Startseite / Fussball / FC Seenland Warin fördert nun auch den Nachwuchs

FC Seenland Warin fördert nun auch den Nachwuchs

FC Seenland Warin startet mit neuer aktiver E-Jugend

© FC Seenland Warin

Mit einer 1 – 3 Heimniederlage gegen den Mecklenburger SV startete die neugeründete E-Jugend des FC Seenland Warin am letzten Samstag in die Kreisliga Saison. Doch trotz der Niederlage war das Trainergespann um Stephan Buchs und Maik Grattke mit der Leistung der 9 und 10 jährigen Jungs zufrieden. Mit dem Anpfiff um 9:03 Uhr durch den Schiedsrichter Torsten Ries begann also ein weiteres Kapitel in der noch jungen Geschichte des FC Seenland. „Auf Grund der Ferien und verschiedener weiteren Faktoren konnten wir bisher nicht ein einziges Mal mit allen Spielern trainieren. Und doch standen 11 hochmotivierte Kinder bereit die Spaß haben wollten. Wir haben Kinder dabei, die noch nie aktiv Fußball gespielt haben. Daher war es nicht einzuschätzen wo wir stehen und sind mit dem gerechten Ausgang des Spiels hoch zufrieden“ so Buchs. Nach 4 Minuten gingen die Mecklenburger, die in der letzten Saison im gesicherten Mittelfeld landeten nach einem flachen Schuss in die linke Ecke mit 0-1 in Führung. Aber nun kam etwas mehr Ordnung ins Wariner Spiel. Nach einer Ecke erfolgte der Erste Schußversuch durch Ben Luca Münch. Dieser ging aber ungefährlich links am Gehäuse vorbei (11 Min.). Nun wurden die Mecklenburger gefährlicher. Die Wariner Hintermannschaft konnte einen Ball nicht entschlossen klären aber der an diesem Tag bestens aufgelegte Seenland-Schlussmann Marc Wader, parierte einen flachen Schuss in die Torecke sehr gut (13 Min.). Nur kurze Zeit später war es wieder Wader, der die Wariner vor einem größeren Rückstand bewahrte, als er einen sehr gut platzierten Schuss von der Strafraumgrenze nach außen abwehrte. In der 20. Minute dann der erste wirklich sehenswerte Spielzug der Glammsee-Kicker. Aus dem Zentrum heraus spielte Ben Luca Münch einen steilen Pass nach Rechtsaußen, wo sich Leon Buchs erst im Laufduell den Ball erkämpfte und im Zweikampf gegen einen Abwehrspieler durchsetzte. Die folgende scharfe Hereingabe in die Mitte verwertete Jannis Dunker und drückte den Ball über die Linie. Leider entschied Schiedsrichter Ries zu Recht das der Ball zuvor die Torauslinie überquerte und so blieb es bis zur Halbzeit beim 0-1. Nach der Pause waren es wieder die Mecklenburger die besser starteten. Nach einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld stand plötzlich der Mecklenburger Stürmer allein vorm Wariner Tor. Doch den rauslaufenden Wader konnte er auch beim Nachschuss nicht überwinden (31. Min.). In der 35. Minute vertändelte die Wariner Abwehr den Ball und lud die Gäste zum 0-2 ein. Jetzt wollten die Gäste mehr und liefen drückend das Wariner Tor an.
Quelle: FC Seenland Warin

Auch interessant!

Sportfreunde Schwerin bleiben auswärts ungeschlagen

Gelungener Inselausflug der Sportsfreunde Das Wetter war Top, die ersten Laubblätter fielen sanft und die …

Schreibe einen Kommentar