Startseite / Fussball / Frauen / FSV-Frauen retten in der Nachspielzeit einen Punkt

FSV-Frauen retten in der Nachspielzeit einen Punkt

Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga der Frauen trafen die Frauen des FSV 02 Schwerin auf den 1. FC Neubrandenburg 04. Die Schwerinnerinnen bestimmten in den ersten zwanzig Minuten das Spiel und hatten eine Riesenchance zur Führung durch Neuzugang Nele Korup. Diese war auch im weiteren Spielverlauf durch ihre Schnelligkeit ein steter Unruheherd. Danach gab der FSV das Spiel etwas aus der Hand und konnte aus einer sicheren Abwehrformation heraus nur noch gelegentlich offensive Aktionen setzen. Neubrandenburg war zwar spielbestimmend, konnte aber höchstens durch Einzelaktionen etwas Gefahr ausstrahlen.

©FSV Schwerin/

In der zweite Halbzeit das gleiche Bild mit vielen Mittelfeldaktionen. Ab der 55. Minute war der FSV dann stärker in die Defensive gedrängt und „bettelte“ um das 1:0. Dieses fiel dann auch in der 64. Minute durch Viviane Schönherr. Schwerin versuchte durch ein paar Umstellungen und Wechsel noch einmal alles und kam wieder besser ins Offensivspiel. Der insgesamt verdiente Ausgleich gelang dann durch die eingewechselte Melanie Keding in der Nachspielzeit.

Trainer Benjamin Lau war am Ende mit dem Punkt zufrieden: „Wir haben wieder einige neue Spielerinnen ins Team zu integrieren, die uns aber zukünftig sehr helfen werden. Die Ansätze im Spielverständnis waren zu erkennen. Auf die gezeigte Leistung kann man aufbauen.“

FSV mit: N. Prigge, N. Michaelis, J. Vetter, A. Preidel, M. Möller, L. Eisenhardt, L.-M. Kurow, Nadine Bulz, N. Korup, L. Drews, B. Müller, E. Langschwager (46.), L. David (59.), M. Keding (73.), I. Panzacchi (79.)

Auch interessant!

FSV B-Mädchen setzen Siegesserie fort

Eine durchschnittliche Leistung der B/C-Mädchen reichte zum fünften Sieg im sechsten Spiel der Verbandsliga M-V. …

Schreibe einen Kommentar