( Schnitt 194,78) in ihren high Game spielten die Männer 1106 Pins ( Mannschaftsschnitt von 221 Pins!!!!!)

© Franziska Zirr/

Die im Schweriner Bowl In beheimatete Mannschaft präsentierte sich auf dem „Broadway“ genannten mittelkurzen Ölbild mit einer eher geringeren Ölmenge, auch dank der Heimbahn und dem Bowlmy in Rostock, gut vorbereitet und nach gefühlt 100 Versuchen ist es nun endlich geschafft.
Da die Damen des BC Schwerin e.V. ( Reingard Backhaus, Franziska Zirr, Harriet Hagemann, Maike Poblenz, Katja Poblenz und Karin Teichert) ihrerseits auch an den Play Offs in gleicher Halle teilnahmen und sich erwartungsgemäß im Mittelfeld platzierten, gab es denn auch einen kleinen Fanclub. Die Herren traten zu fünft an ( Damen zu viert), waren demnach später fertig und konnten zumindest im letzten Spiel einer Serie lautstark unterstützt werden.
Auch aus Schwerin und Rostock waren extra einige Bowlingenthusiasten angereist und konnten den historischen Moment miterleben.
Nach dem der 1.BC Rostock bei den Damen und nun den Herren vom BC Schwerin präsentiert sich der kleine Landesverband Bowling MV ganz schön groß.
Viel Glück und Erfolg in der nächsten Saison.
Text: Harriet Hagemann

Auch interessant!

Nullnummer bei Dauerregen

Hansestädter mit den besseren Chancen – Lima traf den Innenpfosten Hertha 03 Zehlendorf – FC …

Schreibe einen Kommentar