Startseite / Fussball / FC Anker vor dem Oberliga Saisonstart auf Koggenfahrt

FC Anker vor dem Oberliga Saisonstart auf Koggenfahrt

Vier Tage vor dem Oberligastart ließ der Wismarer Oberligist im wörtlichen Sinn die Anker lösen. Zusammen mit den Sponsoren ging das Team auf Koggenfahrt mit der Poeler Kogge. Die Poeler Kogge ist der Aufbau eines Wrackfundes nahe Timmendorf auf der Insel Poel, aber auch einen Nachbau in der Interpretation als mittelalterliche Kogge unter dem Namen Wissemara.

© Bernhard Knothe

Der Mythos Kogge kann mit der Poeler Kogge „Wissemara“ hautnah erlebt werden. Dabei sollen die damaligen handwerklichen Fähigkeiten und das hervorragende Segelverhalten dieses Schifftyps vermittelt und in der Realität vorgestellt werden. Derartige Schiffe, mit einer Tragfähigkeit bis zu 250 Tonnen, bildeten die Grundlage für den in der Hansezeit so typischen Transport von Massengütern – und waren somit Basis für die wirtschaftliche Macht und dem Aufstieg der Hansestädte im Nord- und Ostseeraum.

© Bernhard Knothe

 Den Sponsoren wurden die neuen Spieler direkt vorgestellt und Trainer Christiano Dinalo Adigo berichtete über seine Saisonziele. Bei vielen guten Gesprächen und einem deftigen Eintopf mit Bockwurst verbrachte das Team drei entspannende Stunden auf der Wismarbucht, bevor es am Donnerstag und Freitag mit der Vorbereitung auf das erste Punktspiel weiterging. Zum ersten Punktspiel erwarten die Hansestädter am Sonntag ab 14 Uhr den CFC Hertha 06 Charlottenburg.
Text: Bernhard Knothe

Auch interessant!

Punkteteilung am Ostufer

Am neunten Spieltag der Landesliga West gastierte der SC Parchim bei der SpVgg. Cambs-Leezen. Zunächst …

Schreibe einen Kommentar